was würdet ihr nie mehr kaufen?!

von Limerick, 10.03.05.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    14.531
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 10.03.05   #1
    //Hat wohl keinen Sinn
     
  2. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 10.03.05   #2
    Was ich nie mehr kaufen würde:

    Snaredrums mit Parallel oder Pseudo-Parallel-Abhebung.
    (Manchmal ist das vermeintlich Einfachere einfach die bessere Lösung.
    Hab sogar schon mal eine dieser alten Ludwig 8Zoll tiefen Snaredrums bei denem man jede Teppichfeder einzeln spannen konnte/musste auf eine simple Throw-off-Abhebung umgerüstet, weil sie mich schlichtweg in den Wahnsinn trieb. Nach der Umrüstung klang sie endlich halbwegs brauchbar.)

    Snaredrums mit weniger als 10 Stimmschrauben pro Seite!
    (Ausnahme: Slingerland Radioking und Ludwig Acrolite!)

    Hochglanzlackierte Drumsticks. :mad:
    (Ich leide wirklich nicht unter Schwitzefingerchen, aber etwas weniger griffiges gibts wirklich nicht)

    Sticks mit Nylon-Tips.
    (Mag den Klang auf dem Ride irgendwie nicht und obendrein sind mir die tips häufiger mal weggeflogen.)

    Schlecht verarbeitete Taiwan Snare-Teppiche.
    (Kein Bock die Lötstellen nachzuschmirgeln und mit Klarlack zu behandeln nur um "Lochfrass" im Reso-Fell vorzubeugen.)

    No-Name Billig-Felle.
    (Auf meine Trommeln kommt nur noch Remo,Evans oder Aquarian.)

    Beckenarme die sich am obersten Gelenk (direkt unterm Becken) NICHT stufenlos verstellen lassen.
    (Pearl Uni-Lock System in Kombination mit Schnellverschluss-Beckenschraube RULES!! :twisted: Wer sehr häufig auf und abbauen muss merkt bald, dass etwas hochwertigere Hardware sich auf Dauer bezahlt macht)

    Billigdrumhocker mit zu kleiner und schlecht gepolsterter Sitzfläche aus Kunststoff.
    (Musste neulich leider mal auf ´nem Fremd-Set spielen und speziell der beschissene wackelige Hocker hat extrem genervt. Meine gesamte Körperbalance beim spielen war beeinträchtigt. Den miesen Sound des Schlagzeugs konnte ich hingegen noch halbwegs verschmerzen, da ich wenigstens meine Becken, Fussmaschinen und Snare benutzen konnte.)

    Mehr fällt mir momentan nicht dazu ein. In den letzten 10 jahren kann ich mich nicht mehr erinnern bei irgendeiner Anschaffung in die Matsche gegriffen zu haben.

    Mit herzlichem Groove

    Wayne
     
  3. Diezel

    Diezel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.05
    Zuletzt hier:
    17.01.11
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    507
    Erstellt: 11.03.05   #3
    Oh böses Thema....böses Thema.

    Als ALLERERSTEN Punkt muss ich mich wiederholen.

    BASIX CUSTOM 22BD 12TT 14TT 16ST 18ST
    gespielt 5 Monate danach in einem feucht fröhlichen Festakt in alle einzelteile zerlegt. Teile des Bassdrumkessels hängen bei uns im Proberaum.

    2. Korg Metronom für 8 Euro
    Schlechter gehts nicht

    3. Carbosticks
    Beschissener gehts nicht

    4. 08-15 Gehörschutz
    Schutz OK aber hören sollte man schon noch was

    5. Pringles Greek Style Chips
    EKELHAFT

    6. Billig FELLE/STICKS/HARDWARE/BECKEN
    Gebe lieber Euros mehr für anständiges Equip

    7. Paper Thin Crashes
    WER braucht denn sowas? Thin reicht auch vollkommen

    Is ne Menge aber ich hab aber auch schon viel probiert:great:
     
  4. Pressroll

    Pressroll Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    19.05.06
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    466
    Erstellt: 11.03.05   #4
    - Lehrbuch "Ich werde Schlagzeuger" - das ist selbst für wirklich junge Anfänger <10J zu dümmlich aufgebaut!

    - ein Chester Drumset, damit vergrault man heden Schüler - dagegen klang Diezels Basix sicherlich traumhaft

    - Gitarrenpolitur fürs Schlagzeug (JA! da hat mich irgendwas geritten, ich weiß nicht was)

    - Sticks welche nicht aus Hickory sind, gehören verboten (ausgenommen Tropenhölzer, verdammt der arme Regenwald)

    - Drumshellbags die Dinger schützen lediglich das Auto in welches verladen wird, mehr nicht
     
  5. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 11.03.05   #5
    Das Thema liesse sich sicher schier endlos ausweiten.:D
    Mein generelles Urteil über Pringles: Werbegehypter überteuerter Scheiss aus Geschmacksverstärker und genmanipulierten Kartoffelresten, der zu einer breiigen Masse verrührt wird und in diese Chips-ähnliche Form gepresst wird.
    Mit einem Wort: Sondermüll!:evil:

    Jetzt muss ich aber ziemlich an mich halten, um mich hier nicht auch noch in bewährter Off-Topic-Manier über so tolle Produkte wie RedBull, Alkopops u.Ä zu ereifern.
    Haltet mich zurück, bevor ich eskaliere!!!!!:D
     
  6. Lavalampe

    Lavalampe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    5.02.15
    Beiträge:
    1.556
    Ort:
    Stairway to Hessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    796
    Erstellt: 11.03.05   #6
    Ich kann dieses Korg Minimetronom was man sich in das Ohr steckt auf keinsten fall empfehlen. Slebst wenn man nicht laut spielt hört man das Drecksding nicht.

    Accademix Oakwood Sticks sind auch bescheiden. Nach 3 Tage spielen sahen die aus wie meine Vater Fusion nach 1,5 Jahren.
     
  7. Ceifer

    Ceifer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.05
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    142
    Ort:
    Wenn ich das wüsste
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.05   #7
    :D Doppler Drums das ist das non plus ultra an Presspanplatten:D
     
  8. Stick Seavers

    Stick Seavers Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    29.05.06
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    477
    Erstellt: 11.03.05   #8
    Also:
    -Ahead Sticks (zu dünne Kunststoffhüllen, Austausch zu aufwendig)
    -Cowbellhalter für Bassdrum für 6,50 euro (der hält garnichts)
    -Headliner Becken (schlimmer gehts nicht)
    -Beckenständer für 19 euro bei E-Bay (viel Spaß beim Schrauben nachziehn)
    -Drumsticks für 5 euro (weich wie Butter)

    Billig ist nicht immer schlecht aber schaut euch das Zeug genau an!!!:great:
     
  9. zerhacker

    zerhacker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    11.01.06
    Beiträge:
    371
    Ort:
    in schortens
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 11.03.05   #9
    a) nahezu alles aus der einsteigerklasse
    b) thin crashes
    c) fast alle effektbecken (irgendwie überflüssig wenn man vom china absieht)
    d) carbonsticks, ahead sticks, pro mark sticks
    e) einen highend-stimmschlüssel ;)
     
  10. eisb

    eisb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.04
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 11.03.05   #10
    Dem kann ich nur zustimmen. Einzige Einsatzmöglichkeit: Am Übungspad.
    Am Set direkt nicht zu gebrauchen ...
     
  11. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 11.03.05   #11
    Sorry, wenn ich jetzt offtopic gehe, aber ich finde, dass das, was hier bis her gepostet wurde, eigentlich keinem weiterhilft. Die Leute sollens jetzt nicht persönlich nehmen, aber was soll ich mit einer Aussage "Wozu Paperthincrashs?", "Niemehr Promark Sticks", "nahezu alles aus der Einsteigerklasse", "keine Parallelabhebungen" usw. und sofort... man kennt die Rahmenbedingungen gar nicht? Zu den oben genannten Beispielen, Paperthincrashs wunderbar im Jazz verwendbar, da sie einfach auch einen anderen Soundcharakter besitzen. Thema Promarksticks, bei mir sind es die Stöcke, die wirklich das meiste aushalten. Einfach top. Es liegt an der unterschiedlichen Spielweise. Deshalb, so pauschal sagen kann man das nicht. Zur Einsteigerklasse: Wer Einsteiger ist und weniger Kohle hat, ist mit der Einsteigerklasse auch gut bedient. "Keine Parallelabhebungen"-klar, irgendwie recht sinnloses System, gebe ich demjenigen, ders geschrieben hat recht (;-), aber das findet man auch nur an den Nobelsnares und die Parallelabhebungen, die ich unter den Fingern hatte, haben immer wunderbar funktioniert, ohne Ärger zu bereiten. Man bezahlt halt nur viel Geld, für nicht wirklich besseres Nutzen.
    All das, was ich gearde gemacht habe, kann ich im Prinzip zu jeder hier im Thread geschriebenen Aussage schreiben. Und ich finde, dass sowas dann nicht sein muss!? Der Thread ist im Prinzip gut gedacht.
     
  12. -Avalanche-

    -Avalanche- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    269
    Erstellt: 11.03.05   #12
    Pringles sind ja auch scheiße, kauf dir mal Crunchips: Greek Style , die stinken wie die Hölle, aber schmecken saugut. Ich würde die nicht in der Öffentlichkeit Essen und mich nach Genuß derer nicht mehr mit Leuten unterhalten. :D

    Jetzt zum Thema:

    1. Korg MM-1 Minimetronom
    ....viel zu leise und einfach blöde...aber ein Saxofonist den ich kenne, der benutzt das und findets gut.

    2. Jeglichen Cowbellhalter für die Bassdrum
    total beschissene Position...bringt die Bell lieber rechts neben dem HiHat an.

    3. Stagg Y25 Becken
    gut, is ja auch ne Toppdeckelserie ^^

    4. Einen un-hochwertigen Drumhocker
    ich lehn mich auf meinem alten (mit dem spiel ich im Moment immer noch) etwas zur Seite und *KRACKS* is die Sitzfläche gebrochen.....hält mäßig
     
  13. Limerick

    Limerick Threadersteller helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    14.531
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 11.03.05   #13
    Du sprichst mir aus der Seele, so dass ich hier zustimmen will und hoffe, dass sich das die Leute die posten zu Herzen nehmen. Denn das Material ist immer für bestimmte Bereiche gedacht, so bringt es wirkich nichts wenn ich Jazzsticks für Rock verfluche oder ich Rockbecken als zu laut bezeichne, da ich Blues spielen möchte. Ich hab halt gedacht dass sich das von alleine versteht, ist allerdings doch nicht so rübergekommen! :rolleyes:
    Nützlich sind vorallem Bemerkungen zu Artikeln wie "Inear-Metronoms" oder Sonstigem, welche neutral zum Drummen stehen und (möglicherweise) total nicht zu gebrauchen sind.
    Bitte achtet doch darauf, dass ihr in Zukunft die Mängel am Produkt selber erwähnt und nicht das Produkt in den Dreck zieht weil oder indem ihr dessen Einsatzbereich verfehlt habt! Dankeschön und back to topic! :great:

    *Edit: Ich hab mir am Anfang überlegt ob ich ne Liste in meinem ersten Post verfassen soll, wo ich alle Produkte aufliste die in diesem Thread bemängelt werden (der Übersicht dienend). Die würde dann aber doch zu lang werden! So müsst ihr halt per Suchmaschine/Stichwortsuche oder mit Durchlesen Kritik für ein Produkt finden.*
     
  14. -Avalanche-

    -Avalanche- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    269
    Erstellt: 11.03.05   #14
    Du könntest doch evtl nur das auflisten, was sehr oft genannt wurde....zB jetzt Das Korg MM-1 Minimetronom.
     
  15. Limerick

    Limerick Threadersteller helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    14.531
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 11.03.05   #15
    Jop, das ging mir dann auch durch den Kopf.. Ich mach mir erst mal ne Statistik und werte die dann aus. Danach werde ich die Artikel benennen und sagen, wieviel mal sie jeweils aufgerufen wurden. Geht aber noch ne zeit... Und muss erst warten bis einige Artikel genannt worden sind. :great:
     
  16. PaseR

    PaseR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    13.09.09
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Bottrop
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.05   #16
    hab ich mir auch damals gekauft (als galgenständer ) ^^

    wenn man den galgen nach oben richtet und dann (fast) ganz einzieht, bkeommt man einen doch relativ stabilen ride-ständer ^^

    dafür is das teil noch gut ^^

    die teile kann man schön zum drum-sticks-spinning gebrauchen ^^



    was ICH mir nicht nochmal kaufen würde:
    eBay-Billig Artikel (ja ich weiß "billig-artikel" sind gut für anfänger, aber der ständer zB hält echt kein crash aus, außer halt das ride ^^ (s.o.)

    bye
    PaseR
     
  17. racw_disaster

    racw_disaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.05
    Zuletzt hier:
    2.08.15
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    109
    Erstellt: 11.03.05   #17
    Hab mal den Fehler gemacht mir ein Pro-Tone Einsteigerset zu holen, das diesen Namen nicht verdient hat:


    Der Hihat Ständer war nach einer Woche kaputt, das Crashride "Becken" hängt inzwischen bei mir total zerbeult an der Zimmerwand, die Hihats sind auch schon nach kurzer Zeit verbogen und stülpten um, wenn man sie halbwegs fest geschlossen hat, der Snareständer ist nicht fähig die Snare zu greifen, der Beckenständer ist zwar instabil, aber noch nicht zusammengekracht, die Toms sind mit Außname der Snare OK :eek:, aber die Felle sind einfach nur sch.... (löchrig).

    Als ich nach einem Dreivierteljahr mein (gebrauchtes) Sonor Force 2001 mit Paiste 502 Becken bekommen hab, war ich überglücklich :o
     
  18. Stick Seavers

    Stick Seavers Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    29.05.06
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    477
    Erstellt: 11.03.05   #18
    Ah da fällt mir ein, ich habe mal ein 18er China von Pearl für 30 euro gekauft, klingt wahnsinnig trashig, das Ding verbiegt sich permanent in ungeahnte Formen und wieder zurück, aber das gute daran ist es reißt nicht!
     
  19. fake-reborn

    fake-reborn Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    7.09.05
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 11.03.05   #19
    eiso was ich mir nimma hauf sind die schwarzen hornbeam sticks von thomann für 5€

    habs sie mir zum testen mitbestellt....habs heut bekommen....eiso so ist es wirklich hartes holz...der lack geht total leicht ab aber das holz drunter hat fast keine spuren von den hihat treffern gezeigt...
    juhu hab ich mir gedacht sticks für wenig geld wo länger halten...
    plötzlich KNACKS....in einem stück durchgebrochen....
    dann hab ich den rest vom stick gesucht und oben aufm schrank widagefunden :D
     
  20. evil-grin

    evil-grin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.04
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Witten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.05   #20
    NIE WIEDER ICE-STIX!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! :evil: :evil:
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping