was macht ihr nach der schule?

von SonicYouth, 28.01.05.

  1. SonicYouth

    SonicYouth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    10.09.06
    Beiträge:
    75
    Ort:
    under your skin.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 28.01.05   #1
    ausbildungsplatz suchen,schule weitermachen?
    erzählt :rolleyes:
     
  2. Neme

    Neme Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    4.01.15
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    53
    Erstellt: 28.01.05   #2
    nen paar monate arbeiten, urlaub und dann wahrscheinlich 3 monate praktikum+studieren
    das alles noch dieses jahr
     
  3. Haianson

    Haianson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    14.04.11
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.255
    Erstellt: 28.01.05   #3
    mmh nach dem abitur werd ich zuerst ma ne ausbildung machen ..aber ich hab noch keine ahnung was es werden soll und naja ma schauen danach wollt ich noch irgendetwas studieren

    ich würde ja sehr gern musik studieren aber es wird eher aufs igenieurwesen rauslaufen oder sowas
    schaun wir ma ne :D
     
  4. Blind

    Blind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    10.04.10
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    171
    Erstellt: 28.01.05   #4
    Zivi (FSJ im Ausland vielleicht)
    Studieren

    Wär jedenfalls mein bisheriger Plan. Aber ich hab' ja noch 'nen schönes Schuljahr (nach diesem) vor mir ... :)
     
  5. Panda

    Panda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    28.09.06
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 28.01.05   #5
    dann hoffe ich, dass ihr alle fleißig in den nächsten wochen auf die straßen geht und gegen die ach so tollen studiengebühren demonstriert. denn es ist ja jetzt schon sicher, dass es nicht bei den 500 euro bleiben wird, sondern das eher 2000 oder noch mehr Euro später anstehen werden. Wie Studiengebühren in anderen Ländern, aber leider zeigen, wird dieses Geld zwar den Hochschulen gegeben, mehr Geld steht aber nicht zur Verfügung, da Steuergelder einfach gestrichen werden(ohne Bildung schaufelt sich Deutschland sein eigenes Grab und ich möchte hier die Begriffe Ausbildung und Bildung bitte deutlich getrennt haben, wie es auch einer meiner Lieblingsprofessoren tut)

    Ich kann euch nur raten geht schön studieren, es ist zwar (jedenfalls bei mir) (wirtschaftsinformatik) ab und zu sehr anstrengend, aber man lernt viel neues kennen und hat echt eine schöne zeit.
    auch kann ichs nur empfehlen mal nen ortswechsel zu vollziehen es hat schon einiges für sich ;) nicht mehr bei mama und papa zu wohnen und auch komplett neue leute und umgebung zu erfahren.

    mfg panda
     
  6. xander

    xander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 28.01.05   #6
    naja, also ich will mal jurist werden, vermutlich notar, anwalt geht auch. also nach schule ausbildung, uni, nebenbei job, so beim videoverleih oder im kino(da kann man sich filme umsonst gucken :twisted: )
    und dann mal praktikum und so
    will aber nebenbei auch irgendwie eine band gründen, also in der Uni dann, oder 11-13 klasse und dann vielleicht auch mit band bissle geld verdienen

    btw: als schlagzeuger, wie viel prozent vom gewinn krieg ich? weiss das jemand?
     
  7. Blind

    Blind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    10.04.10
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    171
    Erstellt: 28.01.05   #7
    :) Äääh ... :) ... einfach nur :)

    Das mit den 2000€ glaub' ich nicht. Ich hab' was von dem Grenzwert (obere Grenze, klar ne?) 1000€ (ja trotzdem utopisch) gehört ...
     
  8. Panda

    Panda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    28.09.06
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 28.01.05   #8
    hast recht das hat der chef des deutschen instituts für wirtschafts neulich behauptet gilt aber momentan wohl auch als überholt ... aber egal wie hoch sie sind sie werden dazu führen, dass die geburtenrate im bereich des "mittelstandes" noch weiter zurückgeht und dass es auch weniger studenten aus finanziell schwächeren familien geben wird...
     
  9. CouchFraktion

    CouchFraktion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    86
    Erstellt: 28.01.05   #9
    mhm träumt weiter das die nicht über 1000€ gehn, es gab auch mal eine konferenz in der sich alle gegen studiengebühren ausgesprochen haben.
    man sieht ja was bei raus gekommen is...
    es lebe der sozialstaat
     
  10. MasterMind

    MasterMind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.03
    Zuletzt hier:
    16.03.13
    Beiträge:
    284
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    360
    Erstellt: 28.01.05   #10
    ich kann dir und allen anderen nur empfehlen, sich möglichst früh zu entscheiden ob und was man studieren will. denn eine ausbildung und ein studium danach halte ich für zeitverschwendung. ausserdem vergisst man während einer ausbildung so viel schulwissen, dass dann der einstieg ins studium schwerer fällt.

    falls man noch unentschlossen ist, sollte man eher ein oder mehere praktika machen. wobei man aufpassen sollte, dass man sich nicht nur als billige arbeitkraft hergibt, sondern auch wirklich in den gewünschten beruf reinschnuppern kann.

    zur zeit (und wahrscheinlich auch in den nachsten jahren) werden z.b. maschinenbauingenieure verzweifelt gesucht. wohingegen z.b. bauingenieure zur zeit probleme haben einen job zu finden. über solche sachen solltet ihr euch auch informieren, wenn ihr entscheidet was ihr studieren wollt.

    zu den kommenden studiengebühren sage ich folgendes:
    ich finde es eine schande. akzeptabel wären sie z.b. ab dem 10 semester oder einem zweitstudium. ich bin heilfroh dass ich mein studium hinter mir habe.

    ps: wer mehr info's zu einem maschinenbaustudium braucht, kann sich gerne per pm melden
     
  11. GRINDyourMIND

    GRINDyourMIND Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    13.09.03
    Zuletzt hier:
    30.07.15
    Beiträge:
    1.582
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    299
    Erstellt: 28.01.05   #11
    Ihr habt's gut, mit euren genauen Vorstellung. Ich hab jetzt (hoffentlich) in ein paar Monaten mein Abitur und ich weiß ungefär noch gar nichts, von dem was dann sein soll.

    Im Prinzip weiß ich nur, dass ich studieren will, aber noch nicht was. Von wegen Zivi/Bund werd ich mal versuchen, nicht gezogen zu werden, wenn das nicht klappt mach ich Zivi, aber meine Chancen sind ja ganz passabel gar nix machen zu müssen.
    Ich weiß allerdings auch schon, dass ich vorm Studium noch ein Jahr zur Orientierung will und zum Musik machen. Ich würd dann wohl ein wenig jobben, allerdings sind meine Eltern ein wenig auf dem Trip, dass ich nicht einfach jobben soll, das würde im Lebenslauf doof aussehen, sondern etwas Konstruktives machen sollte, wie ein Praktikum oder Ähnliches. Schwer nur wenn man nicht wirklich eine Ahnung hat, in welche Richtung man studieren will, etwas zu finden...

    Studium ist dann wieder so eine Frage, ich hab mir in Hamburg mal Soziologie und Anglistik angeguckt und ich fand es wirklich interessant, Politische Wissenschaften, habe ich leider verpasst, aber auch das würde mir sehr liegen.
    Dass Problem hierbei ist allerdings, dass man von den Berufsaussichten her mit diesen Fächern, zwar alles Mögliche, aber auch nichts Konkretes anfangen kann, außer Lehrer und das kommt für mich nicht in Frage.
    Wirtschaft wäre in der Hinsicht eine Option, aber ich bin ansich nicht wirklich der Typ dafür und es reizt mich auch nicht. Irgendwas Richtung Musik machen, so wie es ein guter Freund von mir tut, klingt zwar toll, aber realistisch betrachtet muss ich mir eingestehen, dass ich dafür einfach nicht gut genug bin.
    Etwas Naturwissenschaftliches oder Handwerkliches kommt für mich Mangels irgendeiner Begabung auch nicht in Frage, ich bin also völlig planlos...
     
  12. SevenStroke

    SevenStroke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.04
    Zuletzt hier:
    19.08.05
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Steiermark/Unterpremstätten
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.05   #12
    Nach der Matura wenn tauglich (befürchte fast) erwartet mich ein Jahr Zivildienst (Heeresdienst? Nein danke!), sonst wahrscheinlich ein Jahr frei zum Suchen und Finden einer Ausbildungsrichtung.
    Auf jeden Fall Intensivierung der zeitlichen Investition in die Muße, sprich "Schlagzeugen" und "Pianieren", vielleicht die Idee eine Band zu gründen ausführen...
    Was ich dann studiere, ob ich auf eine Fachhochschule gehe oder es mich auf eine Universität verschlägt, hängt von meiner Fachrichtung ab, die ich eben noch nicht berschlossen habe...
    So viel dazu...
     
  13. Blind

    Blind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    10.04.10
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    171
    Erstellt: 28.01.05   #13
    Wenn die Gebühren wirklich über 1000,-€ steigen sollten, würde die Studentenzahl mehr als nur drastisch sinken - zumindest in den Gebührenländern. Von daher bezweifle ich das immernoch :) . Ich weiss jetzt gar nicht, in welchen Ländern das überall eingeführt werden soll, aber würde das nicht einfach nur den Zulauf an Nicht-Gebühren-Ländern steigern, somit den Numerus Clausus und die gebührenpflichtigen Unis in Richtung Privatuniversitäten schieben? Ich bin mir nicht mehr ganz über die Zahl sicher, die ich in Bezug auf Gebühren der privaten Unis gesehen habe, glaube aber, dass der Wert so zwischen 1500,- und 2000,-€ lag.
    Also ich würde mich schon wirklich stark wundern, wenn das wirklich eintritt.

    Übrigens:
    Das ist mal ein ganz toller (und vor allem fauler) Weg, mich und Chris für die CD's zu bedanken, Mischka ... äääh ... :)
     
  14. Panda

    Panda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    28.09.06
    Beiträge:
    76
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 28.01.05   #14
    also sone privat uni ebs (european business school) z.b. kostet zwischen 6 - 7 tausend euro im semester :) da sind 2000 doch wenig
    außerdem wären das ja immer noch nur 20 % oder so der kosten des studiums wenn man gebührenfreundlich argumentieren will aber diskutiert doch in dem anderen thread mit
     
  15. catrat

    catrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.03
    Zuletzt hier:
    19.05.16
    Beiträge:
    921
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 28.01.05   #15
    Wenn du was genaueres zum Thema Soziologie wissen willst, sprich mich an, mein Vater ist Soziologe und unterrichtet auch an der Uni Duisburg. Ich werde dann die Frage schnellstmöglich weiterleiten.
     
  16. CouchFraktion

    CouchFraktion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    86
    Erstellt: 28.01.05   #16
    @blind

    glaubs mir mal *g* schau mal in nrw gibts für langzeitstudis schon ne gebühr von 650€

    das dauert nicht lange bis die die 500 erhöhen je nachdem wie schnell die studis das schlucken.
    soweit ich weiß wollen alle spd/grünen regierten länder keine gebühren auf erstsemester erheben alle anderen wollen.
    aber mal abwarten wie das nach der nächsten wahl aussieht man kennt das ja :rolleyes:

    fakt is aber das es das problem mit den überfüllten unis nicht löst. leute die eh nur an der uni sind um als "student" zu gelten gehen eh in keine vorlesung die nehmen also auch keinen platz weg. das problem liegt doch darin das die unis kein geld bekommen um sich mal neue hörsäle zu leisten oder mehr profs um die kurse besser zu splitten. oder wenigsten mal geld für kopien oder folien
    wenn ich echt irgendwann mal 500€ bezahlen muss dann will ich aber einen richtig geilen gebunden reader mit gravur und goldrand

    und ehm ja bidde bidde aber die sin nicht geschenkt ! die cds.... die hol ich mir mal wieder ab wenn du schläfst :D
     
  17. JohnniBassplayer

    JohnniBassplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    519
    Ort:
    daheim(zu Hause)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    209
    Erstellt: 28.01.05   #17
    also wenn ich mal mit der schulö feddig werd, geh ich erstma zum bund, und dann studiern.
    hab zwar noch keinen blassen schimmer was, aber ich schaetz mal in richtung politik?!?!?! :confused: oder vllt auch irgendwas naturwissenschaftliches.....physik :confused:
    naja wie auch immer, ich hab ja noch zeit mir das zu überlegen.

    Was fragt ihr mich des eigentlich jetzt schon. also wirklich, ihr macht immer so druck ;)
     
  18. SonicYouth

    SonicYouth Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    10.09.06
    Beiträge:
    75
    Ort:
    under your skin.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 03.02.05   #18
    hm ich mach jetzt schule weiter :screwy:
    dann irgendwas richtung medizin machen :eek:
    :confused:
     
  19. FinalDay

    FinalDay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    7.07.12
    Beiträge:
    8
    Ort:
    Eifel
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.02.05   #19
    Ich hab vor Germanistik zu studieren.
     
  20. SonicYouth

    SonicYouth Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    10.09.06
    Beiträge:
    75
    Ort:
    under your skin.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 03.02.05   #20
    was ist germanistik?