Was ist ein geeigneter Saiten-Griffbrett-Abstand?

von Emdy, 11.12.07.

  1. Emdy

    Emdy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    26.12.11
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    72
    Erstellt: 11.12.07   #1
    Hi, Ich wollte mal fragen was ihr für nen Abstand von GriffBrett zu den Seiten eingestellt habt und vorallem warum?

    Bei meiner Momentanen Einstellung hab ich das Problem, das ich beim Benden immer die Seite gegen meinen Fingernagel schiebe und dadurch ein merkwürdiger Ton entsteht. :-/
     
  2. )-(Sacrifice)-(

    )-(Sacrifice)-( Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    7.06.10
    Beiträge:
    1.032
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.055
    Erstellt: 11.12.07   #2
    Also entweder hast du lange Fingernägel oder deinen Saitenabstand zu hoch, würde ich sagen.
    Im 12. Bund ist mein Sautenabstand geschätze 2mm
     
  3. dupree

    dupree Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.07
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    881
    Erstellt: 12.12.07   #3
    ..ist auch immer bisserl Geschmackssache....., der eine mag es so, der andere so.

    Ist die Saitenlage zu niedrig, scheppern die Saiten auf den Bünden, ist sie zu hoch, braucht man viel Kraft, um die Saiten aufs Griffbrett zu drücken. Im Extremfall werden die Saiten sogar beim herunterdrücken soweit gedehnt, dass sich die Tonhöhe hörbar verändert.

    Einen Richtwert für die Saitenlage gibt es eigentlich nicht. Sie hängt von deinem Spiel ab und natürlich wie du es lieber magst.
    Als Faustregel habe ich mal gehört, dass man 2mm möglichst nicht überschreiten sollte. Umso niedriger die Saitenlage, umso einfacher und schneller lässt sich die Gitarre aber spielen.

    Probier doch einfach mal bisserl rum.

    Gruß
     
  4. Blue Gator

    Blue Gator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    1.457
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    5.383
    Erstellt: 12.12.07   #4
    Joah, muss man probieren. So 2-3 mm am 12. Bund gilt als Standard. Aber das hängt wirklich von vielen Faktoren ab: Saitenstärke und Stimmung der Gitarre, Tremolo? Und wenn ja - wie extrem wird es genutzt? Persönliche Vorlieben?

    Als Faustregel würde ich mal sagen: So tief wie möglich, ohne dass Saiten schnarren oder gar Töne vorzeitig absterben, weil die Saiten von Bünden gedämpft werden.
     
  5. rundd

    rundd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    28.08.14
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 12.12.07   #5
    genau
    es ist darauf zu achten, dass die saiten nicht so tief sind, dass deadspots auftauchen.
    das klirren der saiten auf den bünden sorgt dafür, dass die saiten abgebremst werden, ergo weniger sustain. so muss man hier abwägen, ob das klirren zu stark ist.
    aber am wichtigsten ist, dass man es verstärkt nicht mithört.
    gruss
     
  6. Koebes

    Koebes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    2.520
    Zustimmungen:
    279
    Kekse:
    16.337
    Erstellt: 12.12.07   #6
    2-3 mm Abstand vom 12. Bund, nicht vom Griffbrett.

    Wenn die Saitenlage zu hoch ist, dann musst Du sie runterstellen. Das ist bei Deiner Gitarre (ich nehme an, Du hast noch die Career) auch für Anfänger machbar, wenn auch nicht ganz einfach. Du drehst die kleinen Imbusschlüssel an den Saitenreitern am Steg rein, dann verändert sich die Saitenlage. Finde das Optimum, in dem Du vorsichtig immer wenig drehst. Das OPtimum ist da, wo es so tief wie möglich ist, aber nicht schnarrt.

    Wenn es verstärkt (!) schnarrt, dann ist die Saitenlage zu niedrig. Die Justage ist nicht ganz einfach, vielleicht macht das auch am Anfang mal jemand anders und zeigt es Dir dabei.

    Achtung: Es kann auch sein, dass eine unkomfortable Saitenlage eine Folge eines gekrümmten Halses ist. Halsjustage ist nichts für Anfänger und sollte im Laden vorgenommen werden. Das obige Verfahren dient dem Feintuning - eigentlich sind die kleinen Schrauben dafür da, die Lage der Saiten der horizontalen Krümmung des Griffbrettes anzupassen.

    Prüfe Deine Halskrümmung: Drücke die tiefe E-Saite im 1. und im 12. Bund runter und messe den Abstand zwischen Saite und Bund im 7. Bund. Ist dieser größer als ein halber mm, dann ist Dein Hals kovex. Dann gehst Du zum Gitarrenladen und zeigst denen die Gitarre.
     
  7. SteveVai

    SteveVai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.295
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.061
    Erstellt: 12.12.07   #7
    ich hab die saitenlage immer so niedrig eingestellt, das möglichst wenig schnarrt.
    das ist ein großer vorteil bei meiner Jem. mann kann die saitenlage verdammt niedrig einstellen, aber scharren tut absolut nichts ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping