Was lässt sie "fetter" klingen? Bitte um Hilfe!

von #bambi, 10.08.08.

  1. #bambi

    #bambi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.07
    Zuletzt hier:
    13.12.10
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.08   #1
    Moin moin!

    Ich habe ein Problem, unzwar möchte ich, das meine Gitarre eine fetteren, druckvolleren Sound bekommt! Ich kenne mich nicht sonderlich mit Effeckten aus, ich benutze sie einfach *g*
    Gibt es ein "Ding" mit dem ich was rausholen kann?

    Ich habe einen Marshall Jackhammer, der schon sau geil ist, und eig. auch fett!
    Also ich weiß ja nicht, ob es extra für sowas ein Pedal oder so gibt!

    Wonach ich suchen soll, weiß ich nicht genau, deswegen hab ich ein Thema eröffnet, stört ja hoffentlich nicht ;-)

    Achja, meine Gitarre ist eine Coxx SD-2, Verstärker hab ich einen IMG Stage Line 100 Watt RMS, falls das von Bedeutung ist!

    Danke!
     
  2. Mowmow

    Mowmow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    2.06.16
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 10.08.08   #2
    Versuchs mal mit 'nem Equalizer oder ner Multieffekt-Pedale. Letztere sollte mMn. ohnehin nicht für den Hausgebrauch fehlen.^^

    Ich selbst benutze Dieses gute Ding und bin mehr als zufrieden, für den preis kriegt man denke ich nicht viel besseres. Ist übrigens ein eingebauter Equalizer drin, reicht also eins von beiden zu besorgen.
     
  3. Chaosruler

    Chaosruler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.07
    Zuletzt hier:
    24.12.14
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    519
    Erstellt: 10.08.08   #3
    Wenn du willst das sie Fetter klingt musst du Fetter spielen...
    mach mal mehr Mitten rein, wenn du die Mitten kaum auf hast klingt sie nicht fett! Weil die Gitarre ein Instrument ist welches hauptsächlich den Bereich der Mitten abdeckt.

    Thomas

    EDIT#

    Lass die Finger von so Multieffekten... (besonders in der Preisklasse) damit wirst du nur unglücklich effekte brauchst du keine um Fett zu klingen!

    Stimmt, gibt ja auch nix schlechteres in der Preisklasse (das ist ja schon die krönung von gut und böse... :screwy:
     
  4. Mowmow

    Mowmow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    2.06.16
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 10.08.08   #4
    Das wird doch wohl noch bitte jeder für sich selbst entscheiden können.

    Ich kenne mehrere Leute, die dieses Gerät benutzen und niemand hat sich darüber beschwert. Ich finde das Ding gut, OBWOHL ich schon andere Pedalen getestet habe. :rolleyes: Man mags kaum glauben... Was erwartest du bitte für 30 Tacken?
     
  5. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.429
    Zustimmungen:
    2.202
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 10.08.08   #5
    ALSO
    ich benutze zum anfetten vom sound den "MXR microamp", einen booster,imho der beste bis 200€.
    zum fetterem sound kann man das(den???) gain noch anheben.
    ein teil was ich nie abgeben werde, bzw ich werde immer einen booster haben.

    ich bin ein link



    edit: falls er immer noch zu dünn sein solte hab ich ja noch meinen eq von danelectro ;)
     
  6. Helle B.eC

    Helle B.eC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    3.04.09
    Beiträge:
    345
    Ort:
    Kreis Neuwied
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    136
    Erstellt: 10.08.08   #6
    Zum probieren mag es vielleicht reichen, aber wenn man bedenkt, dass wenn man 11 mal so lange spart ein gt10 in der Hand hält.... :rolleyes:

    Grundsätzlich formt der Amp den Sound. Also im EQ schonmal Mitten aufdrehen. Dann noch ne priese Reverb/Delay und den Rest aus den Fingern holen. Mit nem gutem Multieffekt kann man sicher auch einiges aus dem Amp rausholen, aber wenn das MultiFX 5mal so teuer ist wie der Amp, würd ich erst nen neuen Amp kaufen :o

    Ich, mit meiner persönlichen und Subjektiven Meinung, rate von den extrem billigen Effekten ab. Allerdings bin ich auch ziemlicher Perfektionist und spare lieber lange, weil "wenn, dann schon richtig" :great:
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.147
    Zustimmungen:
    1.123
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 11.08.08   #7
    Der Threadsteller nicht, deshalb hat er ja gefragt. ;)

    Ich wage mal die kühne Prognose, dass Leute, die auf ein Multi für 39 Euro setzen, sich dermaßen am Beginn ihrer Klangvorststellungen befinden, dasssie mehrheitlich auch noch keinen "Beschwerdegrund" finden.

    Diese ungewollt rethorische Fragestellung bringt die Antwort selber mit: Nichts. UNd wenn es nichts oder weniger als nichts zu erwarten gibt, braucht man es auch nicht. Selbst dann nicht, wenn man noch 30 Euro zusätzlich geschenkt bekäme.

    Wäre ja ideal, wenn man jede Soundfrage, die irgendwo gesstellt wird, mit dem Kauf eines 39,-. Multis vom Tisch bekäme. So ist es aber nun mal nicht.

    Topic:

    Damit lässt sich ja schon mal einiges machen. Es dürfte jetzt eher an Deinen Einstellungen, dem Amp und dessen Einstellungen und Lautstärke liegen. Zudem dann auch an Deinen Fähigkeiten, durchs Spielen selbst an der Gitarre Druck zu erzeugen. Was Du das (noch) nicht kannst/tust, macht Dir auch kein Effekt. Genausowenig, wie eine gute Kamera allein wirkungsvolle Fotos macht.

    Ansonsten gibt es ca. 3000 Overdrives, Booster und Verzerrer auf dem Markt. Von 20 bis 500 Euro. Nicht einer davon wird Dich schnell glücklich(er) machen.

    Da sind noch so viele Sachen zu klären. Wie lange Du spielst, was Du spielst, zu Hause, Probenraum, Soli, Rhythmus. Es gibt dermaßen viele Aspekte, die "Sound" ausmachen und bei jedem sind sie anders und immer sehr individuell.

    10.000.000 Millionen wollen das. Hörbeispiele? Wie klingst Du mit Deinem Equipment? Und wie möchtest Du klingen? Was verstehst Du unter fett und druckvoll? Kannst Du druckvoll spielen?

    1:1 in Deiner Bude kann Dir jeder erfahrene Gitarrist in 10 Minuten zeigen, was mit Deinem Equipment möglich ist, was nicht und was Du in nächster Zeit tun musst. Online sind solche Fragen nach "welches Gerät für mehr Druck" mit 1000 Antworten nicht wirklich zu lösen.
     
  8. Woppel

    Woppel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.07
    Zuletzt hier:
    11.06.10
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Hürth bei Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 11.08.08   #8
    Ja, so etwas gibt es.

    Hier ist der Link dazu.

    Ab und zu gibt es die Dinger auch mal in Deutschland zu kaufen (Ebay oder so).
     
  9. ziggypop

    ziggypop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    25.12.10
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.864
    Erstellt: 11.08.08   #9
    Einen fetteren Klang bekommst du, wenn du einen Stereo-Chorus so einstellst, dass auf dem einen Kanal das unverfälschte Originalsignal und auf dem zweiten das Chorus-Signal läuft...
     
  10. sambapati

    sambapati Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.06
    Zuletzt hier:
    15.07.15
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    97
    Erstellt: 11.08.08   #10
    es würde was bringen wenn du einen neuen Pu anstatt den stock-pu einbauen würdest (Seymour duncan JB oder so)...ein richtig geiler allround pickup:great:
    aber nicht denken das wenn du den drinn hast gleich (d)einen richtig geilen sound bzw richtig fetten sound hast...wie vorher schon gesagt..man muss fett spielen;)
     
  11. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 11.08.08   #11
    Dem muss ich einfach mal widersprechen :cool:
     
  12. Prof.Boost2

    Prof.Boost2 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.08
    Zuletzt hier:
    27.12.09
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 11.08.08   #12
    Ich auch. :)
     
  13. Dr.Berst

    Dr.Berst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.08
    Zuletzt hier:
    27.08.14
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    261
    Erstellt: 11.08.08   #13
    Mit diesen Billig- (preiswert-) Multikisten sollte man wirklich vorsichtig sein. Einfach aus folgender logischer Überlegung.

    Da sind 20 Effekte, 11 Verstärker und was weiß ich nicht noch alles drin. Für sparsame 39,-EUR. Wenn dieses Teil die eierlegende Wollmilchsau wär und keine Wünsche offen ließe, warum sollte man noch (viel mehr) Geld für einzelne Effekte, Verstärker etc. ausgeben.

    Sicher kann man mit so einem Teil erstmal "arbeiten", aber man wird relativ schnell feststellen, das der Klang eben doch irgendwie künstlich, nicht lebendig ist und doch nicht den eigenen Wünschen entspricht. Und Zack kaufst du sowieso wieder was neues... (Was sowieso nie aufhört - Stichwort GAS).

    Wie hier schon geschrieben wurde, kannst du deinen Sound zwar mit dem ein oder anderen Pickup, Booster, Overdrive oder was auch immer etwas aufpeppen, aber letzten Endes kommst du nicht drum herum, deine Klampfe einfach selbst - mit deinen Händen- fetter klingen zu lassen... Das ist einfach Technik und auch ein kleines bischen Übung... ;-)

    grüße, berst.
     
  14. Mowmow

    Mowmow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.07
    Zuletzt hier:
    2.06.16
    Beiträge:
    575
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 11.08.08   #14
    Ich hab' das Ding hier seit Monaten rumstehen und sehe auch keinen Grund es gegen etwas angeblich besseres einzutauschen.

    Ich durfte letztens den achsotollen Spider II Valve anspielen und ganz ehrlich, warum sollte ich für einen minimal besseren Sound das zehnfache ausgeben?

    Wie gesagt, ich bin mehr als zufrieden mit dem Ding und alle Leute, denen ich es aufgehetzt hab' (2, aber immerhin :D) sind mehr als zufrieden und für 30€ kann wohl niemand was bühnentaugliches erwarten? Wenn ich das richtig verstanden habe, will er das ja auch gar nicht und sucht was für den Hausgebrauch und da gibt es mMn. (=meiner Meinung nach, manche Leute hier scheinen die Abkürzung nicht zu kennen :screwy:) nichts besseres was Preis/Leistung angeht. Desweiteren sagte er, dass er keine Ahnung von Effekten hat, also könnte es anfangs ganz nett sein, das ganze Zeuch erstmal anzutesten.

    Gruß, Mowmow
     
  15. -=Mantas=-

    -=Mantas=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    18.11.16
    Beiträge:
    2.091
    Ort:
    Deutschlähnd
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    3.363
    Erstellt: 11.08.08   #15
    Für Soli nehm ich da immer ein chorus und en bissl Delay,manchmal auch Hall.
    UNd für normale Riffs immer ein wenig Delay mit nicht allzugroßer Verzögerung,das klingt dann meist richtig fett..:great:
     
  16. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 11.08.08   #16
    Leg ein Pfund Butter auf den Amp... das ist auch fett. :rolleyes:


    Wie "Hans_3" schon schrieb: ohne eine Erklärung, was DU unter "fett" verstehst, wird Dir jeder was anderes empfehlen.
     
  17. Chaosruler

    Chaosruler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.07
    Zuletzt hier:
    24.12.14
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    519
    Erstellt: 11.08.08   #17

    Ja das kann jeder für sich selbst entscheiden! Jedoch wollte der User einen Rat und den hab ich ihm gegeben

    Ja dann werden es wohl nur "Anfänger" sein die nicht wissen was einen "Sound" ausmacht! Wenn du dein Leben lang nix anderes als Aldi Klampfe + Aldi Amp spielst und noch dein schönes Multieffekt dabei schaltest und sonst nix anderes getestet hast weißt du einfach nicht was dir entgeht... :screwy:

    ja eben nix so wie das der Hans schon gesagt hat!


    WOW!!! Also das würde mich jetz ma wirklich brennend interessieren mit welchen Effekten du das Teil verglichen hast! :eek:
     
  18. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 11.08.08   #18

    der spider ist beliebt? der ist in etwa so beliebt, wie der Valveking unumstritten.
    klar, er klingt... "böse" aber ich hab ihn samstag gespielt (ist es nicht der Spider III Valve?) und wirklich gefallen hat er nicht. der Roland Cube 60 war da wesentlich besser.

    Mal ehrlich, antesten kann man das ding auch im musikladen, da brauch ich mir das nicht zu kaufen.

    @ den ersteller:
    Im Grunde ist der Stageline als Tretergrundlage sicher sehr gut zu gebrauchen. Klar kommt viel aus den Fingern, aber scheiße kann man auch nicht unbedingt immer vergolden.

    Wenn du wirklich wenig Erfahrung hast, solltest du nicht unbedingt 100e von euro ausgeben, um was zu finden, was dir anfangs gefällt. Der Marshall ist wohl schon nicht schlecht, da haste zumindest was zum probieren. wie hans schon sagte, mitten rein, etwas bass vllt auch und die verzerrung nicht zwangsläufig bis zum anschlag. dann sollte es klappen.

    ist deine gitarre ne strat? dann kann das nächste problem da lokalisiert werden. die Single Coil PUs. Was des einen Freund, der dratige Sound, ist des anderen Feind. Letzterer Musiker sollte sich mit humbuckern beschäftigen, wenn du eh eine neue gitarre anzuschaffen planst, dann so, ansonsten kann man deine PUs auch gegen humbucker im SC Format tauschen. bringt auch was. eine strat ist im ur-zustand eben keine metal gitarre...
     
  19. Don_Kanaille

    Don_Kanaille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    12.02.12
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 11.08.08   #19
    Also ich hab meine Mitten ziemlich weit drausen und meine Strat klingt fett. (Das soll jetzt nicht eingebildet klingen aber so ists wirklich^^)

    Meistens kommts wirklich aufs Spiel drauf an. Ich hab die Erfahrung gemacht das Leute sehr wenig Clean spielen und immer gleich die Zerre durchdüsen lassen nicht so fett klingen wie leute die auch mal Clean ein Solo runterbrettern.
    Der Marshall Jackhammer klingt richtig eingestellt auc hfett, dreht man allerdings sinnlos rum und konzentriert sich nicht dabei wirds bei dem Teil bloß Matsch
     
  20. ranganga

    ranganga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Zwischen HN und HD ;) im Badner Land
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    477
    Erstellt: 12.08.08   #20
    Also leute,
    zum Rp50...

    man sollte klar abgrenzen, dass das Teil für den Einstieg mit sicherheit nicht schlecht ist, es aber auch in dem Bereich belassen...
    ich selbst nenne (noch) ein RP200A mein eigen. Der Sound und die Effekte sind in Ordnung... aber im Vergleich zu meinem Line6 Toneport UX2 kann es soundtechnisch nicht mithalten... das Klingt einfach organischer/natürlicher...
    Es gibt zwar mittlerweile Settings, bei denen ich sage, ja da klingt das RP auch echt brauchbar, aber an den Settings habe ich lange gefeilt und an nem anderen Amp klingts schlichtweg schlecht ohne weitere stundenlange Settingsanpassung.

    Klar ist auch man sollte Fett abgrenzen!!!

    - Ist es einfach Räumlicher klingen...
    - mehr Zerre und ein schönes Brett
    - oder oder oder....

    manche empfinden viele Metalcore settings fett (also Bass rein, mitten fast raus, höhen rein und Zerre drauf...)
    andere stehen auf mehr schub aus den mitten...

    was mit sicherheit helfen kann den Sound "anzudicken" wurde schon genannt...
    man könnte
    - nen EQ nehmen um die gewünschten Frequenzen zu pushen
    - das ganze zusätzlich mit Delay oder/und Reverb ausstatten
    - auch einfach nen Overdrive noch zum Anblasen des Amps benutzen
    - nen Compressor noch austesten (da geht dann zwar zwar Feinheiten verloren, macht aber ein etwas dickeres "Soundspektrum")

    Das war nur meine Meinung,
    wem sie nicht gefällt, der darf sie gerne ignorieren ;)


    Gruß JD
     
Die Seite wird geladen...

mapping