Was nehmt ihr zur Griffbrettpflege?

von RalleO, 04.05.08.

  1. RalleO

    RalleO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 04.05.08   #1
    Hi, ich habe beim Saitenwechsel bei meinen Gitarren bisher immer nur die Bünde gereinigt, das Holz des Griffbretts aber nicht weiter behandelt. Ich denke mal, auf Dauer ist das nicht optimal. Was nehmt ihr nach der Reinigung zur Pflege des Griffbretts? Das Angebot ist ja ziemlich vielfältig (und z.T. auch ziemlich teuer). Womit habt ihr gute Erfahrungen gemacht? Gruß Ralle.
     
  2. guitarman95

    guitarman95 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.08
    Zuletzt hier:
    3.06.08
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.05.08   #2
    ich benutze manchmal zitronenöl
     
  3. 901

    901 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.648
    Ort:
    Hessisch Uganda
    Zustimmungen:
    532
    Kekse:
    14.562
    Erstellt: 04.05.08   #3
    Es kommt drauf an, ob das Griffbrett lackiert ist (zB bei Ahorn) oder nicht und wie die Verschutzung ist. Lackierte Griffbretter brauchen nur Reinigung.

    Palisander oder Ebenholzgriffbretter haben zumeist offene Poren und da sammelt sich eher Schmutz an. Wenn die Verschmutzung nicht sehr stark ist, reicht es aus, das Griffbrett mit Lemon-Oil abzureiben. Das entfernt auch Schmutz.

    Wenn der Schmutz sich schon etwas hartnäckiger gibt, dann wird er zuerst mit Spiritus entfernt und dann kommt das Öl drauf. Öl immer schön einziehen lassen! Das kann einen Moment dauern.
     
  4. Slash 360

    Slash 360 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.08
    Zuletzt hier:
    6.10.13
    Beiträge:
    642
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    489
    Erstellt: 04.05.08   #4
    Ich nehme GHS Fast Fret. Reinigt meine Saiten und das Griffbrett. Das reicht für mich.
     
  5. The_Hollow

    The_Hollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.06
    Zuletzt hier:
    24.03.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    353
    Erstellt: 04.05.08   #5
    Fast Fret sehe ich aber eher als Saitenreiniger und weniger fürs Griffbrett. Für dei Saitten isses 1A, jedoch würd ich fürs Griffbrett eher Lemonenöl verwenden (was ich übrigens auch tue). Wie das bei lackierten Griffbrettern ausschaut wurde schon beschrieben.
     
  6. GuitaRomi

    GuitaRomi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.07
    Zuletzt hier:
    15.01.16
    Beiträge:
    192
    Ort:
    Fürth
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    738
    Erstellt: 04.05.08   #6
    Wenn das Griffbrett nich lackiert ist, dann kann man es auch ruhig mit Stahlwolle putzen und dann etwas mit Lemonoil verwöhnen.

    ABER VORSICHT: NUR DAS GRIFFBRETT!!!

    Lack würde man mit Stahlwolle ruinieren!!!

    Roman
     
  7. SaintJack

    SaintJack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.08
    Zuletzt hier:
    4.07.16
    Beiträge:
    641
    Ort:
    Erftstadt
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    2.198
    Erstellt: 04.05.08   #7
    Ich nehme einfach Olivenöl, das pflegt alle Arten von Holz und kostet praktisch nix.
     
  8. freeair

    freeair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    10.01.14
    Beiträge:
    231
    Ort:
    Nähe Bamberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.076
    Erstellt: 04.05.08   #8
    also ich nehme auch immer Lemon-Öl.
    Dazu gibt es aber einen riesen Thread im Zubehör-Forum.

    Gruß,
    Rainer
     
  9. Brrenni

    Brrenni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.08
    Zuletzt hier:
    24.05.13
    Beiträge:
    852
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.152
    Erstellt: 04.05.08   #9
    meint ihr eigentlich mit Lemon oil das was man sich in den shops kaufen kann, oder einfach welches aus muttis kühlschrank?
     
  10. acidmonk

    acidmonk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.07
    Zuletzt hier:
    9.03.12
    Beiträge:
    229
    Ort:
    :trO
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    380
    Erstellt: 04.05.08   #10
    olivenöl wird ranzig ;)
     
  11. 901

    901 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.08
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.648
    Ort:
    Hessisch Uganda
    Zustimmungen:
    532
    Kekse:
    14.562
    Erstellt: 04.05.08   #11
    Also meine Mutti hat sowas nicht im Kühlschrank... :rolleyes:
     
  12. SaintJack

    SaintJack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.08
    Zuletzt hier:
    4.07.16
    Beiträge:
    641
    Ort:
    Erftstadt
    Zustimmungen:
    53
    Kekse:
    2.198
    Erstellt: 04.05.08   #12
    eben nicht, deshalb nimmt man es ja um Holz damit zu pflegen. Das hab ich von einem Onkel, der ist Möbelrestaurator. Das zieht ins Holz ein und fertig. sonst würden meine Klampfen ja alle müffeln. tun sie aber nich. :great::D
     
  13. acidmonk

    acidmonk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.07
    Zuletzt hier:
    9.03.12
    Beiträge:
    229
    Ort:
    :trO
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    380
    Erstellt: 05.05.08   #13
    Wieder was gelernt:great: dann kann ich mir in Zukunft ja das lemonoil sparen:)
     
  14. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 05.05.08   #14
    Ich hab' mir in den USA das Guitar Honey geholt und bin schlichtweg begeistert. Das Zeug hat alle Rosewood-Griffbretter dermaßen wiederhergestellt, dass man plötzlich die Maserung und die Poren im Detail sieht. Gerade meine Kortmann Paula war total verdreckt, jetzt ist es wieder angenehm sauber und dunkel. Richtig lecker. Das hat D'Andrea Zitronenöl nicht geschafft. Ist richtig geil aber hierzulande nicht zu bekommen. Leider... :(

    Greetz
     
  15. Soothsayer

    Soothsayer Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.08
    Zuletzt hier:
    31.07.12
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Bückeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 10.05.08   #15
    Guitar Honey hört sich nice an ^^ ... für die Saiten würd ich sagen fast fret ftw :-)
     
  16. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 11.05.08   #16
    Eine weitere Ölmischung zur Pflege von unlackierten Griffbrettern (mit Ausnahme von Ahorn) ist das Fret Doctor Bore Oil. Mit dem haben z.B. Kurac und ich beste Erfahrungen gemacht.
     
  17. rYugen

    rYugen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.07.07
    Zuletzt hier:
    1.12.09
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.05.08   #17
    ich sag nur... was gut für möbel ist ist auch gut für die Gitarre ^^...

    ich benutz holz mittel...ganz normale...womit man auch ganz normales holz mit poliert
     
  18. delayLLama

    delayLLama Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.05
    Zuletzt hier:
    1.04.10
    Beiträge:
    6.280
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    36.102
    Erstellt: 20.05.08   #18
    Lemon oil fürs Griffbrett (rw) ist sicher nicht falsch. Da bekommt man mit einem Lappen den Schmutz sehr gut runter, muss man halt bei stärkerer Verschmutzung etwas Power anwenden und das Zeugs einwirken lassen.
    Ich nehms vll. 1-3 mal im Jahr pro Gitarre, das reicht vollkommen.

    Ich frische damit auch mal vertrocknete fast frets auf (in Kombination mit einem string cleaner), das kann man dann auch zum reinigen des Griffbretts verwenden...

    Auch habe ich eine Gitarre im Langzeittest nur mit Ballistol gepflegt, das sind nun über 20 Jahre und die Gitarre hat sich noch nicht zerlegt.... im Gegenteil, der Zustand ist hervorragen, auch wenn manche meinen das Zeugs löst die Verleimung auf. Oberflächlich angewendet sehe ich überhaupt keine Probleme.

    Olivenöl hab ich jetzt an der Gitarre noch nicht probiert, aber für Messergriffe (weils halt in der Küche eben rumsteht) verwende ich das schon seit ewig und es funktioniert wunderbar.

    Und derjenige wo Messer mit Holzgriffen (teurere Qualitätsmesser wie Dick etc.) und Gitarrenhälse in die Spülmaschine tut gehört eh geschlagen :D

    Holz braucht Pflege, Lack braucht Pflege, Metall braucht Pflege... das kann man minimieren indem man nach dem spielen die Gitarre einfach mal abwischt, also Saiten, Korpus und so.. dann versiffts nicht so, und der Pflegeaufwand ist eigentlich keiner mehr... das dauert beim Saitenwechsel dann nur noch ein paar Minuten und eurer Gitarre freuts ;)
     
  19. NotSteve

    NotSteve Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.12.08   #19
    Ich benutze Olivenöl, kost nix, weil eh da, hält den Schmodder an den Saiten vom festbacken ab und wird nicht, wien weiter oben gesagt, ranzig. Wer ausser ner Klmpfe noch ne Knarre hat, is mit Balistol wohl auch gut beraten, is reine Natur und ranzt auch nich, hab aber nicht versucht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping