Was sind komplementär-Intervalle???

von double, 19.07.04.

  1. double

    double Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 19.07.04   #1
    hi leute,

    habe von meinem gitarrenlehrer blatt zur intervallbeabeitung bekommen, aber ich verstehe nicht was das bedeutet:

    "Komplementärintervall" und "Intervalle enharmonisch verwechselt darstellen" :eek:

    kann mir da jemand helfen??
     
  2. Paganono

    Paganono Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    556
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.125
    Erstellt: 19.07.04   #2
    Das Gegenintervall,

    Du kannst zum Beispiel eine Septime auch als Sekunde sehen, vom Grundton Abwärts. Also C auf H wäre eine Große septime nach oben, oder eine kleine Sekunde nach unten.

    Die Summe der beiden ergibt immer 9
     
  3. double

    double Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 19.07.04   #3
    danke schön!


    kann mir auch jemand zu zweitem helefn??
     
  4. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 19.07.04   #4

    Enharmonische Verwechslung bedeutet normalerweise, dass man einen Ton auf eine andre Art bezeichnet. Also statt Fis ein Ges (gleicher Ton, andre Schreibweise). Statt C kannst dann ein His nehmen, für normale Töne dann -isis /-eses (wobei sich das dann gar nicht soo auszahlt).

    Ich kann mir denken, dass du die Intervalle vielleicht aus den andren Tönen aufschreiben musst... hm, ja, recht sinnvoll kommt mir das nicht wirklich vor, eigentlich sogar recht unnütz. Ist halt nur als Gedankenanstoß gedacht. Warum fragst du deinen Lehrer nicht?
     
  5. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 19.07.04   #5
    Auszahlen tut sich das sehr wohl, nämlich als funktionale Umdeutung, z.B. bei Modulationen.

    Dafür hätte der Lehrer aber wirklich ein paar Beispiele zumbestengeben können :(
     
  6. double

    double Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 19.07.04   #6
    ok habe nun alles verstanden und hoffentlich richtig gelöst :D thx nochma


    ich kann meinen lehrer erst mittwoch wieder errreichen wollte aber nicht die stunde mit berichtigungen verschwenden
     
Die Seite wird geladen...