Was ist so toll an Weihnachten?

von Surf Solar, 23.12.06.

  1. Surf Solar

    Surf Solar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    26.03.11
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    Ω
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    11.814
    Erstellt: 23.12.06   #1
    Hallo Leute,

    ich möchte wirklich nicht provozieren, aber diese Frage ( Thread-Titel) richtet sich schon an euch alle und ist wirklich ernst gemeint,mich beschäftigt schon lange die Frage, was denn ein Datum (der 24.te bis 26.te Dezember) im Jahr so besonders macht, ich möchte hier nicht als Weihnachtsmuffel dastehen, sondern als "Unwissender" oder "Realist", da ich den Sinn der Weihnacht die "wir" heutzutage "feiern", nicht nachvollziehen kann..


    Zum Einen steht natürlich die Bibel, die uns bereits in mittelalterlichen Zeiten und davor "vorschrieb", den Tag der Geburt Jesu zu feiern und die (nüchtern betrachtet religiösen Gründe die im ursprünglichem Sinne kaum noch jemand verwirklicht ) zu lobpreisen...



    Zum Anderen hat sich für mich die Weihnachtszeit vor allem durch Hektik, Stress und vor allem oberflächlich offenbart...



    Warum werdet ihr euch fragen...

    Ich sag es mal so, zum Einen finde ich, dass die gesamte "Weihnachtsstimmung" einfach nur total nichtssagend st.
    Denn, wie bereits oben erwähnt, wird kein Wert mehr auf Tradition alá Jesu Geburt etc. gelegt (ausser natürlich wie oben erwähnt die Gläubigen ), sondern wird Einem (durch diverse Medien, der Gesellschaft an sich, dem Ganzen Umfeld) nahegelegt, doch zu Weihnachten gefälligst nett und liebenswert zu sein und allen mit höchstmöglichen Respekt gegenüber zu treten ( was an sich ja wirklich eine lobenswerte Einstellung ist )





    Doch wo finde ich diese Eigenschaften die auch wirklich ernstgemeint übermittelt werden, was bringt es denn, einmal im Jahr daran erinnert zu werden, möglichst freundlich zu sein, heisst es doch so schön "Das Fest Der Liebe" .....



    Ich persönlich kann auf Menschen verzichten, die einem im Zeitraum der gefühlten Vorweihnachtszeit ( und auch der, nennen wir es "Post Christmas" ) mit haltlosen "Frohe Weihnacht und guten Rutsch" Glückwünschen "bereichern", meinen es die Leute wirklich Ernst? Kennen sie euch überhaupt?





    Wie kann man einem Menschen Glückwünsche ausrichten, den man überhaupt nicht kennt?




    Meiner Meinung nach hat das alles nur mit dem "aufgezwungenen" Gedanken, möglichst nett zu Jedermann zu sein zu tun...


    Kann ein Mensch glaubwürdig das Image "Arschloch" zu Weihnachten verlieren und stattdessen über den Zeitraum von Tagen zu einem besseren Individuum eben dieser Spezies zu werden ( Maskerade), nur um sich Tage später wieder "ganz normal" zu verhalten und wieder " normal " zu werden....


    Ich meine, warum sollten sich Leute verstellen, die das ganze Jahr über schon so sind, auf einmal an drei jämmerlichen Tagen im Jahr netter zu werden?
    Ich meine, wozu denn die gestellte Nächstenliebe wo sie doch eh nicht ernstgemeint ist?

    Interessieren sich die Leute, z.b im Kaufhaus, die euch frohe Weihnachten wünschen wirklich für euere Befinden? Wünsche sie euch wirklich von ganzem Herzen Freude, Glückseligkeit?
    Ich denke eher, dass das die Minderheit sein wird...


    Ich habe von bekannten bereits das Argument gehört, man hätte doch das Gefühl, familiären Zusammenhalts . doch ist das in Zeiten der Globalisierung wirklich wichtig?
    Ist das nicht ein wenig egozentrisch ("hauptsache ICH?")

    Ich meine, nur so als Beispiel, es leiden täglich Tausende von Menschen auf der Welt an AIDS; Kriegen usw., stimmt es euch wirklich fröhlich, Weihnachten im Kreis der "Erlauchten" zu feiern?



    Haben wir einfach nur " Glück gehabt" in einem der reichsten und am Besten entwickelsten Länder der Erde aufzuwachsen? Können wir desahalb ein wegen eines Datums uns "vorherbestimmtes" Datum feiern, welches manche nicht mal historisch benennen können ( ich meine den ursprünglichen Sinn hinter dem HEILIGABEND )





    Die Hauptaussage dieses Thranneads ist es also, die Gründe für ein zufriedenes Weihnachten zu rechtfertigen, ich kann mich leider in keinster Weise mit der Weihnachtszeit identifizieren, kann ich mich doch nicht verstellen um diese Zeit.....





    Also, welchen Grund seht ihr als Forum-Benutzer

    (und in erster Hinsicht als Mensch ;) )




    IM WEIHNACHTEN ?


    Dieses Thema ineteressiert mich wirklich, deswegen wäre ich über eure Antworten mehr als erfreut....
     
  2. madeye

    madeye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.618
    Ort:
    Hagen (NRW)
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.366
    Erstellt: 23.12.06   #2
    "was ist so toll an weihnachten?"

    frag mal den einzelhandel.

    weihnachten ist für mich sowohl aus religiöser sicht sinnlos, da ich glauben und religion für die größte seuche der menschheit halte, als auch aus "weltlicher" sicht, da es wie du schon sagst einfach nur ein oberflächliches "event" ist.

    geschenke, geschenke, geschenke....

    die menschen nötigen sich gegenseitig, sich zu beschenken, irren durch die stadt ohne zu wissen was sie wollen.

    und von herzen kommen die geschenke sicher nicht.

    für 2,5 tage sind mal alle nett zueinander und danach kann man sich ja wieder die köppe einschlagen und sich seinem egoismus hingeben.

    das sind doch nur floskeln.
    wenn 2 menschen aufeinander treffen, fragt man in der regel doch auch "na, wie gehts?".
    so wirklich interessieren tut einen das ja nicht wirklich.
     
  3. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 23.12.06   #3
    wie wärs mal als allgemeine antwort, mit "einfach nur so".

    du fragst in deinem post immer, warum bestimmte so sind, das einzige was ich darauf antworten kann, ist die mehr als dumme gegenfrage - wieso nicht?

    zum einen ist es eine gewachsene traditon, das hat sich alles mit dem jahren ergeben und verändert, natürlich spielt jesus geburt dabei eine völlig untergeordnete rolle, aber was haben die kack-eier mit seiner auferstehung zu tun und was die tatsache, dass ich in köln in kneipe sitze und irgendwas vom dom singe, mit seiner baldigen kreuzigung?

    ich finde die idee grundsätzlich gut. eine tag im jahr an dem man einfach gesellschaftlich ein bischen dazu gezwungen wird, gnade vor recht ergehen zu lassen und einfach mal nett zu sein. obs von herzen kommt oder nicht, das ergebniss ist doch das gleiche. wusstest du, dass eine bis zwei wochen vor weihnachten keine zwangsräumungen, keine zwangssperrung von gas oder wasser oder keine zwangsversteigerungen durchgeführt werden? klar "bringt" das nix, am 10.01 ist der strom dann weg, es ist einfach nur "grundlos" nett.
    so ähnlich ist es doch auch innerhalb der familie, einen tag im jahr an dem sich alle treffen "müssen", ich muss auch nett zu meine tante aus der klappsmühle sein und zu meinem cousin, dem arschloch-kind. bis auf weihnachten finde ich immer eine ausrede, alle beerdigungen und feste auszulassen, an weihnachten glaubt die mir keiner - natürlich ist das heuchelei, aber ein bischen heuchelei ist nicht schlecht. lieber geheuchelte nettigkeit als garkeine, oder?

    und ganz ehrlich, es interessiert mich auch nicht, ob die supermarktkassiererin das "frohes fest" ernst meint, ich freue mich aber darüber, dass sie höflich mir gegenüber ist.

    grundsätzlich stimmt es, "wäre ja toll wenn das immer so ist" - ist es aber nicht und wird es auch nie werden, darum sollten wir es wenigstens einmal im jahr versuchen.

    und weihnachten feiern wir ja nicht alle gleich, ich habe lange im ausland gelebt und bin nur weihnachten wieder in meine heimatstadt geflogen und traf dort alle meine schulfreunde, klasse party.

    und ob jetzt wildfremde menschen es von herzen meinen, wenn sie dir was wünschen, finde ich jetzt wirklich sehr seltsam gedacht und ziemlich anmassend. das ist eine floskel, wie "guten tag". man ist einfach höflich, ist eine andere art von interesse, aber immer noch ein interesse am gegenüber.

    für mich ist weihnachten nicht oberflächlicher als der 17.09 oder sonst jeder normale tag. ich bin genau so nett zu den einen und genauso pampig zu den andern. ich finde aber auch, dass die anderen menschen nicht anders sind. manche sind etwas freundlicher, das ist doch schonmal was....
     
  4. Regenwurm Rollt Ranzig

    Regenwurm Rollt Ranzig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    15.01.14
    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    666
    Erstellt: 23.12.06   #4
    Also ich glaube euch die Weihnachtszeit etwas näher zu bringen, ist wohl unmöglich. IC hhabs gut, ich muss mich nicht zwingen, ich bin meißtens nett...
    Aber was seid ihr denn im Alltag für Arschlocher, das ihr euch zwingen müsst, einmal im Jahr freundlich zu sein :screwy:
    Für mich ist Weihnachten eine sehr schöne Zeit, jeder in der Familie nimmt sich Zeit für einander, und ja auch jeder ist bemüht freundlich zu sein. Ich weiß nicht was daran schlecht ist. Warum sollte man einem unbekannten Menschen nicht wünschen, das er ein schönes Fest haben wird... Ich jedenfals tu das. Ihr nicht?
    Und ja die Weihnachtliche Bedeutung ist verloren gegangen und ja Jesus wurde nicht am 24. geboren... Aber who cares wann der denn nun geboren wurde. Ich glaube nicht an Jesus und ich werde auch nicht in die Kirche gehen. Aber da Jesus DER Typ der Nächstenliebe ist, existiert der Urweihnachtsgeist doch auf jeden Fall noch. Weihnachten ist eine gemütliche Zeit, wo man seinen liebesten etwas schenkt(uuuuuh wie Kommérz... :screwy: ) gut isst und sich einfach nur fallen lassen kann . Am ersten Weihnachtstag schönbei Oma sitzen und richtig gut essen und trinken. :)
    Ich weiß nicht wie man so muffellig in die Weihnachtszeit blicken kann, ich finds toll :)

    Ich wünsch euch frohe Weihnachten und ein schönes Fest --:great:
     
  5. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 23.12.06   #5
    Damals bei Jesu Geburt wurde Jesus von den drei Weisen aus dem Morgenland beschenkt, das waren Weihrauch, Myrre und Gold. Daher kommt das auch mit dem schenken. Ich glaube ganz früher hatte man auch nur die Kinder beschenkt und nicht auch die Erwachsenen gegenseitig. Viele Leute wissen nicht die Bedeutung von Weihnachten, ebenfalls auch von Ostern nicht. Irgendwie gehört es ja schon zu Allgemeinbildung, auch wenn man das Christum nicht auslebt, es zu wissen kann ja nicht schaden. ;)

    Aber heutzutage ist Weichnachten kommerziell, jeder denkt an seinen Profit und das man ja genug Geschenke bekommt usw. oder das man einfach was verschenkt. Wie schon erwähnt, ist alle obflächlich. An Weihnachten sitzt man zusammen, vielleicht auch mit Menschen, die man nicht ganz abhaben kann und vorne herrum freundliches Getue und danach kotzen sich alle wieder an. Aber das Bild von Weihnachten und auch von vielen anderen Festen hat sich gewandelt.

    Ja, das sind eigentlich alles Anstandsfloskeln und Höflichkeitsfloskeln, genau so wie an Heiligabend die Hände schütteln usw. und man macht es einfach, auch ist es eine Gewohnheit.

    Am schönsten finde ich Weihnachtsbäume.
    Obwohl die ja aus dem Heidentum kommen.
    Achja und im 17. Jahrhundert wurde die Weihnachtsbäume an die Decke gehangen. ;)

    Ich nehme Weihnachten wie es ist. Bin da eher neutral, nett anzusehen, aber zwingend brauch ich es nicht.

    Lassen wir Weihnachten Weihnachten sein und gut ist. :D

    :)
     
  6. KyOoooo

    KyOoooo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.06
    Zuletzt hier:
    12.01.09
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 23.12.06   #6
    hm.. wenn man sich das so durchließt kommt man wirklich auf einige Überlegungen, die mjan vorher nicht gemacht hat...

    Ich persönlich halte von weihnachten, à la Geburt von Jesus sehr viel, allerdings geht es mit der Zeit immer mehr verloren... Der ganze Kaufrausch und die Vermarktung von Weihnachten hat überhaupt nichts mehr damit zu tun... Überhaupt wird immer mehr anderes (z.B halloween) genauso stark beworben wie Weihnachten...
    Ich finde des furchtbar, wenn man sieht, wie wenige Leute überhaupt wissen um was es an Weihnachten geht! Es heißt nur noch, ich wünsche mir dies ich wünsche mir das. Schenken ist zwar irgendwie symbolisch dafür gemeint, das wir reich beschenkt wurden, aber NIEMAND weiß es mehr und die die es wissen nehmen es nicht ernst...

    Die einmal bestehende Liebe, die an Weihnachten wirklich war, die Geburt eines Kindes, wurde niedergewalzt und mittlerweile ist es fast so, wie wenn Britbney Spears ihre Geburten im Fernsehn zeigen lässt... naja, schlechtes beispiel, aber es ist doch so, ihr geht es da ja auch nicht mehr um das Kind, sondern um möglichstz viel geld , was sie mit den Aufzeichnungen bekommt.

    UND WER DENKT AN DAS KIND????

    Mir macht weihnachten immer weniger "Spaß"... es zufeiern ist nicht mehr wie Geburtstagfeiern in dem sinne, das war es allerdings auch nie wirklich, sondern es fängt im September an mit irgendwelchen Lebkuchen in den geschäften mit etlichen weihnachtsmännern in den Schaufenstern und Angeboten für irgendein Zeug was man vorher nicht gebracuht hat und hinterher auch nicht mehr braucht... Was ist das????!!! Was soll das????
    das hat doch nichts mit der ursprünglichen Geschichte zu tun...

    40% der deutschen grundschulkinder wissen nicht was wir an Weihnachten feiern, einige meinen, wir feiern die Ferien oder das Oma und Opa zu Besuch kommen....

    So gefällt mir weihnachten auch nicht, so bringt es nichts!!!

    NIEMAND WEIß MEHR GENAU WAS SO TOLL AN WEIHNACHTEN IST!!! Niemand, der sich nicht damit beschäfftigt und der nicht über den ganzen Schrott der Werbung hinwegsieht.

    Für mich ist es ein schönes Gefühl zu wissen, das dort ein neuer Mensch geboren ist, ein Mensch, der späterhin vieles verändert hat... wenn man es so sehen will: EIN GROßES VORBILD!!!

    Ich habe drei kleinere Geschwister, ich weiß wie schön das Gefühl neuen Lebens ist... auch wenn das sich jetzt für einige scheiße anhört...

    LEUTE! WEIHNACHTEN IST NICHT DAS FEST DER WERBUNG UND DES KOMMERZIELLEN EINKOMMENS!!!! LASSEN WIR ES DOCH NICHT ALS DAS DASTEHEN...

    lg KyOoooo
     
  7. Marc02

    Marc02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 23.12.06   #7
    Geilster Weihnachtspost ever. :great:

    Also für mich hat Weihnachten die Jahre über an Bedeutung verloren. Es ist tatsächlich so, dass die Menschen um mich herum für ein par Tage komische Dinge tun.

    Ich wohne (noch) bei meinen Eltern, es wird einen Tannenbaum geben und es kommen eine paar Familienangehörige vorbei, die auch das Jahr über mal zu Gast sind. Geschenke gibts es fast nicht. Ich bin wunschlos glüklich und außer 1,2, ernstgemeiten Ausmerksamkeiten verschenke ich nichts.

    Ich achte ein wenig darauf anderen die (Vor) Freude nicht zu verderben und antworte meist "Ich bin kein Weihnachtsmensch". Joa.......die Vorweihnachtszeit habe ich diese Jahr als deutlich entspannter wahrgenommen als die letzten Jahre. Vielleicht bin ich auch bloß abgestumpfter als zuvor.

    Wäre Weihnachten mit anderen Dingen verbunden hätte ich vielleicht mehr Freude dran.
     
  8. wu

    wu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.06
    Zuletzt hier:
    4.06.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Groß Umstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    345
    Erstellt: 23.12.06   #8
    Ich kann dich ja sehr gut verstehen... aber warum regst du dich darüber noch auf?

    Wenn sich jemand nach deinem Wohlbefinden erkundigt und du sagst: "Mir gehts scheiße mein Freund ist gestorben", dann kommt unter Garantie ein:"oh.. das tut mir aber Leid"... glaubst du die Leute (egal wie Nahe sie dir stehen) machen sich Gedanken darüber was der Satz aussagt? ... das ist nichts anderes...

    Und wenn dir ein Kassierer oder sonst wer in nem Geschäft so was sagt dann macht der das auch nur weil er sonst ein schlechterer Verkäufer wäre als der im Geschäft gegenüber.. genau wie im Radio... die machen gute Stimmung weil die dafür bezahlt werden.. egal wie gut es denen geht..

    Wer ist schon noch ehrlich und freundlich?
    Es geht nur noch um Erfolg..

    Und mal abgesehen davon.. wie würde denn die ach so tolle Kirche dastehen wenn die jetzt sagt.. "joa gut.. feiern wir kein Weihnachten mehr.. was solls.. " -- alleine schon wegen der Kirche wird es IMMER Weihnachten geben.

    bla bla bla.. ihr könnt euch alle zusammenreimen was ich sagen will...

    Schöne Weihnachtszeit
    wu
     
  9. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 23.12.06   #9
    aber die einzige bedeutung von weihnachten ist schenken und familie, jesus hat nie gelebt und das ist alles erfunden. warum sollten kinder das dann auch noch lernen?

    für die weitere diskussion gibt es einen anderen thread, bleiben wir doch hier mal bei weihnachten als gesellschaftliches ereignis im 21. jahrhundert.


    was haben denn die beiden dinge miteinander zu tun, und dann auch noch die beiden mit erfolg?

    ich kann dich doch auch richtig freundlich anlügen, oder unfreundlich die wahrheit sagen? und ich kann vorallendingen ehrlich und erfolgreich sein!



    ich weiss garnicht, was an schenken so flasch ist, ich schenke gern. ich bin total aus dem alter raus, in dem ich ein bild basteln kann und bekomme eine elektrische eisenbahn als gegenleistung. mich kostet weihnachten an fahrtkosten schon mehr, als ich "raushole". aber ich sehe meine familie sonst echt nicht, und ich bring auch gern ne kleinigkeit mit, ist euch den "konsumterror" schon so in die adern gegangen, dass es euch nichtmal mehr freut, wenn sich wer freut?
     
  10. max1

    max1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    20.07.15
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Koshigaya
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    7.087
    Erstellt: 23.12.06   #10
    Liiiiieber Guitar Knight...in der Frage steh ich voll hinter dir....ich find Weihnachten auch scheiße, weil ich diese Welt allgemein hasse....naja Weihnachten mit festem Partner kann Spass machen.....ok diesen Spass kann man mit dem/derjenigen auch den rest des jahres über haben...so gesehen...naja kleine Kinder freuen sich wegen der Geschenke. ich freue mich weil das die einzige Zeit im Jahr ist, wo ich mich mal richtig ausleben kann udn weil alle so fröhlich sind fühlen sie sich auch nciht durch meine sarkastischen Bemerkungen angegriffen. In diesem Sinne liebe Freunde: Feiert schön, trink kräftig udn denkt dann wenn ihr dicht seid nochmal drüber nach, was Weihnachten eigentlich bewirkt...Also ich würde sagen: Freude unter den Leichtgläubigen (an alle Mods: Das ist meine Meinung und die sollte auch bitte da bleiben...zumindest bis sie genug inklusive Guitar Knight gelesen haben)
     
  11. TRommelman

    TRommelman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.13
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    464
    Erstellt: 23.12.06   #11
    Weihnachten ist oberflächlich,stimmt. Aber hey, wen störts? Wenn ich mich über jede Oberflächlichkeit aufregen würde, dann hätte ich längst ein Magengeschür. Es zwingt ja einen ja keiner sein Weihnachtsfest so zu gestalten.
    Weihnachten ist das Fest der Familie und darum gehts auch für mich. Der ganze Kram mit der Geburt Jesu interessiert mich nicht.
     
  12. max1

    max1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    20.07.15
    Beiträge:
    1.036
    Ort:
    Koshigaya
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    7.087
    Erstellt: 23.12.06   #12
    Weihnachten hat den Sinn verloren.......heutzutage feiern auch Leute Weihnachten, die mitm Christentum garnix am Hut haben
     
  13. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 23.12.06   #13

    auch wenn du weihnachten nicht magst, ich schenke dir ein fremdwörterbuch, dann kannste mal "sarkasmus" nachschlagen, ausserdem noch einen kleinen bunten hut, mit dem kannst du dich als "sehender" auszeichnen.

    frohes fest!

    das darfste mir jetzt aber auch nicht übelnehmen....;)


    na und? hauptsache feiern, ich als berliner feier auch karneval in köln....
     
  14. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    26.12.14
    Beiträge:
    1.704
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 24.12.06   #14
    Johann König hat ein sehr passendes Gedicht zu Weihnachten vorgetragen:

    Zitat:

    Immer, wenn das Jahr sich neigt,
    die Sonne nur noch rar sich zeigt,
    wenn die Menschen kräftig kaufen,
    schon am Tage Glühwein saufen,
    und um acht sind alle breit,
    dann ist Weihnachten nicht weit.

    Das trifft es m.M. nach schon recht gut :rolleyes: :p


    Oder um es mit den Worten eines Herrn D. Nuhr zu sagen:

    "Christi Himmelfahrt ist der Heiland auferstanden..
    .. und Heilig Abend hat er den Einzelhandel gerettet."
     
  15. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 24.12.06   #15
    Man kann das ganze mit Sarkasmus, Selbstmitleid (wurde ja beides bereits gezeigt) oder wie auch immer betrachten, und sich auf das offensichtliche stuerzen.

    Zunaechst sollte man da aber einfach den Respekt und den Anstand haben, bei aller Kritik nicht andere zu verletzen oder beleidigen, denn dann ist man nicht besser wie diejenigen, die man auf anderer Seite kritisiert.



    Relevant sollte es sein, das es Menschen gibt, denen es etwas positives gibt, und das zaehlt. Vielleicht sollte man sich auch einfach daran erinnern, das man auch viele Sachen (speziell mal das banale "an andere denken") auch im Laufe des restlichen Jahres machen kann (natuerlich ist es viel einfacher rumzujammern, sich selbst als Iluminierter zu bezeichnen und andere als Lemminge zu deklarieren).



    Denkt einfach darueber nach, habt ein schoenes Weihnachtsfest... und wenn ihr das halt nicht wollt... habt doch einfach ein schoenes Leben.
     
  16. wu

    wu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.06
    Zuletzt hier:
    4.06.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Groß Umstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    345
    Erstellt: 24.12.06   #16
    Ich hätte ja auch schreiben können "ehrlich >oder< freundlich" das gibt sich nicht viel..
    Zwischen den beiden Dingen muss kein Zusammenhang bestehen... allerdings sollte zwischen diesen Dingen und einem Menschen ein positiver Zusammenhang bestehen.

    VOR ALLEM kann man ehrlich und erfolgreich sein?
    Schön.. aber wenn du lügst und schleimst kannst du erfolgreicher sein..

    Die Wahrheit ist zu schlecht und nicht gut fürs Geschäft..
    Es mag Menschen geben die ehrlich, nett und sehr erfolgreich sind.. klar.. das ist möglich.
    Aber es gibt hauptsächlich nur Lügner und Schleimer..
    Es ist einfach leichter als ehrlich zu sein ..

    Das ist hier aber kein Thread über Lügner, Verkaufsmethoden oder sonst was..
    Bleiben wir bei Weihnachten.. :)
     
  17. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 25.12.06   #17
    darmstadt muss ein hartes pflaster sein, in meinem umfeld gibt es viele ehrliche und erfolgreiche menschen, ich zähle mich mal dazu.

    sich eine welt aus lügen aufzubauen und zu erhalten ist ganz schön kompliziert, nur manchmal ist aber eine lüge echt einfacher und führt auch schneller zum ziel. aber ich behaupte mal ganz frech, die ehrlichen sind dauerhaft erfolgreicher. die lügner schnell oben und dann wieder unten....

    und noch ne frage, was ist den die wahrheit, die so schlecht fürs geschäft ist?

    aber du hast recht, das ist nicht das weihnachtliche thema des threads...
     
  18. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 25.12.06   #18
    Extreme Geld-hin-und-her-Schieberei !
     
  19. 101010-fender

    101010-fender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.10.12
    Beiträge:
    1.576
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.930
    Erstellt: 26.12.06   #19
    Weinachten hab ich das erste Mal dieses Jahr anders erlebt als die Jahre zuvor.
    Ich saß mit meinem Vater und Bruder am 23ten bei Burger King und hab Mittag gegessen, weil zu Hause alles auf die folgenden Feiertage vorbereitet wurde.
    Dieses "Einfach rumsitzen und miteinander reden" kommt so gut wie nie bei uns vor, weil alle berufstätig sind, andere Sachen zu tun haben und man nie wirklich Zeit dafür findet.
    Vom 23ten bis heute herrschte eine freundliche Atmosphäre, die es sonst selten gibt.
    Ich denke darum gehts zur Weinachtszeit.
     
  20. banino

    banino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    17.01.16
    Beiträge:
    875
    Ort:
    FfM
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    794
    Erstellt: 26.12.06   #20
    Ich hab Weinachten dieses Jahr gar nicht gefeiert,
    aber was ich klasse fand war, dass mir Leute Mails
    und SMS geschrieben haben, die ich seit etwas
    längerer Zeit nicht mehr gesehen habe
    Ist auch ein schöner Vorwand und Erinnerungstag
    um sich bei jemanden zu melden, den man länger nicht mehr gesehen hat
    Worauf ich mich auch noch freue ist der Januar, dann gibt es
    die ganzen Elektro-Artikel wie Konsolen und MP3-Player günstiger
    Also für mich ist Weinachten ne prima Sache,
    auch wenn ich nix direkt damit zu tun habe
    Außerdem gibt es in der Bucht mehr Schnäppchen
    Die Leute haben ihr Geld ausgegeben und wollen
    gleichzeitig ihre doppelten/schlechten Geschenke verkaufen
    Das heißt mehr Angebot und weniger Nachfrage:great:
    Da will noch jemand über Weinachten motzen?