Was sind "Showroom-Modelle"?

von Oliver_, 17.01.08.

  1. Oliver_

    Oliver_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 17.01.08   #1
    Hi,
    beim Stöbern in einem Online-Angebot eines Musikgeschäftes bin ich auf Showroom-Modelle gestoßen. Nichts besonderes, sind halt im Laden gespielte Instrumente mit ein paar Macken und sind daher billiger, aaaber: Sind theoretisch nicht alle Modelle von denen nur jeweils ein Instrument im Laden vorhanden ist dann "Showroom"-Modelle? Oder haben die Musikläden, wenn sie schreiben, dass sie noch ein Instrument besitzen, eins im Showroom und eins im Lager?

    Gruß,
    Olli
     
  2. Lars_Vegas

    Lars_Vegas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Marl
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    919
    Erstellt: 17.01.08   #2
    Ich glaube das hängt davon ab in welcher verkaufsposition die verkäufer sein wollen...
    hatte da mal ein erlebnis in einem namenhaften laden in ibbenbüren.
    da waren alle 5 bässe die ich antesten wollten nur noch 1mal da!
    zitat bei jedem der bässe: da musste dich sofort entscheiden, dass ist der letzte den wir haben!!

    ansonsten ich habe es bei musikalien immer so gehandhabt das showroom model anzuspielen und mir wenn ich es kaufen wollte ein neues bestellen zu lassen.. war nie ein problem und erzielte immer den selben preis!
    ist in einzelfällen sicherlich anders.
     
  3. Dwarf_berserk

    Dwarf_berserk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.163
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 17.01.08   #3
    wobei bei manchen bässen man das showroom modell nehmen sollte, das man auch in der hand hatte...stichwort qualitätsschwankung.
     
  4. conhead

    conhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    15.10.13
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    319
    Erstellt: 17.01.08   #4
    Aha, und bei welchen wäre das am angebrachtesten? Klar is subjektiv aber lass ma hören.
     
  5. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 17.01.08   #5
    7ender ist relativ bekannt dafür, dass die einzelnen Exemplare recht unterschiedlich ausfallen können...
     
  6. kaffeetrinker

    kaffeetrinker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    449
    Erstellt: 17.01.08   #6
    Außerdem ist doch meist, vor allem im Netz, wenn dir da einen bestellst, bestellt der Versender den Bass, wen nicht nochmal im Lager, den beim Hersteller => Kriegst nen Neuwertigen, worauf sich dann auch die Preise beziehen. Showroom heißt doch, dass die quasi den Bass rausnehmen und du nen Ausprobierbass bekommst, also GENAU den, der im Laden hing.
     
  7. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 17.01.08   #7
    So sehe ich das auch, da können dann halt mal ein paar Dings und Dongs dran sein, dafür bekommst du ihn dann billiger. So bin ich relativ günstig an meine Explorer (ok, is ne Gitarre) gekommen.
     
  8. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 17.01.08   #8
    In vielen fällen heisst es: sichbare mängel!
    d.H. Plektrumspuhren am Lack, einen Kratzer auf der Rückseite usw.

    Wahre wo nichts dran ist, wird nicht als showroom wahre gekennzeichnet, warum auch ?!

    d.H. Man kauft zwar mit voller garantie ein NEUES Instrument,aber mit winzigen (anfürsich immer optisches) mängeln.
     
  9. Dwarf_berserk

    Dwarf_berserk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.06
    Zuletzt hier:
    9.12.13
    Beiträge:
    1.163
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 17.01.08   #9
    Fender, Squier, Ibanez (hatte da auch schon böse krücken inna hand....scharfe bundstäbchen bei nem SR505)....uswusf. das sind halt die wo ich die erfahrung mit gemacht hab das es krücken sein können.
     
  10. Artus

    Artus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    10.03.13
    Beiträge:
    716
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    271
    Erstellt: 17.01.08   #10
    mein bass war dann auch en showroom-bass. kam zwar mit 2-3 dellen, dreckigem hals und schlecht eingestellt (bis auf die dellen kann man ja alles beheben), dafür war er nach 6 jahren aushang aber um fast 40 % billiger. is aufjedenfall ne alternative zum gebrauchten bass. sonst finde ich es auch sicherer einen bass zukaufen, den man schonmal in der hand hatte.
     
  11. John-Locke

    John-Locke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    8.11.09
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Neustadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 17.01.08   #11
    mein Tbird in ebony den ich mit im September bestellt hab war auch n Showroom Modell jedoch konnte ich am Bass direkt keine Mängel im Lack noch sonstwo erkennen...lediglich die Saiten sahen nichtmehr ganz neu aus
     
  12. Oliver_

    Oliver_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    2.755
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 17.01.08   #12
    Was das bedeutet, dass weiß ich ja. Hab ich ja auch im ersten Post geschrieben. Das eigentliche Thema kommt nach dem "aaaber:".
     
  13. Cervin

    Cervin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    6.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    398
    Kekse:
    38.246
    Erstellt: 17.01.08   #13
    Generell hast du recht, prinzipiell ist in einem laden nahezu alles "showroom wahre"
    (ausser halt die verpackten dinge im regal) ^^
    aber:
     
  14. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 17.01.08   #14
    Oh, dann hab ich verpeilt, was du meinst.
    Ich sehe das so wie Cerv. Wahre, die unversehrt ist, ist quasi wie neu. Auch wenn es sich im Prinzip bei allem um Showroommodelle handelt was da rumhängt macht es keinen Sinn die Instrument billiger zu verkaufen obwohl die vollkommen okay sind.
    Deshalb ist aus Händlersicht nur ein angekratztes Instrument ein Showroommodell.
     
  15. Marc02

    Marc02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 20.01.08   #15
    Ich hab`s genau andersherum gemacht. DEN habe ich in der Hand gehabt also will ich DEN auch kaufen. Der Preis steht ja dran......und wenn ein Poti locker ist, oder Fettflecken drauf sind wird gehandelt. War bei mir aber nicht nötig. :)
     
  16. cello und bass

    cello und bass Mod Streicher/HipHop Moderator

    Im Board seit:
    04.12.06
    Beiträge:
    9.218
    Ort:
    Sesshaft
    Zustimmungen:
    2.908
    Kekse:
    54.523
    Erstellt: 21.01.08   #16
    OT: aber NeuWARE ist nur dann das Wahre, wenn die Ware auch geprüft und ausprobiert ist und somit nicht mehr neue Ware ;).

    BT: Showroom-Modell heißt m.M. eigentlich, dass der Händler das Teil los werden will.
     
  17. Lars_Vegas

    Lars_Vegas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    504
    Ort:
    Marl
    Zustimmungen:
    58
    Kekse:
    919
    Erstellt: 21.01.08   #17
    Ich bin damit bisher immer gut gefahren...
    bei verstärkern würde ich das grundsätzlich so machen!
    meistens haben auch die verkäufer in großen läden keine ahnung welcher depp die amps und boxen schonmal wer weiß wie verkabelt hat....
    Bei Bässen würde ich auch nichts gegen ein "showroom" modell haben.
    naja ich hab aber bisher noch nie eins gekauft.
     
  18. Thumbrest

    Thumbrest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.07
    Zuletzt hier:
    23.09.16
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    502
    Erstellt: 21.01.08   #18
    bin in der regel immer skeptisch gegenüber showroom sachen (vorallem amps)... nen röhren amp zum beispiel würde ich niemals direkt im laden kaufen sondern immer ab lager... gerade in großen musikhäusern wirst du oft zum anspielen alleine gelassen (was vollkommen ok ist da so kein druck vom verkäufer ausgeht) nach dem anspielen gehn die meisten aus dem amp raum raus ohne den amp aus zumachen (kann also sein dass dieser wenner irgendwo verwinkelt inner ecke steht nen ganzen tag oder auch mehrere läuft... viele stecken auch einfach mal ne andre box ans top ohne auf die impendanz zu achten und lassen nen röhrenamp auch mal ohne box dann einfach laufen und gehn weg... die meisten gehen mit vorführgeräten eben nicht so vernünftig um wie sies mit ihren eigenen täten und prüfen eben auf herz und nieren... drehen voll auf obwohl die box zu schwach ist etc...

    bei bässen seh ich es ähnlich, die werden (je nachdem wie sie im geschäft dahstehen) zum teil sehr unvorsichtig wieder aufgehängt so dass leicht ne macke entstehen kann oder sind hinten zum teil total verkratzt weil die meisten tester beim anspielen ihre jacke anlassen und mit dem reißverschluss alles zerkratzen...

    sehe es übrigens ähnlich wie "cello und bass" dass ein showroom modell entweder eins mit groben mängeln und auf den ersten blick sichbaren macken ist oder einfach ein auslaufmodell / ladenhüter in beiden fällen möchte es der musikhändler unbedingt loswerden...

    wems ums geld geht und wer mit kleineren makeln leben kann, findet hier mit etwas glück echte schnäppchen... ab einer preisregion von 1200 euro + sollte man immer auf ein instrument aus dem lager bestehn und im falle dass es bestellt werden muss mal ganz blöd nach der serien nummer des showroom models fragen (is nem kumpel von mir schonmal passiert dass ihm nach ner woche einfach das showroom modell zugeschickt wurde - und dass noch zum vollen preis :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping