Was ist eine Pentatonik?

von fly away, 25.05.07.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. fly away

    fly away Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    665
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    173
    Erstellt: 25.05.07   #1
    Hi,

    letzte Woche hat unser Gitarrist gesagt, ich solled etwas zu dem Song "Zombie" improvisieren. Er hat gesagt das Lied steht in Em-Pentatonik. Ich weiß nicht was eine Pentatonik ist und folgend auch nicht die Töne von den Pentatoniken.
    Von Em sind das glaub glaub ich e, g, a, h, d.
    Also was ist nun eine Pentatonik und wie kann man die Töne so einer herausfinden?
     
  2. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 25.05.07   #2
    Kurz und schmerzlos:
    Zum Thema gibt es absurd viele Threads in diesem Forum. Such nach Pentatonik in der Suchfunktion. Oben in der Leiste, wo suchen steht. ^^
     
  3. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.396
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    595
    Kekse:
    5.056
    Erstellt: 25.05.07   #3
    Ich weiß nich, ob er was mit ner Tabulatur anfangen kann. Also...die Töne der Em-Pentatonik sind die, die du auch schon genannt hast: e, g, a, h und d!
     
  4. Orgeltier

    Orgeltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    910
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    3.988
    Erstellt: 25.05.07   #4
    es gibt 2 verschiedene pentatoniken: die moll- und die durpentatonik

    die mollpentatonik besteht aus folgenden Stufen der Durtonleiter 1, b3, 4, 5, b7
    optional kannst du hier noch die b5 mit reinnehmen... dann wird sie auch Blues-Scale genannt

    die durpentatonik besteht aus folgenden Stufen der Durtonleiter 1, 2, 3, 5, 6
    hier kannst du auch die b3 mitbenutzen.

    grundsätzlich gilt logischerweise:
    Die Durpentatonik einer Tonart entspricht der Mollpentatonik, die von der Tonart stammt, welche eine eine kleine Terz tiefer ist.

    Heißt auf deutsch: Wenn du in nem G-Blues die Dur-Pentatonik spielen möchtest, kannst du auch einfach die dir schon bekannte E-Moll-Pentatonik spielen.
     
  5. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 25.05.07   #5
    Wenn du den Wikipedia-Artikel durchliest, ist dir schon geholfen.
    Ansonsten nur Bahnhof...

    Eine Moll-Tonart hat jeweils eine parallele Dur-Tonart, zu sehen auf dem Quintenzirkel.
    [​IMG]
     
  6. Orgeltier

    Orgeltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    910
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    233
    Kekse:
    3.988
    Erstellt: 25.05.07   #6
    was ist denn mit der terz, der sext (bei dur) und der septim (bei moll). meiner meinung nach sind das sehr wohl geschlechtsbestimmende töne.

    außerdem, wie bereits fantom schon gesagt hat, kann fly away mit deiner pentabox und irgendwelchen bünden nix anfangen. 6 saiten sind doch was ganz anderes als 88 tasten. :)
     
  7. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.396
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    595
    Kekse:
    5.056
    Erstellt: 25.05.07   #7
    @Luzid:

    Da muss ich Orgeltier voll zustimmen. Eine Pentatonik ist ganz und gar nicht von geschlechtsbestimmenden Tönen befreit....wie mein Vorredner schon sagte!

    Aber @ Threadersteller:
    Pentatonik ist sehr easy und zu jeder Tonart schnell herauszubekommen :)
     
  8. emanuel

    emanuel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    21.10.16
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    170
    Erstellt: 25.05.07   #8
  9. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 25.05.07   #9
    Verflucht es geht um Keys :eek:.
    Sry... böser "Heutige Beiträge". :( Schuldigung :o.
    Neutraler als Dur und Moll schon... :rolleyes: Natürlich hats aber Geschlecht, wenn man spielt...
     
  10. fly away

    fly away Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    665
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    173
    Erstellt: 25.05.07   #10
    Um zu improvisieren, braucht man da die Pentatonik oder kann man da auch einfach draufloslegen, was einen grad einfällt?
     
  11. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 25.05.07   #11
    Kommt auf dich an, aber i.A. improvisiert es sich besser, wenn man nicht nachdenken muss.
    Daher: Die Pentatoniken, Dur- und Mollskalen und Bluesskalen der gängigsten Tonarten üben, dann müsste es auch ohne Nachdenken gehen.
     
  12. fly away

    fly away Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    665
    Ort:
    Bayreuth
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    173
    Erstellt: 25.05.07   #12
    und was sind die gängigsten Tonarten?
     
  13. FantomXR

    FantomXR Keyboardmanufaktur Berlin

    Im Board seit:
    27.01.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.396
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    595
    Kekse:
    5.056
    Erstellt: 25.05.07   #13
    C,D,E,F,G,A-Dur würde ich jetzt mal sagen...vielleicht noch Eb-Dur. Aber da is die Pentatonik wirklich nicht schwer (alle schwarzen Tasten)!
     
  14. rusher

    rusher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.164
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    164
    Kekse:
    6.009
    Erstellt: 25.05.07   #14
    es gibt doch genügend griffschemen, die du auswendiglernen kannst und dann nurnoch wissen musst, bei welchem schema wo der grundton ist. dann musst überhaupt nicht über töne denken. wirst allerdings irgendwann merken dass sich alles ziemlich ähneln wird aber so fängt wohl jeder an
     
  15. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 25.05.07   #15
    hehe... es hört heute auch nicht auf :D
     
  16. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 26.05.07   #16
    SuFu
    Harmonielehreforum

    Und bevor noch mehr blinde Gitarristen irgendwelchen Stuss schreiben, ist hier Feierabend. :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping