Watt - Anpassung Endstufe - Boxen

von Ton, 03.10.07.

  1. Ton

    Ton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    14.06.16
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Ludwigsburg/BW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    218
    Erstellt: 03.10.07   #1
    hi,
    bitte euch um Hilfe.

    Zwei Breitbandboxex je 100 Watt 8 Ohm wurden mit einer Monoendstufe 200 Watt
    betrieben. Soweit alles fein.
    Aus nicht mehr herauszufindenen Gründen wurde jeweils ein Pseudo-Sub
    druntergestellt mit jeweils ca. 500 Watt 8 Ohm. Soweit ersichtlich keine Frequenzweiche.
    Nachdem die Hochtöner der Breitbandboxen 2 oder3mal abgeraucht sind :),
    wird eine Endstufe mit 2 x 50 Watt an 4 Ohm angeschafft.
    Diese Endstufe hat einen Clipingschutz, der auch eingeschaltet ist.
    Wiederum raucht ein Hochtöner ab!

    Jetzt zur Frage:
    Bekommt die Breitbandbox (500+100)/2 Watt also ca. 300 und pfeift dadurch der Hochtöner durch?

    Äh, das alles ist nie passiert und es handelt sich nur um theoretische Überlegungen...mpfmpfmpf
     
  2. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 04.10.07   #2
    Wie kommst Du denn auf das schmale Brett?
    Wenn die Endstufe nicht mehr als 50 Watt liefert, bekommt keine der Boxen (ob Subwoofer oder Topteil) mehr als diese Leistung ab.
    Problematisch kann es sein, wenn eine (unterdimensionierte) Endstufe an Ihrer Leistungsgrenze betrieben wird und dadurch Clipping auftritt - das grillt Hochtöner idR recht zuverlässig.
    Bässe sind eher durch mechanische Überlastung bei hoher Leistung gefährdet, das dürfte hier aber kein Problem darstellen.

    Es kann natürlich auch sein, dass die Topteile einfach nicht das aushalten was draufsteht oder bereits ein verzerrtes Signal an die Endstufe geliefert wird.
     
  3. Ton

    Ton Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    14.06.16
    Beiträge:
    31
    Ort:
    Ludwigsburg/BW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    218
    Erstellt: 05.10.07   #3
    Raumklang, Danke für deine Reaktion.

    Schreibfehler der neue amp liefert 2 x 500 Watt an 4 Ohm.
    Der Amp hat so Leuchtdioden-Reihen und kommt hin und wieder in den roten Bereich.
    Der Amps selbst ist zu etwa 80 % auf.
    Mir ist jetzt nur nicht klar, warum wieder ein Hochtöner durchknallt bei 500 Watt 4 Ohm
    und eingeschaltetem Clippingschutz. Bei der letzten Reparatur wurden auch noch zwei
    Leuchtdioden/Glimmbirnen? zum Hochtönerschutz eingebaut. Beim vorletzten Proben leuchtete die nicht defekte Box wie ein Weihnachtsbaum im Rhythmus mit. Bei eigentlich gleicher Einstellung war jetzt überhaupt kein "Leuchten" zu sehen (bei der korrekten Box). Die Frage ist halt jetzt:

    Werden zwei Lautsprecher gekoppelt, bekommt dann jeder gleich viel "Watt"? Dann wäre
    ja die 100 Watt Box tatsächlich überlastet und würde deshalb durchbrennen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping