Was zum Teufel ist das?(Line6/Bose)

von dirtybanana, 12.02.05.

  1. dirtybanana

    dirtybanana Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.03.16
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    732
    Erstellt: 12.02.05   #1
    Auf der Lin6 Seite bin ich auch folgenden Link gestoßen:

    http://line6.com/bose/home.html

    Was zum Teufel...?So ein paar Stangen sollen ne Fette PA in den Schatten stellen?Wie funktioniert soll das funzen?

    MfG
     
  2. Cryin' Eagle

    Cryin' Eagle Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    Cupertino
    Zustimmungen:
    90
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 12.02.05   #2
    Ob sich das durchsetzt ? :eek:

    Naja, was kostet so ein einzelnes Teil denn ? Wenn ich schon Bose hör, dann wirds teuer sein :D
     
  3. Seren

    Seren Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    16.08.05
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 12.02.05   #3
    Line6 is grad schwer dabei, sich meine Sympathien zu verschei**en.

    Bose? Im Ernst? Ausgerechnet diesen Plastiklautsprecherhersteller?
    Die mögen ja n paar nette Ideen haben, aber wer einen ausgewachsenen Computer statt ner Frequenzweiche braucht, nur um zu kaschieren, dass die Lautsprecher Schrott sind, hat in meinen Augen nur in Lifestyle-Wohnzimmern was verloren und nicht in der ernsthaften Musikwelt ...

    Der näxte Pod sieht dann aus wie n Radiowecker, hat eingebaute Lautsprecher und ist natürlich die grösste Erfindung seit der eGitarre, was auch sofort Vanilla Ninja und Karate Kid bestätigen werden, weil die müssens ja wissen ...

    ich glaub, ich hol mir doch wieder ne Röhre, wenn das so weiter geht :(
     
  4. He4D

    He4D Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.03
    Zuletzt hier:
    8.01.13
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.02.05   #4
    Also ein so nen Basic system (Ein lautsprecher mit Endstufe) kost $1,699.99 (Billigversion) *g*
     
  5. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 12.02.05   #5
    klingt schon extrem gut so ein Bose HiFi Lautsprecher System.
    Als Schrott würde ich das nicht umbedingt bezeichnen.

    RAGMAN
     
  6. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 12.02.05   #6
    Ich glaube es geht nicht darum eine PA in den Schatten zu stellen...

    Vielmehr wird der Abstrahlcharakteristik einzelner Tonquellen entgegengewirkt.
    Also anstatt z.B. einen Gitarren AMP (oder PA Box, Bass AMP usw) auf der Bühne vier von den BOSE Säulen. So wird das Publikum gleichmäßig beschallt und nicht nur die, die vor dem AMP stehen.

    RAGMAN
     
  7. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 12.02.05   #7
    tontechniker werden es lieben... :)
     
  8. DarioVon

    DarioVon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.156
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    55
    Erstellt: 12.02.05   #8
    also ich find das ne ganz gute idee
     
  9. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 12.02.05   #9
    klingt doch interessant... nur ich wollt nich nur durch nen POD spielen...
     
  10. nike_esp

    nike_esp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    29.04.13
    Beiträge:
    3.054
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    414
    Erstellt: 12.02.05   #10
    Ist doch dasselbe Prinzip wie ein Surround Sound System ...

    Die Idee an sich ist ganz gut ... aber ich kann mir nicht vorstellen, dass so eine Säule genug Druck bringen kann. Ich weiss es wirklich nicht ... :o
     
  11. Bonebraker

    Bonebraker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    15.08.06
    Beiträge:
    462
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 12.02.05   #11
    ich würde sagen das die irgendwo noch ein oder mehrere subwoofer hinstellen. die sorgen dann für den tiefgang. weil die kann man ja quasi fast überall hinstellen. soweit ich weiß kann das menschliche gehör ab einer frequenz von 150 Hz oder tiefer nicht mehr orten woher der klang kommt. deshalb hat ja auch nen 5.1 system nur einen subwoofer. und die bose dinger sind nur für die höhen und vielleicht noch mitten da.
     
  12. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 12.02.05   #12
    Wenns funktioniert, warum nicht? Die Idee find ich klasse, zumal ich im Moment nicht so besonders drauf stehe, beim Gitarrespielen nur auf einem bestimmten Punkt im Raum stehen zu müssen, weil sonst der Klang zu dumpf oder zu hell ist...
     
  13. Fischer

    Fischer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.167
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    268
    Erstellt: 12.02.05   #13
    Also wer Bose aus billig btut, hat echt was mit den Ohren, das ist echtes "Hifi" auf sehr hohem Niveau.

    Klar sieht es ungewohnt aus, aber trotzdem ne Innovation...
     
  14. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 12.02.05   #14
    Hast du schon mal eine richtige HiFi-Anlage gehört? Bose ist keinesfalls auf "sehr hohem" Niveau, ganz im Gegenteil. Die Dinger leben nur vom Design und dem (zugegeben brillianten) Marketing, das den Massenkonsumenten suggeriert, dass Bose der Olymp des HiFi-Genusses sei. Nur leider ist das Zeug maßlos überteuert für die Leistung, die man wirklich kriegt, oft bekommt man von nicht ganz so bekannten Herstellern besseren Klang zu einem viel niedrigeren Preis. Wer sein Geld in hübsches Design und ein "Statussymbol" investieren will, kann das gern machen, aber wem's auf den Klang ankommt, der kauft was anderes.

    Geh' doch mal in ein beliebiges HiFi-Forum und frag, was die so von Bose halten, du wirst dein blaues Wunder erleben... :D
     
  15. Kartoffelsalat1

    Kartoffelsalat1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.04
    Zuletzt hier:
    18.03.12
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 12.02.05   #15
    stellt euch das mal vor
    anstat fetten boxen stehen dann diese klienen zarten belchstangen rumm alleine vom optischen würde ich die dinger net nehmen...
    ...naja nicht immer ist die neuste technik das beste
     
  16. Fischer

    Fischer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.167
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    268
    Erstellt: 12.02.05   #16
    Ja, hab ich :D ...

    Bose ist sicher nicht die Referenzklasse und die meinungen in allen Foren sind mit Vorsicht zu genießen... hier mag ja keiner MG`s oder Epi oder oder...
    Das ist alles subjektiv.

    Bose ist keinesweg billigschrott, jeder Hersteller legt halt sein Hauptaugenmerk auf was anderes und bei Bose spielt das Design halt eine große Rolle...

    B&O ist mir lieber :D .
     
  17. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 12.02.05   #17
    Das ist ja dasselbe in Grün.... :D :D
     
  18. Seren

    Seren Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    16.08.05
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 13.02.05   #18
    Wie Clemens schon geschrieben hat ... Design und Marketing zählen bei Bose, grossartig mehr ist dann nicht in den Boxen zu finden ...

    An und für sich ist die Idee der Bose-Ingeneure genial: Die Schwächen eines Lautsprechers bzw. -systems rausfiltern und elektronisch kompensieren.
    Aber: Andere Boxen klingen wesentlich besser mit herkömmlicher Technik. Würde man bei diesen dann die elektronische Verschlimmbesserung einsetzen, okeh, nix einzuwenden. Bei Bose geht es aber nicht anders. Habt ihr schon mal eine Bose-Box aufgeschraubt? Die meisten ihrer Chassis bestehen aus Kunststoff, was für den Lautsprecherbau denkbar ungeeignet ist, da der Korb Gewicht haben muss, damit die Membran wirklich Druck bringen kann (oder zumindest die Box an sich, darum gibt es ja auch Marmorboxen - aber die Box selbst ist meist auch schon wieder rein aus Kunststoff und leicht).

    Mit der Satelliten/Subwoofer-Lösung, die Bonebreaker angesprochen hat, gibt es auch ein Problem. Die 150Hz sind das, was die HiFi-Hersteller mittlerweile zugeben, früher sprachen sie noch von 200Hz. In der Realität sieht es aber eher so aus, dass eine Frequenz unter 120Hz erst nicht mehr richtig ortbar ist und selbst da sind sich die Forscher noch nicht ganz einig. Noch dazu darf der Woofer nicht irgendwo stehen, sondern in einem relativ fixen Areal zwischen den beiden Frontlautsprechern. Frequezen im Bereich von 120-200 Hz sind aber von kleinen Lautsprechern v.a. in Verbindung mit kleinen Gehäusen gar nicht richtig darstellbar, da hilft auch ein schönes Design nichts, unter 13cm Durchmesser geht nichts. Der Kickbass im bereich von etwa 100-160 Hz ist gar erst mit 16cm sauber darstellbar (entsprechendes Volumen hinter dem Lautsprecher vorausgesetzt).
    Böse macht auch immer schön Werbung damit, wie lang die Luftwege in ihren Mehrkammerlautsprechern seien, damit der Schall sich ausbreiten kann. Das ist aber nur die halbe Wahrheit, da die "eingesperrte" Luft auch als Feder für den Lautsprecher wirkt.

    Wie gross diese Säulen wirklich sind, wird aus den Bildern leider nicht ganz ersichtlich, dementsprechend auch nicht, welche Treibergrössen da überhaupt hineinpassen.
    Sollte das System wirklich gut sein, lass ich mich gern vom Gegenteil überzeugen, aber was ich bisher von Böse gehört habe, reicht mir einfach. Sie klingen erstmal erstaunlich, aber gleichzeitig furchtbar steril, einfach totkomprimiert.


    Wundert mich fast ein bisschen die Bosebegeisterung hier. Ich glaube beim Gedanken an Röhren in Verstärkern kriegen die Bose-Menschen das kalte Grausen.

    Oder auf Gitarre übertragen: Tolles neues Design, super Marketing ... gut, die Gitarre an sich klingt im 7. Bund nach gar nichts, im 5. stirbt der Ton sofort, und im 12. machts nur "Twäng" aber hey, wir haben ne tolle Elektronik gleich miteingebaut, die merkt, wann man dort spielt und dann so tut, als wäre der Ton da ...
     
  19. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 13.02.05   #19
    Die separaten Subwoofer gehören doch zu dem System.

    BOSE Säule und Subwoofer

    RAGMAN
     
  20. agentsmith1612

    agentsmith1612 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    22.02.16
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.05   #20
    Aber stellt euch mal vor ihr müsstet auf der Bühne spielen und hättet keinen Halfstack, keinen Vollröhrenamp, keine Monitore und keine fetten PA Boxen mehr. Sondern nur noch so dumme Stangen und dazu nur so Subwoofer. Was was soll das denn für ein Feeling sein? Ich find die Idee ja ganz gut, wenn sie das selbe Klangerlebniss bringt wie herkömmliche System, aber das Feeling kann man dadurch nicht ersetzen.