Was ist das genau?

von emo, 27.06.04.

  1. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 27.06.04   #1
    Folgende Frage:

    Was ist das genau für ein Gerät und was kann man damit genau anfangen? Ist es ne Art Endstufe? Habe davon leider weniger Ahnung und das Ding hier noch rumstehen...

    > Klick <

    Vorallem: Was sind das für Anschlüsse unter "Anschluss 1" und "Pegel"

    Außerdem sind die auf den letzten Bildern zu sehenden Kabel dabei.. wenn man sie zusammen Steckt kommt ein ewig langes Microkabel bei raus...
    Aber die anderen Stecker habe ich noch nie irgendwo gesehen..

    Bitte um Hilfe, danke schonmal...
     
  2. beowulf666

    beowulf666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.04
    Zuletzt hier:
    28.04.15
    Beiträge:
    577
    Ort:
    Im Norden.
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.083
    Erstellt: 27.06.04   #2
    Sieht für mich nach nem Powermixer aus, d.h. Mixer mit Endstufe.
    Mit den Kabeln kann ich dir aber auch nicht weiterhelfen...
     
  3. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 27.06.04   #3
    Das ist ein "Mischverstärker". Sieht nach "alt" aus, aber ich glaub die gibt's fast noch. Anzutreffen in älteren Konferenzsälen, Hörsäälen, aber auch Kirchen und eben vielen Festinstallationen.

    Ausgänge: Direkt 1-4 für 100V, DIN-Buchse für 4-8 Ohm.

    100V wird für Installationen gebraucht (Kaufhäuser, Restaurants), da man da leichter mehrere Lautsprecher anschließen kann.

    Insgesamt 7 Eingänge, Nr. 1 nur für Tonband (DIN-Buchse), 2-7 für Mikro (XLR-Eingänge). An "Pegel" können weitere Mischverstärker parallel angeschlossen werden.


    Hier gibt's ne Anleitung:
    http://www.straesser.de/download/2037d.pdf

    Dieht nach dem 2037 aus, obwohl ich meine da 2039 zu lesen.

    Ich denke dadurch klärt sich alles. Aber dass die Jugend DIN nicht mehr kennt... :eek:
     
  4. emo

    emo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 27.06.04   #4
    Ist es dann also z.b. Möglich ne normale Box (sprich Monitor-Box etc) an "Direkt" anzuschließen bzw wo bekomm ich ein entsprechendes Kabel her?

    Was sind diese "Din"-Kabel für welche und könnte ich mir nen Kabel mit Din <--> Speakon basteln?

    Das müsste doch dann eigentlich funktionieren wenn ich nen Micro evt. mit Vorverstärker an einen der Kanäle 2-7 anschließe oder?

    Edit:
    Glaube da ist garkeine Buchse in dem 4-8 Ohm Ausgang, kann das sein:
    http://mitglied.lycos.de/caradryelsb/amp/amp5.jpg
     
  5. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.618
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.930
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 28.06.04   #5
    Nein! 100V-ELA-Technik ist eine ganz andere Baustelle als Musiker-PA! Sprich, es sind auch ganz andere Chassis verbaut etc. Besser lassen.
    Strässer macht(e) zwar gute Installationsanlagen, aber für den Proberaum oder die Bühne ist das nix. Mein Tipp: Bei Ebay verticken oder dem PA-Forum mal anbieten, sowas wird (wenn es funktioniert) immer wieder mal gesucht.
    Und von dem Erlös dann was anderes kaufen.

    Die Preamps sollten dort schon drin sein...

    Jens
     
  6. emo

    emo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 28.06.04   #6
    Okay.. was kann man für das Gerät denn noch bekommen?

    Sprich was ist das Teil in etwa Wert?
     
Die Seite wird geladen...

mapping