Was ist dran an den Gibson Pickups aus den 70ern?

von Miles Smiles, 30.11.06.

  1. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.454
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.468
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 30.11.06   #1
    Da verkauft jemand seine Pickups, weil sie ihm im Weg herum lagen und weil im der Klang nicht zugesagt hat, "gemeinerweise" einzeln und bekommt relativ viel Geld dafür. Klar, sie sind etwas abgewetzt, für Relic-Fans ideal, aber um das Geld bekommt man doch beinahe 4 Neue. Und waren die 70er nicht gerade die Zeit in der Gibson keine besondere Qualität lieferte?

    http://cgi.ebay.at/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=130049706459
    http://cgi.ebay.at/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=130049705157

    Ich meine, zusammen um 120 € hätte ich sie auch genommen, aber 446 € für das Paar ist doch etwas heftig.

    Was ist also dran an den Dingern?
     
  2. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 30.11.06   #2
    das würd mich allerdings auch mal brennend interessieren. vor allem, sind wirklich ziemlich mitgenommen, dafür, dass sie im schrank rumlagen und schon länger ausgetauscht wurden.

    ich meine, die neuen HBs von Gibson sind ja im vergleich zum hier angebotenen alter doch immernoch recht günstig :p
    gehts da wirklich nur darum, dass das originale 70er sind?:eek:
     
  3. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 30.11.06   #3
    Da ist nichts besoderes dran ausser das Alter. Ideales Material, um die Vintage-Freaks zu rupfen, nicht mehr. Vielleicht sind die Magneten minimal schwächer geworden über die Jahre, aber einen großen Einfluss auf den Klang dürfte das noch nicht haben.
     
  4. Vueltas

    Vueltas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    18.03.13
    Beiträge:
    630
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 30.11.06   #4
    Wow, ich habe vor wenigen Tagen einen Classic '57 neuwertig für 80 Euro gekauft. Da hatte wohl Jemand zu viel Geld.. :screwy:
     
  5. JPage

    JPage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.374
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    2.020
    Erstellt: 01.12.06   #5
    Nein, an den Teilen ist wirklich nichts Besonderes dran. Bis auf den Pat. Number Aufkleber auf der Rückseite sind die in etwa mit einem '57 Classic gleichzusetzen, würd ich sagen. Und die Dinger bekommt man ja definitiv günstiger!
    Wer so viel Kohle für die beiden PUs bezahlt, ist irgendwo selbst Schuld... :screwy:

    MfG
    Pagey
     
  6. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.265
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 01.12.06   #6
    hi!
    es könnte aber auch durchaus sein, daß da jemand ein unglaubliches schnäppchen gemacht hat!
    soweit ich weiß gab es diese aufkleber in den 70ern längst nicht mehr. d.h. - evtl. handelte es sich hier um ein paar ECHTE "pafs" - die gehen in der regel für das 10-fache!

    cheers - 68.
     
  7. Don Rollo

    Don Rollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.537
    Zustimmungen:
    1.051
    Kekse:
    35.132
    Erstellt: 01.12.06   #7
    Ich hab hier auch noch einen PAF aus den 70ern rumliegen. Allerdings schon mit Gravur statt Sticker. Der Pickup an sich klingt nicht schlecht, aber auch nicht überragend - jedenfalls keine 220€ überragend. Ein aktueller 57 Classic klingt mindestens genauso gut. Ich würde meinen für 199€ verkaufen, falls jemand interesse hat:D
     
  8. JPage

    JPage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.374
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    2.020
    Erstellt: 01.12.06   #8
    @goldtop:
    Du verwechselst da was.
    Es gibt zwei (eigentlich drei) verschiedene Aufkleberchen:
    Patent Applied For (= PAF) oder
    Pat. No. 2,737,842 (= Patent Number, im Grunde der PAF Nachfolger)
    und noch eine andere Pat. No., eine der Beiden ist die Falsche. Warum Gibson Humbucker mit falscher Patentnummer verkaufte, ist bis heute umstritten...

    Alles in Allem gibt es aber Unterschiede zwischen PAF und Patent Number PU. Ich glaube die Windungszahlen und/oder die Magnete haben sich geändert. Als Folge der Änderungen wurde die Standart-Verschaltung mit 2x 500kΩ Poti "unbrauchbar", der Klang war irgendwie nicht mehr so regelbar, dass er dem Zeitgeist gefiel. Also führte Gibson die bis Heute (bei Gibson USA) gültige 300kΩ Vol./500kΩ Tone Poti-Verschaltung ein, die den Klang wieder anpassbar machte.

    Also waren das nicht unbedingt Schnäppchen, ich sehe die Preise eher im Rahmen der Pat. No. PUs.

    Humbucker mit Patentnummer sind eigentlich keine PAFs.... :rolleyes:

    So, und jetzt zerreißt mich ;)

    MfG
    Pagey
     
  9. Don Rollo

    Don Rollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.537
    Zustimmungen:
    1.051
    Kekse:
    35.132
    Erstellt: 01.12.06   #9
    Schade, meine Nummer stimmt. Wie lautet denn die "falsche" nummer? Der andere (fast identische) Pickup aus der Gitarre hatte wohl mal einen Sticker. Leider existiert die LP nicht mehr (verbrannt), so dass eine genaue Altersbestimmung wohl nicht mehr möglich ist.

    Weiss ich doch. Heissen die ab der Zeit eigentlich PGs (patent granted) oder einfach nur "Gibson Humbucker", "PAF-Nachfolger" oder "PAF-Replika"?
     
  10. JPage

    JPage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.374
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    2.020
    Erstellt: 02.12.06   #10
    Die weiß ich leider nicht. Vielleicht kann man die durch etwas Recherche im Netz finden... Aber es ist schon spät ;)
    Wenn ich das schaffe, schau ich morgen mal danach.

    Hm, schade. Aber das werden wohl PUs aus den 70ern sein...

    Keine Ahnung. Ich kenne nur den Unterschied PAF <---> Pat. No.

    MfG
    Pagey
     
Die Seite wird geladen...

mapping