Was ist Guitar-Rig genau?? Kurze Beschreibung....

von pablovschby, 21.05.06.

  1. pablovschby

    pablovschby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    14.08.14
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 21.05.06   #1
    Leute,

    also mein Kollege meinte zu dem Programm: Man kann darin Noten und Tabs eingeben und hat dann einfach den Überblick und fertig.

    Also ein Programm, dass ein wirklicher Gitarrist nicht brauchen kann. Man kann damit höchstens das Arrangement eines Liedes programmieren, mehr nicht.

    Oder ist GuitarRig auch ein virtueller Amp???

    Kann man damit was Anständiges aufnehmen oder kann man damit nur Noten eingeben (à la MIDI) und dann hat man einen tollen Gittarenbeat, der zu nichts zu gebrauchen ist???

    Sorry, ich versteh die Euphorie darum überhaupt nicht. Denn so wie ich mir das vorstelle ist das einfach ein billiger Sampler, einfach für Gitarren.

    Und gedoppelte Gitarren, die via Midi angesteuert werden und nicht via Mensch-Gitarre-Röhrenamp, kann man imho sowieso auf keinem Studio-Recording brauchen.

    Oder doch? Klärt uns mal auf, bitte......
    danke fürs Lesen.
    pablo:cool:
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 21.05.06   #2
    Dein Kollege scheint da was zu verwechseln.
    Nein, das kan man mit Guitar Rig nicht machen. Das klingt eher nach Guitar Pro. Dabei handelt es sich im endeffekt nur um einen MIDI-Sequencer, der aber Speziell für Gitarristen gemacht ist.

    Nicht "auch", sondern GuitarRig ist einfach nur ein virtueller Amp. Mit MIDI und Samplern hat das ganze überhaupt nichts zu tun. Es ist quasi nur eine Effektsoftware, die Audiomaterial manipuliert (also speziell eine E-Gitarre, die Du in deine Soudnkarte stöpselst.)
     
  3. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.171
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    645
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 21.05.06   #3
    guitar rig bietet dir die möglichkeit (entweder als Standalone oder als Plugin) diverse amps mit diversen bodentretern und effekten sowie diversen boxen mit verschiedensten mikrophonen zu kombiniern.

    man spielt also die gitarre direkt ohne amp in den PC (über ein passendes interface) und macht seinen sound dann im GuitarRig.
    über ein Floorboard kann man auch alles noch in echtzeit bedienen und bearbeiten.

    wie mit einem richtigen amp und einem richtigen rack plus midileiste eben, nur alles virtuell im PC.

    für meine homerecoding sachen mach ich alles nur noch über guitarrig, weil es einfach und unkompliziert ist und ich kann auch nachts noch vollgas geben. ;)

    hier ein soundsample:
    http://www.riskywhisky.de/guitar rig sample.mp3

    das sample gibt natürlich nur einen kurzen eindruck von einem eingenstelltem preset wieder....die möglichkeiten sind unbegrenzt....
     
  4. pablovschby

    pablovschby Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    14.08.14
    Beiträge:
    577
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 22.05.06   #4
    Mag ja sein, dass ich jetzt völlig nur noch auf meinen Engl-Röhren-Verstärker fixiert bin, aber: Sorry, das tönt voll künstlich......

    .........naja, nicht mein Ding. Wie erwähnt, ich mag fehlen, wie jeder Mensch...aber nö..........:twisted: :confused:
     
  5. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.171
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    645
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 22.05.06   #5
    mag auch sein, dass man mit der sound einstellung ohne ende spielen kann und muss und ich bei dem sample mal schnell einen grob eingestellten sound genommen habe.

    ich kenne studio besitzer, die schwören auf guitarrig2 für aufnahmen, weil sie sagen, dass sie einen besseren sound aus dem amp auch nciht bekommen können.
     
  6. Andi "7" Sewen

    Andi "7" Sewen Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.06
    Zuletzt hier:
    6.06.06
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Osnabrück, da wo die Sonne noch aus Ärschen schein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    110
    Erstellt: 22.05.06   #6
    Hallo. Ein befreundeter Gitarrist setzt Guitar-Rig live ein und ich muss sagen ich bin beeindruckt. Da ist wirklich alles drin was es so gibt, von Fender Sounds über Marshall bis zum Rectifier. Und jede Menge Effekte. Mir ist das leider zu unsicher mit einem Laptop auf der Bühne sonst würde mich das auch reizen
     
Die Seite wird geladen...

mapping