Was ist der Unterschied zwischen Transistor und Röhrenamp??

von diskofolk80, 28.03.08.

  1. diskofolk80

    diskofolk80 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.08   #1
    Wer kann mir den Unterschied zwischen Transistor und Röhrenamp erklären?

    Hat der Röhrenamp etwa eine Endstufe??


    Danke für evtl. Antworten!!
     
  2. Kramusha

    Kramusha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    2.574
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    11.822
  3. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 28.03.08   #3
    Ein Chevy mit einem V8 und ein Mitsubishi Lancer Evolution sind beides Autos. Schnelle Autos. Der eine hat nen anderen Motor als der andere, aber sonst haben beide vier Räder und fahren und von außen sieht man den Unterschied wohl nicht sooo krass.
    Aber sie klingen anders und fahren sich anders...obwohl sie beide Motor, Karosse, Fahrwerk und Räder haben...

    MfG OneStone
     
  4. fauler_Zauber

    fauler_Zauber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.06
    Zuletzt hier:
    22.05.16
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    700
    Erstellt: 28.03.08   #4
    Vergleich besser Diesel mit Benziner...
    Aber prinzipiell ist der unterschied nicht groß,
    beide fahren, bzw. verwandeln ein kleines elektrisches Signal in ein GROSSES Signal...
    Transistoren haben bei kleinen Leistungen einen höheren Wirkungsgrad, Röhren bei großen Leistungen...

    Die Endstufe bekannter "Von der Nordsee bis zum Harz"-Sender wird bestimmt nicht über eine Halbleiterentstufe gehen... 1MW als linearer Signal- Halbleiter (ich meine jetzt keine IGBT's oder so)
    weiß nicht ob das gemacht wird. (Ok, irren kann sich jeder...)
     
  5. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 28.03.08   #5
    Warum haben Röhren bei großen Leistungen einen besseren Wirkungsgrad als Halbleiter?
    Das Problem ist eher die mangelnde Spannungsfestigkeit der Halbleiter, man kann bei 20kV damit nicht mehr so gut arbeiten...zumindest war das lange Zeit so.

    Lineare Endstufe und 1MW verbietet sich eher. Diese Sender sind höchstwahrscheinlich keine Linearendstufen, bei denen handelt es sich ja meist um Lang/Mittelwellensender, da fährt man normalerweise nicht unbedingt mit Linearendstufen.
    Heute werden die meisten Funksender schon mit Halbleitern hochgezogen, da ist die Entwicklung weit fortgeschritten. Außerdem setzt man inzwischen mehr auf dezentrale Versorgung, d.h. mehr kleine Sender statt einem großen. Mittelwellensender wirklich hoher Leistung sind eher die Ausnahme.

    MfG OneStone
     
  6. Purist

    Purist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    CH, D
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.085
    Erstellt: 28.03.08   #6
    ob der threadsteller das jetzt versteht ;-)
     
  7. diskofolk80

    diskofolk80 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.03.08
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.08   #7

    Das ist eine berechtigte Vermutung :D
     
  8. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 28.03.08   #8
  9. toxx

    toxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    1.836
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.969
    Erstellt: 28.03.08   #9
    Und die liebe SuFu, die sicher wenigstens eine milliarde Threads zu diesem Thema hergiebt :rolleyes: ...
     
  10. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.977
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 28.03.08   #10
    Ich muss zugeben, dass ich das heute zum erstenmal lese. Und da steht ziemlich viel Falsches drin, zumindest was die Transistor vs. Röhre Geschichte angeht.
    In Sachen Röhren kann ich diesem Link hier empfehlen, da wird unter anderem auch das Clipping einer Röhre mit dem Clipping eines BF246-Transistors verglichen, wobei der Transistor "sanfter" zerrt, die Röhre jedoch asymmetrisch, was auch schon das Geheimnis hinter dem "harmonischen Verzerren" und den "harmonische Obertönen" ist und was sich mit einfachsten Schaltungen simulieren lässt, bei denen für obere und untere Halbwelle verschiedene Clipping-Stufen zuständig sind.

    Warum welches Clipping besser klingt, steht sehr schön hier beschrieben, im Zusammenhang mit den verschiedenen Obertonreihen und auch mit gitarristenfreundlichen Soundbeschreibungen.;)

    Und JA, ich behaupte man kann einen Transistoramp mit entsprechend großem Aufwand zumindest täuschend ähnlich wie einen beliebigen Röhrenamp klingen lassen.:)
    Allerdings behaupte ich auch, dass der Aufwand, die richtige Zerrkurve, die richtigen Verhältnisse, die Dynamik, blablabla... zu finden, unmenschlich groß wäre und dass sich auch kein Transistorbastler die Mühe machen wird, sondern wie ein Röhrenampbauer nur nach dem für ihn besten Sound strebt und dem sind in der Solid State-Technik in Sachen Dynamik und Sound fast keine Grenzen gesetzt.
     
  11. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 28.03.08   #11
    Ich habe schon mehrmals geschrieben, dass die Seite von Hoss nicht korrekt ist, da sie klar von jemandem geschrieben wurde, der Röhren bevorzugt und keine fundierte Ahnung bezüglich Halbleiter an den Tag legt. Die Dokumente, die 6Red6Dragon6 verlinkt hat, treffen die Sache viel besser.

    Zum Ursprungspost (falls das noch nicht klar ist):
    Beide Verstärkertypen haben - falls sie Vollverstärker sind - eine Endstufe, nur eben in unterschiedlicher Bauart. Die einen verwenden Röhren, die anderen Halbleiter.

    Zu der Sache mit dem Sender von oben: Das war eine Antwort alleine an den Poster über mir, und dieser wird sie auch so verstehen, wie sie gedacht war :D

    MfG OneStone
     
Die Seite wird geladen...

mapping