Was heisst Class A/B?????

von fellowguy, 10.10.05.

  1. fellowguy

    fellowguy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.05
    Zuletzt hier:
    1.05.11
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.05   #1
    Hallo!

    Ich spiele mit dem Gedanken, mir einen Vollröhrencombo zuzulegen. Was heißt denn die Bezeichnung Class A/B????

    Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen!

    Mfg fellowguy
     
  2. Bato

    Bato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    1.679
    Erstellt: 10.10.05   #2
    So erklärts Onkel Frihu:


    Als Kompromiss zwischen A- und B-Betrieb bietet sich eben die AB-Betriebsart an. Hierbei werden die Vorteile der jeweiligen Betriebsarten vereint. Hier wird die Arbeitspunkteinstellung so gewählt, dass immer ein gewisser Ruhestrom fliesst (A-Betrieb) und bei steigender Aussteuerung ein kontinuierlicher Übergang in B-Betrieb erfolgt. Der Ruhestrom wird dabei so eingestellt, dass bei maximaler Leistung kaum noch Übernameverzerrungen mess- und hörbar werden. AB-Endstufen benötigen umso mehr Strom, je grösser die abzugebende Leistung ist. Dadurch sinkt proportional die Betriebsspannung wodurch wiederum der Verstärkungsfaktor etwas herabgesetzt wird. Es ergibt sich so vor Beginn der Übersteuerung ein leichter Kompressionseffekt, d.h. die Ausgangsspannung steigt nicht proportional zur Eingangsspannung. Besonders deutlich wird dies bei Netzteilen mit Röhrengleichrichtern (für die Endröhren).

    Nähere Infos unter www.frihu.com
     
  3. Kurt_Anhänger

    Kurt_Anhänger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    12.06.09
    Beiträge:
    316
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 10.10.05   #3
    Ob ihm das geholfen hat?:rolleyes:
     
  4. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 10.10.05   #4
    Bei Gitarrenamps gibt es nur Class A oder Class AB. Reiner Class B Betrieb kommt nicht vor.

    OK, praktischere Erklärung:

    Class A bietet weniger Leistung und verbraucht mehr Strom, dafür ist der Klang wärmer, es zerrt früher (aber nicht so brutal) und der Amp spricht großartig auf Spielnuancen an (Anschlag, Volume Regler auf der Gitarre). Class A Amps decken schonungslos Spielfehler auf.

    Class AB Amps haben mehr Leistung (bei gleichen Röhren mehr als die doppelte), verbrauchen dabei weniger Strom und klingen "tighter", moderner.


    Ein Blick in meine FAQ ist auch zu empfehlen.
     
  5. zion

    zion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    26.01.10
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    198
    Erstellt: 10.10.05   #5
    und jetzt noch ein Beispiel:
    Orange und hiwatt sind typische Class A Amps also wenn du ne Band mit sowas auf der Buehne siehst und der sound dir gefaellt dann ist das dein Ding.

    Marshall, Mesa, Engl, Peavey sind typische Class AB Amps die sind zumindest beim moderneren Sound ueblich.
     
  6. inoX

    inoX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.05
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    183
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.05   #6
    ich sag das jetz ungern, weil ich dafür garaniert beschimpft werde...
    aber ich an deiner stelle würd mal nen vox valvetronix anspielen - der klingt überzeugend nach verschiedenen Class-A oder Class-AB amps und weist tatsächlich die beschriebenen eigenschaften auf.
     
  7. zion

    zion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    26.01.10
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    198
    Erstellt: 10.10.05   #7
    da stellt sich ja eigentlich die frage ob der fragesteller ueberhaupt auf der suche nach nem Verstaerker ist oder einfach mal nur ne Frage beantwortet haben wollte.
     
  8. Tibor

    Tibor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    1.391
    Ort:
    Halle/S.
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    3.755
    Erstellt: 10.10.05   #8
    das Zweite stimmt ja...aber das erste auf keinen Fall... Orange Amps (mit Ausnahme der AD Serie) sind grundsätzlich im CLASS A/B Modus im Betrieb...gleiches gilt für Hiwatt (die hatten meiner Mainung nach noch nie nen Class A Gerät im Programm)... VOX AC30/AC15 wäre hier ein besseres Beispiel gewesen...

    @ Hoss...reiner Class B Betrieb gibts auch bei Gitarren Amps... Beispiel Kitty Hawk Triumph Mk I. 300Watt RMS aus 6xEL34...ist aber auch der einzige der mir jetzt einfällt......aber vorsicht mit dem Wort "garnicht"
     
  9. thecurlyfreak

    thecurlyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    10.07.08
    Beiträge:
    206
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.10.05   #9
     
  10. Newsted

    Newsted Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.686
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    7.901
    Erstellt: 10.10.05   #10
    Gerade für Anfänger wär sowas empfehlenswert (wenn es im preislichen Rahmen wäre), damit der Blick auf Spielfehler nicht verdeckt wird.
     
  11. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 10.10.05   #11
    Genau. Anfänger haben die Tendenz, mit ihren Multi-FX Kisten mit Zerre und Delay alles zuzudecken. Wenn man dann das erste mal an so einem Röhrenamp spielt erschrickt man förmlich, wie schlecht man spielt.
    Mein erster Röhrenamp war die beste Investition von allen.
     
  12. snakeeater

    snakeeater Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.03
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    312
    Erstellt: 10.10.05   #12
    gibs sowas nur bei Boxen oder auch bei Topteilen?
    Es steht ja meistens bei der Beschreibung nicht, wie kann ich denn merken welche Class es ist?
     
  13. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 10.10.05   #13
    Ich empfehle nochmals die Literatur meiner FAQ.
    Boxen sind keine Verstärker! Combos oder Tops können Class A sein.
     
  14. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 10.10.05   #14
    Wenn nix dabei steht, isses meist A/B. Bei Class A schreibt man es dagegen meist dazu. Keine Garantie, aber hohe Trefferquote :)
     
  15. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 10.10.05   #15
    Diese Class A bzw. Class A/B Sache bezieht sich auf den Weg des Signals durch die Röhre(n). Also Eintakt oder push/pull. Ein Amp mit einer Vorstufe und einer Endstufe ist immer Class A (Fender Champ, Epiphone Junior etc.), da das Signal nicht gesplittet und getrennt durch die Röhren geschickt und dahinter wieder zusammengefügt wird.
    Wobei das aber auch meist mit einem immensen Leistungsverlust verbunden ist. (Aber auch mit einem ganz anderen Klang)
    Hat also mit Boxen oder Speakern nichts zu tun.:great:
     
  16. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 10.10.05   #16
    Hallo HOSS,

    mein Kumpel hat einen Mesa Mark III er kann hinten am Amp zwischen Class A Class B und AB (das wäre dann zwischen A und B) ..... :confused: ?!
     
  17. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 10.10.05   #17
    Jaein, so richtig stimmt das im Fall des Mesas nicht. Wenn ich mich recht erinnere, dann verschieben die nur den Arbeitspunkt. Aber im Endeffekt ist es immer A/B-Betrieb wenn man es formal betrachtet. "Echte" Class A Amps findet man sowieso kaum, auch wenn die Hersteller sich gerne damit schmücken. Eine SE Endstufe ist sicher Class A, aber ein AC30 nicht. Das ganze ist sehr technisch, denke nicht daß das viele Leute interessiert. Wichtig ist ja sowieso nur, was hinten rauskommt...
     
  18. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 10.10.05   #18

    Stimmt
     
Die Seite wird geladen...

mapping