Was ist das für ein Bauteil? ...aus dem Paula E-Fach

von Skogtroll, 10.03.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Skogtroll

    Skogtroll Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.11
    Zuletzt hier:
    21.11.18
    Beiträge:
    997
    Ort:
    Zwischen Kiel, Neumünster und Rendsburg
    Zustimmungen:
    235
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 10.03.16   #1
    Moin an die Elektroniker unter Uns!

    Es geht um das mit dem roten Pfeil gezeigte weiße längliche Bauteil auf einer Gibson Les Paul Platine. Es geht gegen Masse von dem Schalter der Push-And-Pull-VolumenPotis.

    Nach dem was drauf steht, muss es sich um einen Kondensator handeln, allerdings habe ich solch eine Bauform noch nicht gesehen:


    GibsonElectronic01.jpg


    Folgendes steht drauf:
    • 150 M
    • .01 µF +/- 10%
    • 400VDC DK
    ...ja, das M ist durchgestrichen.

    Meine 1. Frage: Welcher Gruppe/Art der der zahlreichen Kondensatoren ist dieser zuzuordnen?

    In einem Gibson-Schaltbild, welches ich mal zu meine Paula auf der Gibson Seite gefunden habe, ist/sind diese/r Kondensator nicht (!) eingezeichnet. Was ich sehen kann, dass er gegen Masse gelegt ist. Deshalb meine Vermutung und das wäre auch...

    ...meine 2. Frage: Soll der Kondensator der Entstörung dienen - also Schaltgeräusche des Schalters eleminieren?

    Und 3. Frage: Kann man diesen Kondensator nicht auch weglassen? ...wären da wirklich Schaltgeräusche zu hören?

    Danke Euch Allen!

    LG
    Lenni
     
  2. Be.eM

    Be.eM HCA Steinberger HCA

    Im Board seit:
    07.05.08
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    3.228
    Zustimmungen:
    2.470
    Kekse:
    27.163
    Erstellt: 10.03.16   #2
    Hallo Lenni,

    das dürfte ein ganz normaler Folienkondensator sein. Ich habe keine Ahnung, was der Schalter am Volume-Pot überhaupt tun soll, aber dieser Kondensator hat mit dieser Funktion zu tun. Unterdrückung von Schaltgeräuschen sicher nicht, da hätte ein Kondensator nur Sinn, wenn irgendwie Gleichspannung auf der Leitung ist. Was bei einer Paula eher unwahrscheinlich ist. Schaltbarer Kondensator auf Masse riecht für mich nach zusätzlich schaltbarer Höhenbedämpfung… kann das sein, dass es eine schaltbare "mellow, sweet, jazz"-Funktion gibt?

    Grüße,
    Bernd
     
  3. Gast 2356

    Gast 2356 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.15
    Zuletzt hier:
    29.05.17
    Beiträge:
    1.700
    Zustimmungen:
    716
    Kekse:
    1.961
    Erstellt: 10.03.16   #3
    Kann man so nicht eindeutig erkennen,
    könnte auch ein zuschaltbarer Treble-Bleed sein.
     
  4. Be.eM

    Be.eM HCA Steinberger HCA

    Im Board seit:
    07.05.08
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    3.228
    Zustimmungen:
    2.470
    Kekse:
    27.163
    Erstellt: 10.03.16   #4
    Jepp, wenn er nicht auf Masse, sondern von Poti-Eingang nach Poti-Ausgang geht. Deshalb ja meine Frage, was der Push-Pull denn eigentlich leisten soll. Mich würde es irritieren, wenn mein Auto ein zusätzliches Pedal hat, von dem ich gar nicht weiß, was es tun soll… :)

    Grüße,
    Bernd
     
  5. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    23.09.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.297
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 10.03.16   #5
    Die Push/Pulls bei Gibson Gitarren erfüllen folgenden Zweck:

    Push/Pull an den Volume Potis = Coilsplit des jeweiligen PUs
    Push/Pull an Tone Neck-PU = Phasendrehung des Neck-PU (funktioniert aber nur bei Toggle in Mittenstellung, bzw. wird dann merkbar)
    Push/Pull an Tone Bridge-PU = Pure Bypass
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. Be.eM

    Be.eM HCA Steinberger HCA

    Im Board seit:
    07.05.08
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    3.228
    Zustimmungen:
    2.470
    Kekse:
    27.163
    Erstellt: 10.03.16   #6
    Das ist irgendwie widersprüchlich. Ich kenne die Gibson Push-Pull-Potis nicht, aber ich sehe zumindest auf den Fotos keinerlei Schaltkontakte außer den beiden oben, die offensichtlich irgendwas (das andere Ende des schwarzen Drahtes) über den Kondensator auf Masse legen. Wie ein Coil-Split sieht eigentlich nicht aus, denn der müsste die halbe Spule direkt auf Masse legen. Oder?

    Grüße,
    Bernd
     
  7. Skogtroll

    Skogtroll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.11
    Zuletzt hier:
    21.11.18
    Beiträge:
    997
    Ort:
    Zwischen Kiel, Neumünster und Rendsburg
    Zustimmungen:
    235
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 10.03.16   #7
    DANKE für Eure Antworten!

    @rock4life81 hat die richtigen Antworten zu den Push-And-Pull Schaltern bei der Gibson gegeben. Danke dafür!

    ... ich habe jetzt noch mal nachgemessen. Ist ein wenig abgefahren was Gibson da macht. Es wäre natürlich am besten, das ich jetzt hier eine kleine Zeichnung liefer... ...aber ich versuch es mal so:

    Schaut noch mal auf mein Bild

    [​IMG]

    Rechts sieht man das Volumenpoti mit diesem "schwarzen Kasten" drauf > dieser "schwarze Kasten ist ein einfacher Schalter > oben an diesem sind zwei schwarze Kabel zu sehen > das rechte kommt von einer Humbucker-Spule > es geht über den Schalter > zum anderen Kabel raus in den Kondensator (roter Pfeil), welcher zur Masse geht

    Das soll bzw. ist wohl das Splitten a-la Gibson.

    Bevor ich jetzt weiteres sage, möchte ich erstmal Eure Meinungen dazu hören... :gruebel: ...weil ich mir hier gerade die Augen reibe und es erstmal nicht wirklich verstehe...

    Edit - so, gehe hier noch mal rein > habe wohl den Schaltplan gefunden

    GibsonLesPaulStandard2012.jpg

    ...das soll der der Standard 2012 sein. Ich habe ihn kurz geprüft, der müsste der 2013'ner entsprechen!

    LG
    Lenni
     
  8. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    23.09.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.297
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 10.03.16   #8
    Viele Gibson Studios seit 2012 bis heute haben das Coilsplit auf den Volume Potis, aber keine Phasenumkehr oder den True Bypass.
    Seit 2014 (wenn ich mich recht erinnere) findet man auch auf Traditionals den Coilsplit und zusätzlich die Phasenumkehr.
    Bei den Standards findet man seit 2012 alle 4 Push/Pull Funktionen...

    Die Schaltpläne sollen sich (angeblich) seit der Einführung 2012 nicht mehr geändert haben..

    Mehr weiß ich dazu leider nicht...
     
  9. Skogtroll

    Skogtroll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.11
    Zuletzt hier:
    21.11.18
    Beiträge:
    997
    Ort:
    Zwischen Kiel, Neumünster und Rendsburg
    Zustimmungen:
    235
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 10.03.16   #9
    Also nach dem Schaltbild handelt es sich erst mal definitiv um einen Kondensator. Soweit sind wir/bin ich schon mal. Oder?!?

    ...nur hat man denn so wirklich die Splitfunktion??? Normalerweise hat man den Split, wenn man eine der beiden Spulen eines Humbuckers gegen Masse kurz schließt - oder tütter ich mir hier was zusammen... :confused:

    Die Frage wäre ja: Ist der hier beschriebene Kondensator in der L-age, das Audio-Signal "an der Spule vorbei" zu leiten?

    Also wenn man den Kondensator weg lässt, dann hätte man ja den klassischen Kurzschluss über eine Spule.

    -----

    Ich habe das Thema wegen der Übersicht/Ordnung/Struktur hier in diesen Forumsbereich gepostet. Eigentlich wechsel ich gerade die PUs > dieser Thread:

    Sind die Gibson Burstbucker Pro gewachst oder nicht?!

    Für Euer Verständnis hier: Ich baue gerade Seymour Duncan PUs in meine Paula. Und dazu baue ich die kpl. Elektronik neu auf > allerdings ohne "Out of Phase" (benutze ich sowieso nie), sondern nur mit dem Split über beide PUs und der jeweilige Push-And-Pull-Schalter ist an den Tone-Potis. Ich habe nur gerade eine Zwangspause > diese Push-And-Pull Potis passen nämlich nicht (!) in meine Paula, ich hoffe morgen diese zu kriegen.

    Leider ist mir beim Ausbau der Platine einer dieser beiden omminösen Kondensatoren kaputt gegangen - ich vermute aber eher, dass dieser schon angebrochen war. Meine Paula ist von wirklich guter Qualität, aber bei der Elektronik (einschließlich der PUs) haben die Gibson-Leute nicht allzu sorgfältig gearbeitet... Ich möchte dennoch die Platine wieder reparieren.

    LG
    Lenni
     
  10. TheShadow

    TheShadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.12
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    302
    Kekse:
    1.451
  11. Skogtroll

    Skogtroll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.11
    Zuletzt hier:
    21.11.18
    Beiträge:
    997
    Ort:
    Zwischen Kiel, Neumünster und Rendsburg
    Zustimmungen:
    235
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 10.03.16   #11
    Jooo! Danke!

    ...und über diese Threads kommt man dann zu @DerOnkel > und der erklärt das hier sehr sehr gut!!!

    O.K. ...wir reden hier also von einem "Pseudo-Single-Coil"... ...soll ich Euch mal ganz ehrlich was sagen: Ich bin froh, dass ich mir jetzt alles schön Old-School-Mäßig aufbaue... ...ich mags klassisch einfach! Und soll doch der gesplittete Humbucker brummen...

    Danke Euch Allen!

    LG
    Lenni
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  12. murle1

    murle1 RBC-Guitars HCA

    Im Board seit:
    13.05.08
    Zuletzt hier:
    17.11.18
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    Minden/Westf.
    Zustimmungen:
    3.477
    Kekse:
    40.553
    Erstellt: 11.03.16   #12
    Ich glaube, die Gibsonleute wollten das Rad neu erfinden? Wenn eine Paula, dann eine Paula - und kein Elektroladen....Millionen - und mehr - haben ohne das Geraffel einen guten Ton gehabt. Was soll der ganze "Unfug"?? So etwas käme in keine Gitarre von mir. Da bin ich Traditionalist....
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    23.09.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.297
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 11.03.16   #13
    Neu erfinden sicher nicht, sondern einfach neue Features in die Gitarren bauen, um die LesPaul einfach flexibler zu machen. Die Sache mit dem Kondensator dient einfach dazu, eine Brummfreie SC-Schaltung zu realisieren. Und ja .. Gibson realisiert den Coilsplitt bewusst nicht im klassischen Sinn, wahrscheinlich um weiterhin deren PUs in jedem Betriebsmodus brummfrei zu halten ... (Gibt ja aktuell genug anderes über das zu meckern wäre :D )
     
  14. Skogtroll

    Skogtroll Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.11
    Zuletzt hier:
    21.11.18
    Beiträge:
    997
    Ort:
    Zwischen Kiel, Neumünster und Rendsburg
    Zustimmungen:
    235
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 11.03.16   #14
    ...nun ich bin gerade dabei, meine Seymour Duncan in die Paula zu bauen.... ....eigentlich wollte ich die Elektronik kpl. neu richtig schön "Old-School-Mäßig" reinzubauen. Habe mir diverse Potis u.a. gleich mit dazu bestellt... ....wenn da nicht die Falsch-Info zu Push-And-Pull Poti auf der Thomann-Seite wäre: "Passen für Single-Cut-Modelle" und irritierende Maßangaben - wenn man es mit anderen Potis vergleicht - tun noch ihr übriges dazu...

    Lange Rede kurzer Sinn: Diese Potis passen nicht in meine Paula und die Ersatzlieferung von Thomann war heute nicht in der Post.... ....ich verbaue jetzt wieder die Gibson-Platine und "knipse" diese kleinen Stecker der BurstBucker PUs mit einem Stück Kabel dran ab > löte sie 1:1 an die Seymour Duncan.

    Bei "diesem ganzen Gebaue" merke ich eins ganz deutlich: Eine Platine nimmt einem die Flexibilität!!! Definitiv!!! Es ist ist viel viel schöner, wenn die Elektronik in einer Gitarre "frei schwebend" verbaut ist!

    Jeppp!!! Richtig!!! Kann ich Dich zu 100% unterstützen!!!

    -----

    Den defekten 10 Nano-Farad Folienkondensator habe ich erst mal mit einem Kabel überbrückt > also ein "reinrassiger Split". Ich höre mir das mal an. Wenn es mit einem Kondensator besser ist, bestelle ich mir den bei Reichelt. Wird dann kein axialer mehr sein - kriegt man kaum oder sagen wir lieber so gut wie gar nicht -, aber auch die auf Rastermaß spezifizierten Modelle bekomme ich "untergelötet" :D

    LG
    Lenni
     
  15. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    20.11.18
    Beiträge:
    8.685
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.273
    Kekse:
    47.922
    Erstellt: 13.03.16   #15
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping