Was kann man mit Bass Preamps machen??

von ES@Aaron Grown, 14.02.08.

  1. ES@Aaron Grown

    ES@Aaron Grown Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.08
    Zuletzt hier:
    20.10.10
    Beiträge:
    32
    Ort:
    SAW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.02.08   #1
    Hi Leute ich wollt mal kurz und knapp wissen wozu so ein Bass Pream ist?? Wie zum Beispiel Behringer Bass - V - amp!!
     
  2. der_bruno

    der_bruno Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    4.534
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    10.929
    Erstellt: 14.02.08   #2
  3. moe joe 1205

    moe joe 1205 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    270
    Erstellt: 16.02.08   #3
    Also ich mach das immer kurz:

    Preamp: Bildet den Sound
    Endstufe: Macht den Ton laut, verstärkt ihn
    Box: Macht den Ton für den Menschen hörbar

    Wenn du also Preamp, Endstufe und Box kaufst hättest du einen vollständigen Verstärker.
     
  4. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.522
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.416
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 16.02.08   #4
    Aber bitte trotzdem richtig!

    Falsch. :(
    Preamp (Vorstufe) + Endstufe = kompletter Verstärker
     
  5. MaggyMB

    MaggyMB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.07
    Zuletzt hier:
    10.07.11
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    123
    Erstellt: 24.02.08   #5
    Ich glaube er meint einen Bassverstärker, keine (PA) Endstufe;)
     
  6. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.522
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.416
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 24.02.08   #6
    Trotzdem ist ein Verstärker ein Verstärker und eine Box eine Box :mad: - und ein Verstärker mit einer Box zusammen entweder ein Combo (in einem Gehäuse) oder ein Halfstack (2 Teile).

    Was er meint habe ich durchaus geahnt - darum geht es aber nicht; sondern darum, sich klar und eindeutig auszudrücken.
     
  7. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 24.02.08   #7
    hast zwar recht, aber denke er hat dem Threadstarter trotzdem soweit mal geholfen ;)
     
  8. ES@Aaron Grown

    ES@Aaron Grown Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.08
    Zuletzt hier:
    20.10.10
    Beiträge:
    32
    Ort:
    SAW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.02.08   #8
    Hey Leute hört euch doch mal auf zu zoffen!! Ne ne PEACE not WAR!!! Naja ich meinte nicht so n Teil wie ein Topteil für ne Box sondern eher so was https://www.thomann.de/de/behringer_bass_vamp_lx1b.htm!! Naja und ich wollt wissen was das ist! Ist das sowas wie Effektpedale bloß alle in einem?? DANKE
     
  9. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.522
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.416
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 25.02.08   #9
    Das ist ein Modelling-Preamp, also ein Vorverstärker, mit dem man verschiedene Verstärker und Boxen klanglich nachbilden können soll, und der ausreicht, um eine Endstufe mit genug Pegel zu versorgen.
    Außerdem ist noch ein Multieffektgerät, ein Stimmgerät und noch so einiges eingebaut.

    Man meint bei dieser Beschreibung: eine "eierlegende Wollmilchsau", was von der Papierform her noch einigermaßen zutrifft. Wie es klanglich zu bewerten ist, mag jeder selbst entscheiden ...
     
  10. Lindex

    Lindex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.08
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    1.453
    Ort:
    Flörsheim/Main
    Zustimmungen:
    408
    Kekse:
    5.231
    Erstellt: 25.02.08   #10
    Das ist eine eierlegende Wollmilchsau.

    Effektgerät, Vorverstärker, Lautsprechersimulation sind mal so die wichtigsten Funktionen, dazu kannst Du noch verschiedenste Verstärker- und Boxensounds imitieren.

    Du kannst eine Endstufe und eine Box dranhängen, dann hast Du quasi einen "normalen" Verstärker mit vielen Soundmöglichkeiten.
    Du kannst das Ding direkt ans Mischpult anschliessen und so live spielen (brauchst aber Monitore um Dich selbst zu hören).
    Du kannst es im Studio direkt ans Aufnahmeequipment hängen und direkt aufnehmen.


    Aber: die Sounds sind alle synthetisch und je nach Gerät von verschiedener Qualität.

    Der POD soll recht gut klingen, gerade was die Effekte angeht, der V-Amp kostet halt nur 1/4 davon.

    Ich persönlich hab den Behringer V-Amp, nutze fast keine Effekte und bin super zufrieden mit dem Teil, "meinen" Sound hab ich gefunden und muss nix mehr rumschleppen... :)
     
  11. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 25.02.08   #11
    Kann ich nur bestätigen. Das Teil ist für zuhause zum Recorden und Üben gut geeignet.
    Allerdings kann ich mit den ganzen Amp/Boxensimulationen nicht so recht was anfangen, bleibt also meistens auf clean eingestellt. Die Effekte sind brauchbar und der Preisklasse angemessen, der Hall und Chorus aber ganz ordentlich. Der EQ ist auch o.k., ich gehe damit direkt ins Recordingpult. Live würde ich damit nix machen, da es dann und wann sich mal weghängt oder anderweitig zickt. Sehr selten, aber schon passiert.

    Man sollte sich aber klar darüber sein, dass der V-AMP als Wollmichsau eben von allem etwas hat, dabei aber in keiner Disziplin (Effektgerät, Basssynthie, Amp-, Boxensimulation, Stimmgerät etc.) besonders toll ist. Macht aber dennoch Spaß, der sich in 100 Speicherplätzen festhalten lässt. 99€ gehen für das Gebotene absolut in Ordnung.

    Der POD klingt natürlich um Klassen besser.
     
Die Seite wird geladen...

mapping