Was heißt "offen"?

von Floemiflow, 25.02.05.

  1. Floemiflow

    Floemiflow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.05
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    2.274
    Erstellt: 25.02.05   #1
    Was will der gut informierte Gitarrist eigentlich sagen wenn einem Amp/einer Box das Prädikat "offen" zuspricht. Bezieht sich das eher auf das Frequenzspektrum, oder auf die Dynamik bezogen auf bestimmte Frequenzen? Ich weiß zwar wie sich "offen" anfühlt, aber was dahinter steckt weiß ich nicht. Wie bringt man einen Amp (z.B. Engl, der ja nicht so "offen" klingen soll) dazu, "offener" zu klingen? Vielleicht mit einem EQ, der bestimmte Frequenzen hervorhebt? Was meint ihr?

    P.S.: "Philosophie (Tone? Anm. v. FF) ist abarbeiten am Begriff." (Hegel) :D
     
  2. Phil

    Phil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    29.01.13
    Beiträge:
    339
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 25.02.05   #2
    hallo.

    hegel ist zwar cool hat aber nicht gitarre gespielt.
    mit offen meint man bei boxen meinst die bauweise (rückwand),
    bei amps hingegen sind damit klare präsenzen (im gegensatz zu sahnig,muffig und drcukvoll), tendenziell weniger mitten und nen zurückhaltender, räziser bass gemeint. offen bedeutet zwar nicht hifi-mäßi (badewanne), geht aber in die richtung. mit offen meint man auch hell und artikuliert, was durchaus analog zu boxen und deren bauweise zu sehen ist.
    nen fender HRDeluxe klingt offener als nen recto an ner rectobox, nen jazzchorus offener als nen bluesbraker oder nen soldano.
    des is aber auch nur nen fingerzeit, solche begriffe sind immer schwer zu beschreiben.
     
  3. Hurdibrehan

    Hurdibrehan Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.04
    Zuletzt hier:
    10.07.05
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    algovia
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    621
    Erstellt: 25.02.05   #3
    im sinne von fireball und powerball kann ich dir getrost sagen dass man diesen amps den komprimierten leadsound nicht abgewöhnen kann.
     
  4. P.D.

    P.D. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    1.10.13
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 25.02.05   #4
    ich denke man könnte es so beschreiben: schraub deinen tone-regler auf ->es klingt offen - schraub deinen tone-regler zu ->dann klingt es immer weniger offen bis es sich so anhört als ob nebenan jemand spielt.
     
  5. Phil

    Phil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    29.01.13
    Beiträge:
    339
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 25.02.05   #5
    auch ne treffende art des zu beschreiben, hätt ich mal drauf kommen können :rolleyes:
     
  6. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 25.02.05   #6

    das ist definitiv falsch!!

    komprimiert="gebündelter" und offen eben offen weiß auch nicht wie ich das beschreiben könnte
     
  7. Phil

    Phil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    29.01.13
    Beiträge:
    339
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 25.02.05   #7
    meinst du vielleicht das es nicht um hoch oder tief, sonder um luftig oder gepresst geht ? bedeutet offen vielleicht auch viel dynamik ?
     
  8. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 25.02.05   #8
    richtig!

    komprimierung nimmt auch dynamik....
     
  9. P.D.

    P.D. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    1.10.13
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 25.02.05   #9
    war ja vllt auch net die fachlichste art des zu beschreiben aber vom sound her kommt es meiner meinung nach schon in etwa hin. ich denke nicht das es DEFINITIV falsch ist.
     
  10. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 25.02.05   #10
    interessant wäre sicher wenn man sich das mal anhören könnte... Hat jemand Sound Sampels zu einem sehr offenen und einem stark komprimierendem amp, die in etwa gleicher zerrstufe gemacht wurden?
     
  11. constraint

    constraint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    6.12.13
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    118
    Erstellt: 25.02.05   #11
    Na ja, die eher offenen Sounds liefern Kandidaten wie Marshall, Fender...
    Tighten Zerrsound gibts bei Recti, Cobra und ganz besonders auch bei den Engls. Leider geht bei letzteren vor lauter Gain manchmal die Dynamik flöten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping