Was ist am S-1 so besonders?

von The_Mo, 13.03.08.

  1. The_Mo

    The_Mo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.07
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Ouberfrangn
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    859
    Erstellt: 13.03.08   #1
    Hallo Leute,

    Hier eine Frage die mich schon lange interessiert: Was ist die Besonderheit am Fender S-1 Switch? Offensichtlich ist er ja mehr als ein einfacher DPDT-Schalter.

    Außerdem ist da noch ein Kondensator mit im Spiel, dessen Grund ich mir nicht erklären kann.:screwy: Hat er irgendwelche klangtechnischen Auswirkungen? Wenn ja, wäre es möglich/sinnvoll diese Konstruktion nachzubauen?

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen,

    Gruß, Mo
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 13.03.08   #2
    gibste mal n link? was soll ein schalter besonderes haben?

    kondensator KANN (mit ziemlicher sicherheit) ein knackschutz sein...
     
  3. Thunderbird1974

    Thunderbird1974 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    685
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    990
    Erstellt: 13.03.08   #3
    Der S1-Switch schaltet die PU entweder seriell oder parallel.
    Leider weis ich nicht bei welcher Schalterstellung was aktiviert ist.
    Aber wenn der Knopf gedrückt ist, klingt der Bass "dünner", weniger druckvoll..., deshalb benutze ich diesen Knopf gar nicht. Meiner Meinung nach hätte sich Fender dieses Feature auch sparen können.
     
  4. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 13.03.08   #4
    Hallo Mo,

    Kondensator? Bist Du sicher?
    Ich sehe zumindest in den Fender Plänen keinen Kondensator; auch nicht in der Stückliste.
    [​IMG]

    Der Einzige Kondensator der da aufgelistet ist, ist für das Ton Poti.

    Hast Du mal ne Quelle oder kannst ein Bild besorgen?

    Gruß
    Andreas

    EDIT:
    @ Thunderbird: Beim P-Bass hast Du Recht. Da ist das Blödsinn.
    Beim Jazz Bass hingegen macht es Sinn.
     
  5. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 13.03.08   #5
    Kondensator am S1? Noch nicht gesehen, aber im Grunde ist da nichts Außergewöhnliches dran. Wie schon gesagt schaltet der S1 beispielsweise bei Jazzbass die beiden Pickups entweder in Reihe oder parallel.
    Ich habe ihn bei mir nachgerüstet und finde den Effekt sehr nützlich. Normalerweise ist der Jazzbass parallel verdrahtet. Schaltet man ihn am Schalterchen auf seriell, gibt es nen satten Mittenschub, der Sound wird roher, etwas undefinierter, aber dafür auch ein bisschen druckvoller.
    Einer der Vol.-Potis wird dann umgangen und die beiden Pickups funktionieren quasi als eine Einheit.

    Großer Unterschied für ganz kleines Geld. (Mit ein paar Cent für den Minischalter hat man schon alles, was man braucht.)

    Beim Preci, dessen Pickup normalerweise seriell geschaltet ist, macht es meiner Meinung nach jedoch keinen Sinn, bzw. keinen schönen Sound, wenn der Splitcoil parallel läuft. Ist aber Geschmackssache...

    Edit: Cadfael war mal wieder schneller....:-)
     
  6. The_Mo

    The_Mo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.07
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Ouberfrangn
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    859
    Erstellt: 13.03.08   #6
    Schon mal Danke an euch alle.

    @Andreas: Hätte ich den Schaltplan gefunden, wäre das Thema erledigt gewesen^^. Den Kondensator hab ich bei einer Gitarre(Fender Baja Telecaster) gesehen und hab dann gleich von Gitarren auf Bässe geschlossen.

    Hätte mich auch gewundert,wenn da einfach so ein Kondensator rumdümpelt.

    Gruß, Mo

    Edit: @dude: Was der Schalter macht war mir schon klar ich hab ja auch selbst einen in meinen Jazzi gebaut. Was ich wissen wollte war bloß, ob sich der Fender S-1 in irgendeiner Form von einem gewöhnlichen Push-Push Poti unterscheidet, was er anscheinend nicht tut.
     
  7. Thunderbird1974

    Thunderbird1974 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    685
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    990
    Erstellt: 13.03.08   #7
    Ich hätte dazu schreiben sollen, dass ich einen Preci hab.
    Den S1-Knopf an einem Jazzer hab ich nie getestet - daher gilt meine Aussage natürlich nur für den Preci.
     
  8. The_Mo

    The_Mo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.07
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Ouberfrangn
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    859
    Erstellt: 13.03.08   #8
    Wie Dude schon gesagt hat: Großer Unterschied für kleines Geld. Einen Seriell/Parallel-Schalter einzubauen ist eine einfache und günstige Modifikation, die ich jedem Jazz-Bass-Spieler empfehlen möchte.
     
  9. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 13.03.08   #9
    Hallo Mo,

    bei der Baja Tele kann ich mir vorstellen wozu der zweite Kondensator ist.
    Der würde auch ohne S1 da sein. Der ist ans Volumenpoti gelötet, damit die Höhen beim Leiserdrehen erhalten bleiben. Da lötet man zwischenmittleres und linkes Beinchen des Volumenpotis einen Kondensator zwischen 220 pF und 1 nF.

    Bei Bässen (und den meisten anderen Gitarren) macht man das normalerweise nicht, da der Sound beim Zudrehen des Volumenpotis etwas heller wird.

    Gruß
    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping