Was muss ich bei der Verwendung von den Aux-Ins beachten?

von wurzel49, 14.06.18.

Sponsored by
QSC
  1. wurzel49

    wurzel49 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.13
    Zuletzt hier:
    9.06.19
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.18   #1
    perfekt, danke für die schnelle antwort! habe es beim ersten mal anscheinend viel zu umständlich probiert...hätte allerdings noch eine frage: wenn ich ein Mic über xlr an IN1 anschließe ist alles fein. schließe ich dasselbe Mic mit einem anderen kabel (xlr auf stereoklinke) an aux1 an bekomme ich, um den selben pegel zu haben, ein inakzepatebles rauschen und muss den gain voll aufziehen. liegt das am line signal/pegel? könnte ich die aux ins trotzdem irgendwie als inputs nutzen ohne ein solch arges rauschen zu produzieren? keyboards oder ähnliches? 16 INs wären uns nämlich leider zu wenig....
     
  2. tombulli

    tombulli Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    24.06.19
    Beiträge:
    2.381
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    9.301
    Erstellt: 14.06.18   #2
    genau, die AuxIns sind line-Inputs und haben keinen preamp, sind daher für Mikros nicht geeignet......

    ...du müsstest also LineInputs an den AuxIns anschließen (z.b. Keyboards, Sampler,...)
     
  3. wurzel49

    wurzel49 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.13
    Zuletzt hier:
    9.06.19
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.18   #3
  4. tombulli

    tombulli Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    24.06.19
    Beiträge:
    2.381
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    9.301
    Erstellt: 14.06.18   #4
    nein, das ist ein Kopfhörer-verstärker. Was du theoretisch brauchst, ist ein MikrofonVorverstärker (preamp oder Headamp).
    Bevor du dir aber so ein ...... presonus auch noch kaufst, denke doch über eine SD8 nach, mit der du dein Rack um weitere 8 I/Os erweiterst, oder, um das Rack komplett auszunutzen gleich eine S oder SD16
     
  5. wurzel49

    wurzel49 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.13
    Zuletzt hier:
    9.06.19
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.18   #5
    danke für die tips! das sprengt leider unser budget, aber ggf. finde ich eine lösung!
     
  6. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    24.06.19
    Beiträge:
    4.878
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.623
    Kekse:
    29.746
    Erstellt: 14.06.18   #6
    Sag mal welche Kanalbelegung du hast. Vielleicht geht sich das ja doch noch ohne Erweiterungen aus.
     
  7. wurzel49

    wurzel49 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.13
    Zuletzt hier:
    9.06.19
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.18   #7
    5 x Vox, 2 x Git, 1 x Bass, 2 x Atmo, 1 x Talkback, 7 x drums, 2 x Keys, 2 x Einspieler, 1x Klick = 25

    Evtl mal ne Akustik wären 26...

    Klick und Einspieler könnten natürlich über die USB Karte laufen, bräuchten wir also keine phys. Inputs.
     
  8. wurzel49

    wurzel49 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.13
    Zuletzt hier:
    9.06.19
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.18   #8
  9. tombulli

    tombulli Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    24.06.19
    Beiträge:
    2.381
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    9.301
    Erstellt: 15.06.18   #9
    moin,

    nach meiner Rechnung sind das "nur" 23, aber ich habe erstmal ein grundsätzlcihes "Problem": Du schreibst oben, du hättest ein X32-Rack gekauft. dieses hat 16 XLRIns + 6 AuxIns - ist also eh schon zu klein für deine o.a. Angabe :gruebel:
    Die Angabe nur der Instrumente sagt noch nicht aus, ob es sich hierbei um Line- oder Mik-signale handelt. Nutzt du z.b. Funkmikros, DI-outs vom Bassamp,....wären das z.b. Linesignale.
    Das Talkback musst du nicht mitzählen, das hat am Rack einen eigenen Eingang

    Die ersten beiden Links ja - einen Wandler brauchst du nicht - das übernimmt das Pult.
    Aber wie oben schon gesagt, brauchst du glaube ich sowas nicht, denn mit 2x Keyboard, Bass-DI(?) und ggf Funkmikros kannst du die AuxIns ja direkt füttern... (wenns denn so ist)
     
  10. wurzel49

    wurzel49 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.13
    Zuletzt hier:
    9.06.19
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.18   #10
    Stimmt, wären 23 ;) (war spät Gestern...)

    Bass DI wäre es tatsächlich und ein Funkmikro. Das könnte wohl tatsächlich reichen...Wir werden nächste woche mal alles verkabeln und schauen, was passiert.

    (Hoffentlich) letzte Frage: Wir werden allerdings alle Signale vorher splitten und in unsere Stagebox via XLR geben (Stagebox hat zwei Multipin Abgänge, 1xFOH, 1xMonitor). Folglich kämen wir doch auch mit allen Signalen über XLR an unserem (Monitor)Pult an, richtig?

    Oder macht Folgendes Sinn: Keyboard und Bass über DI an die Stagebox via XLR geben und dann über den (Multipin)Split ans FOH. Keys und Bass an unser eigenes Pult aber über Klinke aus dem Link out der DI Box (und gar nicht erst in die Stagebox) = wäre das sinnvoller, oder egal?



    Ich danke euch für die Hilfe!!
     
  11. tombulli

    tombulli Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    24.06.19
    Beiträge:
    2.381
    Ort:
    Golling a.d. Salzach
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    9.301
    Erstellt: 15.06.18   #11
    richtig.

    ab verkabelungstechnisch sinnvoll, wage ich im speziellen fall nicht zu beurteilen (eher nein). Ob das funktioniert, hängt von den kabellängen ab, die du dann zwischen DI-box und dem Monitorpult verwenden musst. Bei kurzen Wegen ist das kein Problem und vom Signal egal..
     
  12. wurzel49

    wurzel49 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.13
    Zuletzt hier:
    9.06.19
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.06.18   #12
    Vielen Dank für die Hilfe! Ich hbe mich mal reingearbeitet und denke, dass wir es mit dem X32 versuchen werden (ggf. 1-2 Mic Preamps dazu). Überzeugt hat mich die Bedienung bis jetzt, der Sound und vor allem der Support hier!

    Danke!
     
Die Seite wird geladen...

mapping