Was ist Gleichrichtung?

von gguitarman, 19.10.05.

  1. gguitarman

    gguitarman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    10.02.09
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Südtirol
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 19.10.05   #1
    Ich glaube da gibts einiges darüber zu sagen. Was ist Gleichrrichtung? Wieso gibt es die mit silikondioden oder röhren. Was ist der Unterschied im Sound?

    Mit einer korrekten Antwort zu dieser Frage könnte man auch den Anfängertread updaten.
     
  2. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 19.10.05   #2
    du meinst gleichrichter-röhren!ich kann dir nur sagen,daß sie in der endstufe verbaut sind und diodengleichrichter die röhrensättigung enorm vermindern (beim mesa rectifier z.b.)
     
  3. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 19.10.05   #3
    also bei den Anfänger hat sowas eher nix zu suchen :rolleyes:

    ansonsten:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Gleichrichter

    ;)
     
  4. gguitarman

    gguitarman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    10.02.09
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Südtirol
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 19.10.05   #4
    jo hasse auch recht

    was bewirkt den diese gleichrichtung mir silikondioden oder gleichrichtröhren im sound?
     
  5. pharos

    pharos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 19.10.05   #5
    Na ich glaube kaum dass dir das weiterhilft.
    Die Gleichrichter sind ein Teil des Netzteils des Verstärkers und stellen den Röhren ihre Betriebsspannung zur Verfuegung. Bei Röhrengleichrichtern sackt die Spannung allerdings etwas ab, wenn man voll aufdreht, und das macht sich dann in einem anderen Klangcharacter bemerkbar: Der sound wird dichter und weniger dynamisch.
     
  6. Earforce

    Earforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.05
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Halle/Westfalen
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 20.10.05   #6
    ...und ausserdem gibt´s noch keine Schönheits-OPs für Bauteile. Der Halbleiterwerkstoff heisst Silizium (jedenfalls meistens).
     
  7. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 20.10.05   #7
    Wie Pharos schon schreibt, sind die Gleichrichter Bestandteil der Stromversorgung und nicht der Endstufe.

    Aus der Steckdose und in Folge auch aus dem Netztrafo des Amps kommt Wechselstrom. Der Schaltkreis braucht aber Gleichstrom. Ein Gleichrichter macht genau das, aus Wechselstrom Gleichstrom: AC-DC :D

    Früher gab es nur Röhrengleichrichter (Dioden), seit den 60ern gibt es Halbleiterdioden.
    Wie phasor schon schreibt, haben Röhrengleichrichter etwas "sag". Amps mit Siliziumgleichrichter haben mehr Leistung und klingen weniger "weich".

    Bei Mesa/Boogie und anderen Herstellern gibt es in den teureren Amps meist die Möglichkeit zwischen Röhren- und Siliziumgleichrichter umzuschalten.

    Gleichrichter Schaltbild:

    [​IMG]
     
Die Seite wird geladen...

mapping