was ist eine Phase?

von awos, 06.08.04.

  1. awos

    awos Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.03
    Zuletzt hier:
    19.07.10
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -1
    Erstellt: 06.08.04   #1
    was ist wenn sie umgedreht ist?
     
  2. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.614
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.924
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 06.08.04   #2
    Eine Phase bezeichnet eigentlich die Verschiebung zweier Sinuswellen gegeneinander, bzw. einen Punkt einer Sinuswelle, bezogen auf den Nulldurchgang. Eine volle Schwingung hat dabei 360°. Bei einer 1Hz-Schwingung hat man also nach 0,25s eine Phase von 90°, nach 0,5s eine von 180 usw.

    Der vielzitierte Begriff "Phasendreher" oder "Phasenumkehr" ist irreführend, denn an der Phase des Signal wird nichts geändert. Gemeint ist eigentlich eine Polaritätsumkehr (Invertierung) des Signals, also "aus + mach - und umgekehrt".
    Ich denke, darauf wolltest du hinaus...

    Weiterhin wird der Begriff "Phase" noch für die drei "heißen" Leiter eines Drehstromsystems benutzt, aber das dürfte hier nicht gemeint sein...

    Jens
     
  3. engineer

    engineer HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    13.07.04
    Zuletzt hier:
    11.02.15
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Bundesweit
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    268
    Erstellt: 06.08.04   #3
    Verwirrungen entstehen oft dadruch, daß einige bei Invertierung von einer 180-Grad Phasenvershiebung sprechen. Die ist aber nur bei Betrachtung einer einzigen Sinuswelle korrekt. Für ein Gemisch stimmt es nicht !
     
  4. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 10.08.04   #4
    bei cubase sx 2 gibts doch den schalter für die 'phasen umkehr' einer spur.

    wann sollte dieser benutzt werden ??
     
  5. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.614
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.924
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 11.08.04   #5
    Den Schalter "Phasenumkehr" (der besser "Polaritätsumkehr" heissen sollte) braucht man eigentlich nur, wenn mehrere Mikros dieselbe Schallquelle aufnehmen, und sich dabei unschöne Auslöschungseffekte ergeben (z.B. Snareabahme oben und unten).
    Oder wenn man eine L-R-Stereoaufnahme "von Hand" nach M-S umsetzen möchte.

    Sagen wir es so: Solange man nicht in einer ganz bestimmten Situation weiß, warum man genau bei der Spur auf diesen Schalter drücken sollte (Sprich: solange man nicht vor einem Problem steht, dessen Lösung die "Phasenumkehr" ist), lässt man den in Ruh.

    Jens
     
  6. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 11.08.04   #6
    wäre es sinnvoll wenn man eine gitarrenspur kopiert (also doppelt ohne neu einzuspielen), diesen schalter zu benutzen ?

    oder sollte man da lieber die kopierte etwas von der originalen verschieben oder am besten gleich 2x einspielen ?

    und was ist wenn man die gitarre mit 2 mikros aufnimmt (normal oder ?) da braucht mans wohl eher nicht, weil das eine mikro weiter wegsteht oder ?
     
  7. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 11.08.04   #7
    Du musst einfach mal überlegen was passiert wenn man das signal Invertiert!

    Nimmst du z.B. deine Gitarrenspur, verdoppelst die und kehrst dann von einer Spur die polarität: Es wird sichssehr viel von deinem Sound aufheben weil wenn die eine Spur an einer gewissen Stelle ein positives Signal hat, weist die Invertierte ein gleichgrosses Negatives Signal auf. Wenn du diese Spuren nun zusammenmixt, löst sich der sound auf!!!

    Die Invertierung brauchst du wirklich meist nur wenn du mit zwei, entgegengesetzten Miks, aufnimmst!
     
  8. whir

    whir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.06.16
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    292
    Erstellt: 11.08.04   #8
    Doch, eigentlich schon. Die einzelnen Sinusschwingungen, aus denen das Gemisch besteht, werden bei Invertierung jeweils um 180° phasenverschoben (bekanntlich ist -sin(x) = sin(x-180°)). Das Missverständnis kommt vielleicht daher, dass man annehmen könnte, die Phasenverschiebung wäre einfach dadurch zu erreichen, dass man das gesamte Signal (wie bei einer einzelnen Sinusschwingung) einfach so wie es ist um eine Halbwelle der Grundschwingung verzögert.
     
  9. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 12.08.04   #9
    oh ja, sry komplett verrafft ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping