Was wird da gespielt ?

von Skubi, 14.06.08.

  1. Skubi

    Skubi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.14
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Wetter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 14.06.08   #1
    moin,

    könnt ihr mir sagen was Dave Weckl in diesem Video (ab. 1:00 Min) spielt ?.
    Ich meine es wäre RllrLrrl
    oder irre ich mich da ?

    danke schonmal.
     
  2. De-loused

    De-loused Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.839
    Erstellt: 14.06.08   #2
    Das ist ein normaler Paradiddle - RlrrLrll - Viertel betont und immer zwei Einzel- und ein Doppelschlag abwechselnd.;)
     
  3. Skubi

    Skubi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.14
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Wetter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 14.06.08   #3
    danke :D werde das mal üben. damit kann man coole sachen machen
     
  4. De-loused

    De-loused Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.839
    Erstellt: 14.06.08   #4
    Sicher, spiel z.B. den Paradiddle auf der Snare und die Viertelbetonungen auf Becken oder Toms. Cool ist auch das: spiel den Paradiddle mit der rechten Hand auf dem Ride und mit der linken Hand auf der Snare, und betone auch die Viertel für den Backbeat. Wirkt für den Hörer komplex, ist aber ganz einfach.;)
     
  5. Skubi

    Skubi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.14
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Wetter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 16.06.08   #5
    gibt es ne seite wo so übungen aufgelistet sind die extra nur für die snare sind ?
     
  6. McGilberts

    McGilberts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    124
    Erstellt: 16.06.08   #6
    wo zu braucht man sowas eigendlich ?? wenn ich nen wirbel machen will dann so wie am anfang in dem video. Dazu braucht man doch sowas nicht undbeding, also nen Paradiddle^^
     
  7. De-loused

    De-loused Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.839
    Erstellt: 16.06.08   #7
    Schon, aber der Paradiddle ist ja auch nicht zum Wirbeln gedacht, dafür reichen Single- oder Doublestrokerolls. Paradiddle bedeutet grundsätzlich ja nichts weiter als eine Kombination von Einzel- und Doppelschlägen, und es gibt sicherlich zig Spielsituationen wo man nicht nur Einzel- und Doppelschläge hintereinander spielen möchte. Ein Paradebeispiel ist das hier, nur Paradiddle, aber klingt interessant:
    http://www.youtube.com/watch?v=wl4DKmbfDyk
     
  8. GieselaBSE

    GieselaBSE HCA Eigenbau Drums HCA

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.244
    Ort:
    zwischen HH und HB
    Zustimmungen:
    311
    Kekse:
    7.391
    Erstellt: 16.06.08   #8
    Da gibts ein schönes Büchlein für, kost auch nicht viel:
    klick
     
  9. black metal drummer

    black metal drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    21.10.14
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    138
    Erstellt: 16.06.08   #9
    Schönes Beispiel. Doch besonders Sinnvoll sind sie, wie auch schon weiter oben von De-loused angedeutet, bei bestimmten Tom oder Becken Rhytmen, wenn man deren Pausen mit unbetonten Schlägen füllen möchte. Die Standtom z. B. mit der linken Hand zu spielen, würde die rechte Hand imens einschränken. Hier kommen Paradiddel zum einsatz, um das ganze, auch wenn es im ersten Moment nicht so aussieht, zu vereinfachen.
     
  10. Skubi

    Skubi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.14
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Wetter
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 18.06.08   #10
    ah danke :D
    genau sowas meinte ich
     
  11. FingerTechnique

    FingerTechnique Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.08
    Zuletzt hier:
    24.02.09
    Beiträge:
    95
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.07.08   #11
    Hi,

    Man kann das ruhig erstmal ohne Doubles machen^^. Ich finde das Doubles auch nicht so richtig Grooven. Manni von Bohr benutzt auch hauptsächlich Paradiddles als seine Fills. Ist ganz nett wenn du es in dein ganzes Schlagzeug improvisieren kannst.
     
  12. De-loused

    De-loused Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Beiträge:
    808
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.839
    Erstellt: 02.07.08   #12
    Du brauchst Doubles für Paradiddle, sonst ist es keiner. ;) Also musst du erst mal Doppelschläge üben und kannst später überhaupt erst mit dem Paradiddle anfangen. Und das Doppelschläge nicht Grooven halte ich für ein Gerücht: siehe vor allem Jack DeJohnette, der sehr viel mit Doppelschlägen arbeitet, oder Steve Gadd, dessen offen gespielte Doublestrokerolls ein Ohrenschmaus sind.
     
  13. CurrentValue

    CurrentValue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    26.02.14
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Tabaluga-Land
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 04.07.08   #13
    www.drumrudiments.com

    Check' diese Seite mal ab, da hast du alle 40 Rudiments inkl. den Paradiddle-Wendungen in Video-Form vorgespielt! :great: Kann ich nur empfehlen, falls du die Rudiments noch nicht vom Blatt lesen kannst!!!!

    Angemerkt sei, dass du die Rudiment links- sowie rechtsführend üben solltest und man dabei immer langsam startet, schneller wird und am Ende wieder zur Anfangsgeschwindigkeit zurückgeht! So programmierst du dir gleich das richtige Feeling ein!

    Gruß
     
  14. CurrentValue

    CurrentValue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    26.02.14
    Beiträge:
    213
    Ort:
    Tabaluga-Land
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 04.07.08   #14
    Ich würd' nicht unbedingt sagen, dass man Doubles üben MUSS, bevor man Paradiddle übt. Im Paradiddle sind doch sowieso beide Schlagvarianten enthalten, du übst doch sowieso automatisch beides mit. Ich finde sogar, dass man durch den Paradiddle das Spielgefühl für Singles und Doubles enorm verbessert!

    Wie tut ihr euch eigentlich mit den Rudiments? Ich üb' zur Zeit das Drag- und Flamzeug, hardcore-shit für mich! ;) Ich tu' mir echt schwer, diese Rudiments auch nach was klingen zu lassen und sie nicht nur unrythmisch runterzueiern........

    Mfg
     
Die Seite wird geladen...

mapping