Was wird zum löten alles benötigt?

von Ideentoeter, 23.01.08.

  1. Ideentoeter

    Ideentoeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    906
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.783
    Erstellt: 23.01.08   #1
    Vorab: Ja, ich hab mich schon soweit es geht schlau gemacht, sei es anhand der Threads hier oder Google. Aber ein paar Infos fehlen mir noch bzw. sind neue Fragen aufgetaucht, nachdem ich letztens das Pickguard meiner Strat abmontiert hab.

    Und zwar, was benötige ich abseits von Lötkolben und Lötzinn? Ich wollte mir ein Pickguard inkl. Potis, PU's usw. holen, das erstmal vorderdrahten und dann an die Klinkenbuchse anlöten. Aber mit den Pickups verkabeln ist es ja nicht getan. Ich hab da noch weitaus mehr kleine Drähte und Verbindungen gesehen. Brauche ich extra Kabel, mit denen ich die Potis untereinander verbinden kann? Oder sind die dann entsprechend dabei? Und wo bekomm ich die her (Baumarkt)? Muss ich da spezielle für nehmen?

    Und wie stark sollte der Lötkolben sein? Reicht son 10€ Teil von Ebay aus?

    Wär super, wenn mir jemand die letzte Erleuchtung bringen würde.
     
  2. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 23.01.08   #2
    Kabel, sonst nichts. Die sind meistens nicht dabei. Jeder Elektronik oder Hi-fi handel bietet verschiedenste Kabel an, da findest genug. Oder halt online bei conrad, RS-Components, Reichelt und co.
     
  3. Ideentoeter

    Ideentoeter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    906
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.783
    Erstellt: 23.01.08   #3
    Ja aber wie genau? Einfach nur "Kabel"? Muss doch ne bestimmte Dicke haben und was brauch ich zum abisolieren? Und was, wenn ich etwas auseinanderlöten will? Ich muss doch das dann wieder flüssige Lot wegmachen, oder?
     
  4. rocknrolf

    rocknrolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.06
    Zuletzt hier:
    9.06.13
    Beiträge:
    1.625
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    951
  5. PeterAusH

    PeterAusH Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.07
    Zuletzt hier:
    26.10.11
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    257
    Erstellt: 23.01.08   #5
    Ich würde dir von diesen Billig-Lötkolben abraten. Sie werden entweder nicht heiß genug oder sind für kleine Lötpunkte viel zu heiß. Besser ist ein Lötkolben (z.B. von Weller) mit auswechselbaren Lötspitzen, die je nach Größe die Temperatur selber regulieren oder noch besser eine Lötstation mit Temperaturregler. Denn für größere Metallteil, wie z.B. die Masseverbindungen an den Potirückseiten brauchts du einen deutlich heißeren Lötkolben als für die feinen Anschlüsse eines Fünfwege-Switch. Dazu würde ich dir noch Lötpaste empfehlen, mit der man die Metallteile leicht einpinselt. Dadurch nehmen sie das Lötzinn viel besser an und vor allem verteilt sich das flüssige Lötzinn besser an der Lötstelle. Die meisten Kabel im Innern einer Gitarre sind normale einadrige Litze, auch Klingeldraht genannt. Meist sind nur die Zuleitungen von den Pickups und die Ableitung zum Output-Jack mit abgeschirmtem Kabel ausgeführt.

    Viel Erfolg bei Löten
    Gruß Peter
     
  6. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 23.01.08   #6
    Frag einfach im Laden, die geben dir alles. Für die Entfernung von Zinn gibt es so kleine Pumpen oder so Litzengeflecht zum "absaugen", zum Abisolieren tut es mit etwas Geschick auch eine Schere, sonst kaufst Dir eine einfache Abisolierzange für 5-10€. Kabel mit maximal 0,5 mm² durchmesser reichen für die Gitarre völlig.

    Ein normaler Lötkolben aus dem Baumarkt (jetzt nicht der allerbilligste, aber nur ein wenig drüber) reicht völlig für ein bisschen Basteln zuhause, einen von Weller oder so braucht erst jemand der immer wieder mehr zum löten hat. Kanonen und Spatzen etc.
     
  7. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 23.01.08   #7
    hab nen 30w kolben ausm baumarkt für 6 euro und bin damit vollkommen zufrieden. nur der griff wird nach ner weile recht heiß.
     
  8. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 23.01.08   #8
    Wenn man nur wenig lötet, reicht m.E. ein einfacher Lötkolben aus.
    Es gibt auch "Starter-Kits" in denen man gleich Lötkolben, Lötzinn, Lötentsaugpumpe im Set bekommt. Kostet meist so um die 10-15 Euronen.
     
  9. Ideentoeter

    Ideentoeter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    906
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.783
    Erstellt: 23.01.08   #9
    @rocknrolf: Danke, den hatte ich übersehen, treib mich ja nicht im Bassforum rum ;)

    @PeterAusH: Noja, die läufigste Meinung scheint schon zu sein, dass der Kolben nicht zu teuer sein muss. Ich meine, wenn ich dat einmal verlötet hab brauch ich das Ding die nächste Zeit wahrscheinlich nichtmehr.

    @_xxx_ & [E]vil: Jo, alson Baumarkt werd ich dann wohl eher ansteuern, gerade um das Personal dann zu nerven ;)

    Danke für eure Hilfe. Ahja, is son Multimeter (oder wieauchimmer) wichtig? Also sollte ich mir eins dazu holen? Ich würd ungern 150€ Pickups braten indem ich sie ausversehen irgendwie falsch anlöte (wovor ich eh schon schiss hab).
     
  10. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 23.01.08   #10
    Multimeter ist immer gut zu haben, kriegst auch schon für 5€ so ein Billigteil das für zuhause völlig ausreicht.
     
  11. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 23.01.08   #11
    Ein Multimeter ist nie verkehrt :rolleyes:
    Aber wenn Du nur selten selbst bastelst, ist auch dort die Frage, ob es sich lohnt, wenngleich die Teile ja preislich heute auch schon teilweise für unter 10,-€ zu haben sind. Die Billigdinger mögen zwar nicht das gelbe vom Ei sein, aber um z.B. Durchgang zu prüfen o.ä. reichen sie auf jeden Fall aus.
     
  12. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 23.01.08   #12
    wenn du sie nich direkt an ne steckdose anlötest, kann nix passieren. frag mich wer das gerücht in die welt gesetzt hat, dass man pickups kaputt machen kann, wenn man sie falsch in die gitarre lötet... im schlimmsten fall kommt kein ton raus und man muss alles noch mal von vorn machen.
     
  13. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
  14. Ideentoeter

    Ideentoeter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    906
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.783
    Erstellt: 23.01.08   #14
    Jo danke erstmal. War in der Mittagspause grad im Baumarkt und hab mir allet mögliche zusammengekramt. Eine Frage noch zur Abschirmung: Ich wollte ja ein neues Pickguard verkabeln, is da schon ne Abschirmfolie drauf? Wahrscheinlich nicht, oder? Wo krieg ich sowas her, auch ausm Baumarkt? Die Zeit zum nachfragen reichte leider nicht aus.

    Edit: Ahja, und Potis brauch ich 3 250k Potis, oder gibts extra welche für Volume und Tone?
     
  15. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 23.01.08   #15
    Da reicht notfalls auch die Alu-Folie aus der Küche :) Alles was leitfähig ist und wo man ein Kabel anlöten/anschrauben kann tut es. Am sonsten Elektronikläden, Conrad und co etc. haben alle diverse Kupfer- und Alufolien oder Sprays die verwendbar sind. Hier im Forum findest auch einiges darüber wenn Du nach Abschirmfolie suchst.
     
  16. Ideentoeter

    Ideentoeter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    906
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.783
    Erstellt: 23.01.08   #16
    Anlöten kann? Muss die Abschrimfolie auch verlötet werden? Und wie siehts mit den Potis aus? (Siehe edit oben)
     
  17. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 23.01.08   #17
    Muss an Masse geführt werden. Wenn Du die Potis drauf schraubst, dann hast ja eh schon elektrische Verbindung durch die Berührung mit dem Potigehäuse (welches ja mit Masse verbunden ist) und musst nichts löten.
     
  18. Ideentoeter

    Ideentoeter Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    10.02.16
    Beiträge:
    906
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.783
    Erstellt: 23.01.08   #18
    Jut, super. Danke nochmal, ich meld mich wenn ichs versaut hab ;)
     
  19. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 23.01.08   #19
    Hehe :) Das wird schon problemlos klappen denke ich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping