was macht einen pu gut

von rock4XP, 21.02.04.

  1. rock4XP

    rock4XP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    12.04.10
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.04   #1
    ja, das is meine große frage. ich weiß selbst aus erfahrung das, zB. ein seymour duncan sh-4 tausendmal besser ist als irgend ein no-name stock pickup der standard mäßig in einer epi paula drin ist. aber warum? was an dem besser gemacht/gewickelt/gelötet/...(keine ahnung..!) als an anderen?
    vielleicht könnt ihr mir da weiter helfen.

    mfg
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 21.02.04   #2
    Ist der SD wirklich 1000mal besser?

    PU unterscheiden sich in dem Bereich der Saite den sie abnehmen (die einen haben einen breiteren Bereich), die Staerke des Magnetfeldes das sie erzeugen (je staerker das ist desto schneller 'stirbt' die Saite... sie hoert also schneller auf zu schwingen).

    Und letztendlch unterscheiden sie sich noch im Output.
     
  3. rock4XP

    rock4XP Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    12.04.10
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.02.04   #3
    ok, ok. geb ich ja zu. das mit 1000mal war übertrieben.

    was aber fest steht ist, dass ich mit dem SD einen wesentlich runderen, satteren und natürlich auch lauteren klang erhalten hab.
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 21.02.04   #4
    Da Frage ich mich trotzdem... kommt das aus dem PU oder liegt das einfach daran das dem Verstaerker mehr 'Signal' geliefert wird?

    Ansonsten vermute ich das sowas an dem Teil der Saite liegt den der SD mehr (oder weniger?) abnimmt als der Stock-PU.
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 22.02.04   #5
    Das wird auf immer ein Geheimnis bleiben... :-)

    V.a. in Punkto Matschen wundert mich das. In Sachen Klang gibts viele Stock-PUs, die ich gut finde. Aber wenns drum geht, einen maj7 oder gar m7/9er Akkord verzerrt zu spielen......dann haben die DiMarzios und Co doch immer wieder die Nase vorn.

    Bestes Beispiel PAF Classic versus Epiphone Les Pausl Stock PU. Klang....nur ein paar Nuancen. Aber Matschen.....deutlicher Unterschied.
     
Die Seite wird geladen...

mapping