Was kann ich gegen Klirren beim Verstärker tun?

  • Ersteller Axel Guitar
  • Erstellt am
Axel Guitar
Axel Guitar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.13
Registriert
15.05.12
Beiträge
92
Kekse
333
Ort
Heilbronn
Servus,

ich hab nen Fender deluxe vintage modified und irgendwie

kommt beim dem Ton " a " ein Klirren.

Könnt ihr mir weiterhelfen von was das kommen kann.

Und wenn ja, was dagegen tun?

Gruß Axel
 
Eigenschaft
 
G
Gast 2521
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
25.10.18
Registriert
25.12.07
Beiträge
1.637
Kekse
6.879
Passiert das auch, wenn du über andere Verstärker spielst?
 
rland
rland
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.10.13
Registriert
19.01.09
Beiträge
455
Kekse
152
Ort
Wolfurt (A)
riecht nach resonierenden teilen im amp oder einer kaputten/mikrophonischen röhre.

wenn du den amp schüttelst, wackelt etwas?
wenn du ganz leicht (mit einem stift) an die röhren klopfst (im eingeschalteten zustand), wie klingt das? dumpf ("klock") oder hoch, spitz und singend ("ding")?
 
Axel Guitar
Axel Guitar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.13
Registriert
15.05.12
Beiträge
92
Kekse
333
Ort
Heilbronn
Passiert das auch, wenn du über andere Verstärker spielst?

Ja

Es liegt auf jedenfall nicht an dem Raum, denn ich habe den Verstärker schon in verschiedenen Räumen gespielt.

Über all das selbe problem
 
P
Prog. Player
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.19
Registriert
19.10.07
Beiträge
2.264
Kekse
2.986
Ort
Falun
Ja wuerd eher die Gitarre als Uebeltäter vermuten. So Richtung loser Halsstab oder so. Denn nicht immer ist es der Verstärker, der ist es meist sogar in den wenigsten Fällen. Denn ein Verstärker gibt nur das verstärkt wieder raus, was auch reinkommt. Und wenn ein in sich total verrotztes Signal am Amp ankommt, wird dieser es nicht schön reden und es schön klingen lassen. Ist genauso wie bei unauberen spielen.
 
bluesfreak
bluesfreak
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.09.21
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.448
Kekse
54.473
Ort
Burglengenfeld
Mahlzeit,

Mögliche Ursachen sind:

1. Tube Retainer (die Federhalterungen an den Endstufenröhren bzw der heutzutage übliceh Schutzkäfig)
2. Abschirmhülse auf den Vorstufenröhre(n)
3. Federhall
4. lockere Schrauben in/am Chassis ( ich hab mal einen Deluxe Reverb hier gehabt der hat bei bestimmten Noten geschnarrt... Schlussendlich habe ich eine lose Mutter unter der Platine gefunden die da munter rumvibrierte)
5. mikrofonische Röhre (Tipp kam oben schon mal aber wurde nicht beantwortet)
6. Lockere Frontbespannung bzw Baffleboard
.....
25. Snareteppich (der wird gern vergessen)
 
Joachim1603
Joachim1603
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.21
Registriert
26.10.04
Beiträge
3.762
Kekse
10.150
Ort
Mainhatten
Fender verbaut Snareteppiche in seinen Amps? :gruebel::D
 
P
Prog. Player
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.19
Registriert
19.10.07
Beiträge
2.264
Kekse
2.986
Ort
Falun
Mahlzeit,

Mögliche Ursachen sind:

1. Tube Retainer (die Federhalterungen an den Endstufenröhren bzw der heutzutage übliceh Schutzkäfig)
2. Abschirmhülse auf den Vorstufenröhre(n)
3. Federhall
4. lockere Schrauben in/am Chassis ( ich hab mal einen Deluxe Reverb hier gehabt der hat bei bestimmten Noten geschnarrt... Schlussendlich habe ich eine lose Mutter unter der Platine gefunden die da munter rumvibrierte)
5. mikrofonische Röhre (Tipp kam oben schon mal aber wurde nicht beantwortet)
6. Lockere Frontbespannung bzw Baffleboard
.....
25. Snareteppich (der wird gern vergessen)

Meinst du nicht das es auch etwas an der Gitarre sein kann?
 
Axel Guitar
Axel Guitar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.13
Registriert
15.05.12
Beiträge
92
Kekse
333
Ort
Heilbronn
ja? es passiert auch bei anderen amps? na dann pack deine klampfe und ab zum techniker damit! ;)

Sorry,

ich meinte es passiert nur bei dem amp.

---------- Post hinzugefügt um 17:24:20 ---------- Letzter Beitrag war um 17:21:07 ----------

Meinst du nicht das es auch etwas an der Gitarre sein kann?

Nein auf keinen Fall,

ich hab schon mit verschiedenen Gitarren auf dem amp gespielt. Es ist immer das gleiche problem.

Und meistens beim gleichen Ton.
 
rland
rland
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.10.13
Registriert
19.01.09
Beiträge
455
Kekse
152
Ort
Wolfurt (A)
na dann, siehe hier:

Mahlzeit,

Mögliche Ursachen sind:

1. Tube Retainer (die Federhalterungen an den Endstufenröhren bzw der heutzutage übliceh Schutzkäfig)
2. Abschirmhülse auf den Vorstufenröhre(n)
3. Federhall
4. lockere Schrauben in/am Chassis ( ich hab mal einen Deluxe Reverb hier gehabt der hat bei bestimmten Noten geschnarrt... Schlussendlich habe ich eine lose Mutter unter der Platine gefunden die da munter rumvibrierte)
5. mikrofonische Röhre (Tipp kam oben schon mal aber wurde nicht beantwortet)
6. Lockere Frontbespannung bzw Baffleboard
.....
25. Snareteppich (der wird gern vergessen)
 
bluesfreak
bluesfreak
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.09.21
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.448
Kekse
54.473
Ort
Burglengenfeld
Mahlzeit,

wenn Du schon korrigierst dann bitten den ganzen Thread lesen...

Zitat von Prog. Player
Meinst du nicht das es auch etwas an der Gitarre sein kann?

Nein auf keinen Fall,
ich hab schon mit verschiedenen Gitarren auf dem amp gespielt. Es ist immer das gleiche problem.
Und meistens beim gleichen Ton.


SCNR
 
rland
rland
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.10.13
Registriert
19.01.09
Beiträge
455
Kekse
152
Ort
Wolfurt (A)
na, was ist? hast du schon tipps verfolgt?

ich muss mich hierzu selbst zitieren:

wenn du den amp schüttelst, wackelt etwas?
wenn du ganz leicht (mit einem stift) an die röhren klopfst (im eingeschalteten zustand), wie klingt das? dumpf ("klock") oder hoch, spitz und singend ("ding")?
 
Axel Guitar
Axel Guitar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.13
Registriert
15.05.12
Beiträge
92
Kekse
333
Ort
Heilbronn
wenn du den amp schüttelst, wackelt etwas?
wenn du ganz leicht (mit einem stift) an die röhren klopfst (im eingeschalteten zustand), wie klingt das? dumpf ("klock") oder hoch, spitz und singend ("ding")?

Also, als ich den amp geschüttelt hab, ist mir eine nicht angezogene Mutter aufgefallen, die hab ich dann angezogen.

Leider hat es immer noch geklirrt.

Als ich mit einem Stift an die Röhren geklopft habe, hab ich festgestellt, dass sich die eine Dumpf und die andere singend anhört.
Was bedeutet das?
 
G
GoldiGrasshopper
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.01.15
Registriert
28.05.12
Beiträge
12
Kekse
0
Ich hatte mal ein ähnliches Problem, allerdings bei einem Blues Junior. Ein Bekannter hat mich darauf gebracht: Es war die Metallplakette mit dem Fender-Logo, die sich lockergeschraubt hatte im Laufe der Zeit. Der DM hat zwar, soweit ich weiß, keine Metallplatte, aber das Fenderlogo auf der Frontbespannung ist doch angeschraubt, oder? Ist nur so eine Idee, wenn auch sehr unwahrscheinlich, aber wer weiß...achja, wird das Klirren bei zunehmender Lautstärke lauter, oder bleibt es immer gleich?
 
schubert
schubert
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.07.21
Registriert
18.01.09
Beiträge
389
Kekse
1.170
Mein Tipp: Schau mal ob es andere auch hören oder ob du dich nicht verrück machst.

Ich habe auch bei einem Marshall JVM ewig ein Klirren gehabt und ihn zurück gegeben um dann einen Palmer Fat 50 zu kaufen, der inzwischen auch wieder ein bisschen klirrt. Ich denke ich übertreibe nicht, wenn ich sage, ich hab so gut wie alles versucht, um das los zu werden, weil es mich tierisch genervt hat.

Im Laden habe ich auch ein paar Amps probiert, und da hatten es auch einige. Bei meinem Palmer habe ich sogar mal den Federhall ausgebaut und das Klirren war weiterhin da. Ich nehme an, es kommt von den Federn, die an den Kappen zu den Röhren dran sind.

Jedenfalls habe ich das Ganze mal mit ein bisschen Abstand betrachtet und festgestellt, dass es eigentlich halb so wild ist.
Ich höre es nur ganz selten, wenn ich alleine spiele und oft auch nur, wenn ich es provoziere. Bei Studioaufnahmen hat man - entgegen meiner Erwartung - auch überhaupt nichts gemerkt. Nicht mal bei der trockenen Spur allein.

Ich kann nicht sagen, wie schlimm es bei dir ist, aber Comboamps neigen halt einfach dazu ein bisschen zu klirren. Das ist halt die Sache, wenn alles in einem Gehäuse sitzt.
Wenn Du auf ein altes Marshall Top klopfst, kommt auch ein kleines Klirrkonzert :D

Schau mal, ob es deinen Kumpels überhaupt auch auffallen würde :)
 
rland
rland
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.10.13
Registriert
19.01.09
Beiträge
455
Kekse
152
Ort
Wolfurt (A)
Als ich mit einem Stift an die Röhren geklopft habe, hab ich festgestellt, dass sich die eine Dumpf und die andere singend anhört.
Was bedeutet das?

öha! das deutet auf eine "mikrofonische röhre" (die singende) hin! die ist hinüber. ab zum fachmann und tauschen lassen!
 
Axel Guitar
Axel Guitar
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.13
Registriert
15.05.12
Beiträge
92
Kekse
333
Ort
Heilbronn
Klirrt eine mikrofonische röhre "nur", oder veränder es auch den Sound?
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben