Was ist Flageolett/ Beispiele

von Kay Marooy, 16.07.04.

  1. Kay Marooy

    Kay Marooy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    26.11.05
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Hinterm Mond
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.04   #1
    Ich hab mal ein paar Fragen:

    Kann mir jemand erklären was es heißt wenn jemand von Flageolett spricht, so dass ich das auch verstehe?

    Kennt irgendwer Songs, wo man das Flageolettspiel vom Bass besonders hört, so das man sich ein Bild davon machen kann?

    Ist vielleicht das Intro von dem Lied "Murders In The Rue Morgue" von Iron Maiden mit Flageolett gespielt (Auf dem Album Killers, falls er es kennt).

    (Ich hoffe den Begriff gibts überhaupt, das wär sonst ziemlich peinlich :o )

    Danke
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 16.07.04   #2
    flageoletts sind obertöne. du kannst die natürlichen obertöne an den stellen auf dem griffbrett erzeugen, an dem die saite durch eine natürlich zahl geteilt wird (jetzt könnte man sagen dass auf der ganzen saite obertöne sein müssten, man kann das ding ja auch durch 134561 teilen >.< ja, es gibt überall obertöne, hören tut man sie nicht :p), z.b. über dem 5., 7., 12., 19. und 24. bundstäbchen.
    nja auf jeden fall legst du auf diese stellen ganz leicht deinen finger auf die saite und schlägst die saite an, nimmst dann deinen finger weg. ein sehr hoher ton erklingt, obertöne eben :)

    man kann flageoletts auch "künstlich" erstellen, so dass man sie auf jeden bund und mit jedem ton auf dem griffbrett spielen kann. da ich aber nicht weiß ob dass genau so funktioniert wie auf der gitarre überlasse ich die erklärung dafür den echten bassern ;)

    mfg
    BlackZ
     
  3. GomeZ

    GomeZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    30.10.11
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 16.07.04   #3
    Ja, den begriff gibt es: Flageolett(s)

    Also,
    jeder musikalische Ton besteht aus mehreren Teiltönen, aus dem Grundton und aus einigen Obertönen.
    Grundton und Obertöne klingen immer zusammen.
    Auf Saiteninstrumenten kann man diese Obertöne einzeln hörbar machen. Diese aus der Obertonreihe entstammenden Töne nennt man natürliche Flageoletts.

    Um einen Flageolett-Ton zum Klingen zu bringen, berührst du ganz leicht mit der Greifhand genau den entsprechenden Teilungspunkt der Saite. Nach dem erklingen des Flageoletts musst du sofort die Hand on der Saite nehmen, damit der Ton auch richtig klingen kann. Achso, schlage die Saite möglichst nahe am Steg an und wenn du einen Steg-Pick-Up hast dann benutze diesen, er überträgt diese Obertöne am besten.

    Hoffe ich konnte dir etwas helfen.

    PS: Du kannst mit diesen Flageolett-Tönen auch deinen Bass stimmen, wenn du mal kein Gerät zu verfügung hast. Wie erkläre ich dir ein ander mal :great:
     
  4. Jonathan

    Jonathan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    21.01.08
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.04   #4
    Hör dir mal das Lied portrait of tracy an(von Jaco). Das Lied ist fast nur mit flageoletts gespielt. Besonders gut klingen die auch auf nem Fretless Bass, da kann dann auch so kunstücke machen wie sliding flageoletts.
    Den Finger musst du nach dem Anschlagen übrigens nicht wegnehmen, man kann ja z.B. flageoletts auch benden.

    mfg
     
  5. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 16.07.04   #5
    Hier sind sie alle:

    Gruß Uwe
     

    Anhänge:

  6. Kay Marooy

    Kay Marooy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    26.11.05
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Hinterm Mond
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.04   #6
    Danke, hab das Lied mal angehört, bin erstaunt was man mit nen Bass alles machen kann.
     
  7. GomeZ

    GomeZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    30.10.11
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 17.07.04   #7
    tjoa...und das war noch lang nicht alles :rock: :rolleyes:
     
  8. sgler

    sgler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    2.06.05
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    12
    Erstellt: 20.07.04   #8
    Artificial Harmonics heißen die. Geht eigentlich auf jedem Saiteninstrument, nur beim Bass hat es eher wenig sinn.
    1. Artificial Harmonics sind im Cleansound extrem leise. Nur Verzerrt kann man sie gut einsetzten.
    2. Wenn du sie auf dem Bass machst hört man sie kaum und es hört sich so an als ob du dich verspielt hättest.
    3. Mit artificial Harmonics kann man viel lustigere Sachen machen als wie mit Natural Harmonics (Flageoletts)
    4. Im Forum wurde behauptet, dass man zu artificial Harmonics ein tremolo braucht. Glaubt den Quatsch nicht!
     
  9. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 20.07.04   #9
    Der Meinung, daß künstliche Flageoletts auf'm Bass nicht viel bringen, kann ich mich nicht anschließen, bei Jaco und Stanley klangen die jedenfalls sehr gut... Wenn sie nicht hinhauen, kann's auch an einem suboptimalen Bass, Saiten etc., oder auch suboptimaler Technik liegen. Verzerrt ist das schon ein Mördersound wie bei Billy Sheehan, mit dem man Gitarristen irritieren kann :rock:
     
  10. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 22.07.04   #10
    Dream theater- as i am
    das intro besteht auch nur aus bassharmonics!
    klingt sehr krass!
     
  11. Spanker

    Spanker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    12.01.08
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.04   #11
    ja und wie erzeugt man jetzt die künstlichen flageoletts?
     
  12. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 22.07.04   #12
    in dem man mit finger und plec gleichzeitig die seite ungefähr in höhe des PUs anschlägt
     
  13. Willi

    Willi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    2.01.16
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 22.07.04   #13
    lifting shadows off a dream von dream theater wäre auch noch ein gutes beispiel.
     
  14. sgler

    sgler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    2.06.05
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    12
    Erstellt: 24.07.04   #14
    ich meinte eigentlich dass man es kaum hört wenn der bassist mitten im lied im cleansound und ohne irgendwelche effekte anfängt artificial harmonics zu spielen.
     
  15. TMike

    TMike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.04
    Zuletzt hier:
    22.06.15
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 08.02.06   #15
    so ich habe mal ein ganz altes thema rausgesucht...

    Und zwar gehts wegen "flageolett"....übe grad das lied von Creed ....what if....und das ist auch so ein flageolett.....kann mir mal jemand ein soundsampel schicken...bzw...ne ganz genaue beschreibung....probiere schon 2 stunden aber es hört sich halt nicht so an wie im lied....

    MfG Mike
     
  16. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 08.02.06   #16
    http://www.justchords.com/bass/harm.html:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping