Wave oder mp3-Bearbeitung: 2 Sekunden Vorlauf?

von MikS, 24.05.08.

  1. MikS

    MikS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    1.10.08
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    427
    Erstellt: 24.05.08   #1
    Ich suche ein Tool, das automatisch ein Zeit x (zwischen 100 und 3500 Milisekunden) lange Stille VOR eine jede Audiodatei setzt.

    Erklärung:
    Ich habe aus einer einzigen, lange Aufnahme einzelne, kurze Teile von ca. 5 Sekunden ausschneiden sollen. Als mp3 funktioniert das auch alles, aber als Audio-CD gebrannt frisst der Player immer die erste halbe Sekunde (wohlgemerkt dienten die funktionierenden mp3s für die Wave-Vorlage), was ich jetzt umgehen möchte, indem ich einfach ein wenig Vorlauf vor eine jede Datei einfüge. Nach Möglichkeit am liebsten automatisch, weil es sich um ein paar hundert Dateien handelt.

    Dass es am besten Freeware sein sollte, ist klar.

    Ob für Windows oder Linux ist egal, notfalls ginge auch Mac, Letzteres aber nur sehr ungern.
     
  2. Thomas.Sonntag

    Thomas.Sonntag Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.07
    Zuletzt hier:
    10.03.14
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 24.05.08   #2
    Guten Morgen,
    wenn ich mich nicht irre, kannst du wenn du in NERO brennst, bei der Audio-CD-Einstellung eine Pause einstellen, die er dann mit brennt. z.B. 2 sek.

    Müsst ich mal nach schauen, aber wie willst du mehrere hundert Dateien als Audio-CD brennen? das sind ja zich Rohlinge :confused:

    Thomas
     
  3. MikS

    MikS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    1.10.08
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    427
    Erstellt: 24.05.08   #3
    Nero legt die 2 Sekunden leider ans Ende der Datei, damit wäre mir nicht geholfen. Die meisten Autoradios usw spielen scheinbar die erste halbe Sekunde pro Track nicht ab, wir hatten das Problem bei mehreren Geräten. Die Informationen sind aber definitiv vorhanden, der PC frisst das ordnungsgemäß.


    Da die Tracks durchschnittlich nur 5 Sekunden gehen (unregelmäßige Verben für Anfänger als Eigenproduktion... "sein/werden... to be, was/were, been..." usw) bin ich nur durch die maximale Trackanzahl von 99 bei Audio-Cds begrenzt, was schon auch nervig ist (8 Minuten Inhalt pro CD), aber es hält sich in Grenzen.
     
  4. Thomas.Sonntag

    Thomas.Sonntag Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.07
    Zuletzt hier:
    10.03.14
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 24.05.08   #4
    Hm, dann fällt mir nur noch die manuelle Bearbeitun ein.

    Vielleicht gibt es ja eine Stapelverarbeitungslösung???

    Da musste noch mal schauen, also mir ist nichts bekannt.
     
  5. MikS

    MikS Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    1.10.08
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    427
    Erstellt: 24.05.08   #5
    Danke trotzdem schonmal für die Mühe. Ich hoffe, dass irgendjemand so ein Programm benutzt und die Funktion im Hinterkopf hat. Extra etwas darauf Zugeschnittenes wird wohl schwer zu finden sein und bei größeren Programmen ist das wohl kaum die wichtigste/beste Funktion, dass sie in der Beschreibung stehen würde. Notfalls probiere ich es wirklich nochmal mit Nero, da lässt die Verzweiflung bei der Suche langsam Hoffnung auf eine falsche Erinnerung meinerseits wecken.
    Manuell vermeide ich so lange, wie ich glaube, dass ich noch Zeit durch mehr suchen einsparen kann.
     
  6. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 24.05.08   #6
    Mir schwirrt da Audacity im Kopf rum... da kann man Stille beliebig einfügen.
    Wäre wohl die einfachste Möglichkeit.


    EDIT: Allerdings, wenns sehr viele Tracks sind, wird das schon ne Menge Arbeit :(
     
  7. Thomas.Sonntag

    Thomas.Sonntag Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.07
    Zuletzt hier:
    10.03.14
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 24.05.08   #7
    Audacity ist die einfachste und kostenloseste Möglichkeit.

    Nat. gehts auch mit Cubase & Co.
     
  8. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 24.05.08   #8
    Ich will ja nicht kleinlich sein, aber kostenloser als kostenlos geht nicht :p
     
  9. Thomas.Sonntag

    Thomas.Sonntag Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.07
    Zuletzt hier:
    10.03.14
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 25.05.08   #9
    Doch, gibt es. Denn........

    "Es ist das selbe wie der Unterschied zwischen günstig und billig."

    Kostenlos kann auch schlechter sein, also gibt es was was nicht ganz so kostenlos ist, denn du bekommst dafür ja was.... :D:D:D:D