Was haltet ihr von so einem Preamp?

von meerschwein, 21.08.04.

  1. meerschwein

    meerschwein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.04
    Zuletzt hier:
    1.03.09
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Tiengen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.04   #1
    Was haltet ihr von einem Trace Elliot Preamp wie dem GP7 oder GP11?
    Die gibts ja bei Ebay ziemlich guenstig. Wie klingen die? Fuer welche Musikrichtungen sind die geeignet? Und ich hab gehoert dass seit Gibson die Firma uebernommen hat die Qualitaet abgenommen hat. Welche Serie muss ich also meiden?
     
  2. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 22.08.04   #2
    ich hatte mal vor 15 Jahren einen GP-11 - der rauscht wie die Sau... kauf Dir lieber den Sansamp
     
  3. strep-it-us

    strep-it-us Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 22.08.04   #3
    Der Tech-21 is mMn an Preamps momentan das enzig Wahre.
     
  4. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 22.08.04   #4
    die Ampeg Preamps sind noch ne Spur besser (wenn man Ampeg Sound will) aber natürlich auch ne ganze Ecke teurer
     
  5. meerschwein

    meerschwein Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.04
    Zuletzt hier:
    1.03.09
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Tiengen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.04   #5
    Also ich waer bereit so ca 100-120 Euro fuer einen Preamp auszugeben. Ich weiss dass das ziemlich knapp ist. Koennt ihr mir vielleicht ein paar aeltere gute Preamps sagen nach denen ich mich gebraucht umsehen sollte?
     
  6. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 22.08.04   #6
  7. meerschwein

    meerschwein Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.04
    Zuletzt hier:
    1.03.09
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Tiengen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.04   #7
    Kann mir jemand was ueber denn NE-1 von Yamaha sagen? Ist ja mit ca 75 Euro ziemlich guenstig. Hab hier im Forum nix ueber den gefunden.
     
  8. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.508
    Ort:
    Burladingen
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    13.267
    Erstellt: 23.08.04   #8
    Ist halt "nur" ein parametrischer EQ. Man kann den sicher auch als Preamp benutzen, aber die Möglichkeiten (auch die saubere Anpassung an die folgende Endstufe) sind doch sehr begrenzt.
    Wichtig bei einem Preamp sind auf jeden Fall ein Gain-Eingangsregler, um den Preamp auf den Pegel des Basses anzupassen und ein Ausgangsregler um das Ausgangssignal auf Endstufenniveau zu bringen. Dazwischen liegen dann eben noch mehr oder weniger umfangreiche Soundregelungs-Möglichkeiten.
    Ich glaube nicht, daß Du mit dem Ding glücklich wirst, dazu fehlt einfach zu viel von den Funktionen eines Preamps.
    Der NE-1 ist als Gerät in der Kette zwischen Bass und Amp ausgelegt was heisst, daß die Ausgangsstufe zum Eingang eines Amps mit Vorstufe passt und nicht zu einer PA-Endstufe.
     
  9. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    1.173
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.054
    Erstellt: 23.08.04   #9
    Hallo Meerschwein,


    ich muß Martin schon recht geben, ein GP 11 Mk V kann schon vernehmbar rauschen, wobei ich festgestellt habe, daß die Exemplarstreuungen, das Vorleben und die Applikation (reiner PreAmp oder als Teil eines Tops) mit entscheidend sind.

    Ich empfehle: gründlich antesten und genau hinhören.
    Speziell im EQ-bereich mit seinen vielen Bauelementen habe ich bei meinem PreAmp (Bj 1988) durch gezielten Austausch einiger Teile eine enorme Verbesserung erzielt (das Teil war damals gebraucht sehr günstig, deshalb hat sich für mich der zeitliche Aufwand gelohnt, finanziell war's 'n Pappenstiel; aber eben nur wenn Du Dir selbst helfen kannst).

    Der T.E. ist imho kein PreAmp für Fans von verzerrten Klängen. Mark King wurde damit berühmt - funky, klare, höhenreiche Sounds. Durch den EQ kann man aber auch im Baßbereich einiges bewegen, oder aber lästige Raumresonanzen und Wummerfrequenzen wegfiltern.

    Meine T.E.'s sind alle rel. alt, wie es mit der Qualität der neueren Produkte aussieht, kann ich nicht sagen. Seit der Übernahme durch Gibson hörte ich nicht mehr viel von T.E. Der damalige Chef von T.E. ist jetzt bei Ashdown....

    Über den Sansamp kann ich nichts sagen, hier im Forum wird er eigentlich immer recht gut beurteilt.
    Frage ans Forum: ist es eine Wissenslücke, den Sansamp klanglich nicht zu kennen? (Einsatz bei mir: Dixie, BigBand, Tanzmusik, gelegentl. Country)


    Norbert
     
  10. meerschwein

    meerschwein Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.04
    Zuletzt hier:
    1.03.09
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Tiengen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.04   #10
    Also im Prinzip bin ich schon in der Lage Sachen zu loeten etc. Was muesste man den genau machen?
     
  11. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 24.08.04   #11
    Ja! Egeal welche Musik man macht. Einen transparenten, warmen Sound, der von Schnurren bis Knurren reicht, wirst bestimmt auch du mögen.
     
  12. meerschwein

    meerschwein Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.04
    Zuletzt hier:
    1.03.09
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Tiengen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.08.04   #12
    Ich finde oft Trace Elliot Geraete aus der Series 6. Ist die schon von Gibson?
     
  13. meerschwein

    meerschwein Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.04
    Zuletzt hier:
    1.03.09
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Tiengen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.04   #13
    Kennt jemand den TE V-Type Preamp? Rauscht der auch? Der ist ja schon etwas neuer, und vielleicht auch von Gibson (btw. wann hat Gibson TE übernommen?). Wie ist der so von der Qualität? Die Soundsamples bei Basstasters haben mir aufjeden Fall gefallen.

    Edit: Sind eigentlich die Endstufen in den TE Geräten was besonderes oder kann ich mit nem TE Preamp und z.B. nem T.Amp (also eher günstiger) genauso gut klingen wie mit einem TE Top dass den selben Preamp drinn hat.
     
  14. basslinegenerat

    basslinegenerat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.04
    Zuletzt hier:
    2.11.04
    Beiträge:
    230
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.09.04   #14
    also ichhab den nathan east "preamp" gehabt und ich denk der is eigendlci nur ein EQ und zwar einer der nur nuancen ändert also ich hab ihn zurückgegeben weil er mir nciht vielseitig genug war ... und so wie ich das mitbekommen hab is der boost only ... aber er is ganz gut zum aufnehmen direkt ins mischpult oder wei bei mir in die soundkarte

    die te vorstufe also die v-type hab ich auch ... und zwar imemr ncoh und die geb ioch auch ned her ;) die is wirklich spitzenmässig ... hat halt passive klangregelung dh man muss scih schon spielen bis man versteht wie sie fuinktioniert und welches poti welches beeinflusst ... aber nach dem prinzip erst höhen dann mitten dann bässe funktioniert das ganz gut ... also ich kriegt alles hin von warm kompriomiert über cleanen slapsound bis dub oder verzerrt alles is drinn die megazerre is er halt ned ... aber hat einen fetten drückenden vintage sound ... besonders das mid poti gefällt mir sehr gut weils als push pull poti ausgelegt is und im gezogenen zustand sehr cool gelegt is ... weiß aber ned wo die mittenbereiche liegen in denen es angreift ...

    ... wenn du fragen hast dazu kann cih die gern beantworten ... kann dir auch samples zusammenstellen mit ein paar einstellungen ...


    greets

    ach ja die v-type is übrigends vom signalweg bauglecih mit der fender bassman schaltung und damit mit dem alembic f-1x preamp
     
Die Seite wird geladen...

mapping