Wawrick Profet 3.2 und hb boxen ?

von 3yeless, 23.08.07.

  1. 3yeless

    3yeless Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.06
    Zuletzt hier:
    17.02.08
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.07   #1
    hi leute
    ich hab mal ne frage ...

    unser bassist will sich in nächster zeit dieses Set hier holen ( klick )
    nur ne andere box... statt der 210 die 410 aber is nur ne kleinigkeit

    aber ich versteh nich ganz wie das mit den anschlüssen klappt. beim top gibt es nur 1 ausgang...
    kommt das signal dann erst in die obere box (input) dann durch den 2 anschluss ( is das output?? ) -> in die 2 box ?"
    könnt mir da jmd vlt helfen ?

    und wie is dass dann mit nem eq ? wenn man die 2 signale trennen muss ?

    greez


    ps. die anschlüssen heißen doch speakon oder ?? ^^
     
  2. Klotz_der_Barbar

    Klotz_der_Barbar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.07
    Zuletzt hier:
    29.11.12
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    448
  3. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.687
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 24.08.07   #3
    Hallo 3yeless,

    jau; da zwei Speakon-Speakon dabei sind so wie auf Seite 66.
    Die HB Boxen haben je zwei parallel geschaltete Speakon Buchsen.
    Amp - Box 1 - Box 2

    Zusatzinfo: Da die 210er Box 16 Ohm hat, wird sie halb so laut sein wie die 8 Ohm 115er Box.
    Zusammen ergeben die 16 Ohm und 8 Ohm Box 5,333 Ohm. Das ergibt zwar nicht die vollen 300 Watt des Tops, aber es dürfte 275 Watt bringen. Die HB Boxen haben natürlich nicht den besten Wirkungsgrad. Trotzdem solle dieses 3/4 Stack voll bandtauglich sein. Solange die Endstufe nicht übersteuert (nach "zerrende Transistorendstufe" kommt "toter Speaker") halten die Speaker die Leistung gut aus. Wegen den unterschiedlichen Ohmzahlen wird die 210er ca. 100 Watt (ausgelegt für 200 Watt), die 115er 200 Watt (ausgelegt für 300 Watt) abkriegen.

    Keine Ahnung ob euer Bassist total auf Warwick seht.
    Nur mal so als Alternative für ihn gibt es auch eine Gallien-Krueger Variante:
    https://www.thomann.de/de/gallien_kruegerharley_benton_backline_600b115h_set.htm
    dazu die gleiche 210er: https://www.thomann.de/de/harley_benton_b210h_16r.htm (auf keinen Fall die 4 Ohm Variante!) und dazu ein Kabel https://www.thomann.de/de/pro_snake_bassamp_speakercable_15_m.htm
    Macht zusammen 536,90 Euro.

    Ich habe das 300 Watt Gallien-Krueger Top in meinem Combo (mit HB Zusatzbox) und kann es empfehlen. Aber wenn er lieber Warwick mag, soll er sich Warwick kaufen!

    Da die Boxen gleich sind, wären auch die Wattzahlen wie oben für den Warwick beschrieben. Beim Gallien kann man 2x Klinke-Speakon (beide am Amp) oder 1x Klinke-Speakon und 1x Speakon-Speakon (Amp - Box1 - Box2) nehmen.

    Gruß
    Andreas
     
  4. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 24.08.07   #4
    Alles was cadfael erklärt hat ist richtig bis auf die Tatsache, dass hier keine 16ohm Box gekauft wird sondern warsch. eine 8ohm.
    Somit hast du eine "saubere" Aufteilung von 2x8ohm => macht dann 4ohm am Verstärker und alle sind glücklich :rolleyes:
     
  5. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.687
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 24.08.07   #5
  6. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 24.08.07   #6
    Das ist ja alles richtig was du sagst - aber - in dem kleinen Nebensatz "statt der 210 die 410" hättest du dir die Erklärung halt sparen können :cool:
     
  7. 3yeless

    3yeless Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.06
    Zuletzt hier:
    17.02.08
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.07   #7
    @ Bullschmitt
    schon 2 mal richtig erkannt.. hab das mit den ohm kappiert und das mit speakon auch.. ;) schon mal gut für den anfang

    nochmal zu dem top. Is eurer Meinung nach das Gallien-Krueger Top besser als das Warwick? wenn ja unter welchen aspekten

    und habt ihr vlt noch eine antwort auf meine frage mit dem eq ? ( nochmal zur wiederholung : ich möchte das ausgangssignal von top in 2 splitten mit hilfe eines EQ . dann das erste signal mit mehr mitten und höhen an die 410H box dran bappen und das 2 signal mit mehr bass-mitten und bässen an die 115H box. aber wie kann man das signal nun splitten oder "teilen" ? )

    gruß an alle poster ;)
     
  8. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 24.08.07   #8
    https://www.musiker-board.de/vb/reviews/106940-amp-gallien-krueger-backline-600-hb-b410h.html
    Hier mal ein Review über das Gallien-Top mit Box

    Über Gallien kann ich garnichts sagen und über Warwick möchte ich folgendes aus eigener Erfahrung sagen:
    Die neuen (5.x und 3.x) finde ich ganz schön schlapp -> wenn du was älters (ProFet IV oder so) findest => Klasse.

    Deine gewünschte EQ_Geschichte geht mit so einem Top überhaupt nicht.
    Dafür brauchst du eine ordentlich PA-Endstufe (Stereo) davor den EQ (pro Kanal einen Ausgang) und einen PreAmp.
    https://www.musiker-board.de/vb/reviews/183473-box-harley-benton-fullstack-4-effektpedale.html
    hier wird das sehr schön erklärt :cool:
     
  9. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.687
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 24.08.07   #9
    Hallo 3yeless,

    ich kann zum Warwick wenig sagen.
    Aber ich habe das GK Top in meinem Backline 210 Combo - und bin voll zufrieden was Lautstärke, Druck und Durchsetzungsvermögen angeht. Daher wollte ich es als Alternative zum Warwick aufzeigen.

    Ich fahre Fullrange. Die 210er kriegen also das gleiche Signal wie die 115er bzw. 410er. Zuerst hatte ich eine HB115er unter meinem 210er Combo. Aber da ziehen die tiefen Bässe dermaßen rein, dass mir die 410er lieber ist. Über mangelnden Bass kann ich mich trotzdem nicht beschweren.

    Falls Du Bi-Amp fahren willst (das mit Aufteilung Höhen und Bässe) darfst Du keinen EQ nehmen, sondern eine bzw. zwei Frequenzweichen. Das kostet aber noch mal einiges und ist auch nicht sooo einfach.
    Bei so einer "Billiglösung" (es ist ja nicht gerade das teuerste Equipment) würde ich davon abraten. Dann lieber eine 410er und eine 115er Box. Mit einem 300 Watt Amp plus einer 4 Ohm 410er würdest Du auch besser fahren. Gerade läuft ein Thread, wo sich jemand einen Backline mit einer 410er Peavey 4 Ohm kaufen will. Kostet ca. 660 Euro. Ein GK Backline 210 Combo plus HB115er käme auf den gleichen Preis - und mit einem GK-HB-Paket plus 210er Backline Box landet Du bei knapp über 600 Euro. GK-HB-Paket plus 410er HB knapp unter 600. Für alle brauchst Du kein Bi-Amping, keine Frequenzweichen.

    Gruß
    Andreas
     
  10. Timmey_the_P

    Timmey_the_P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    16.03.11
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 24.08.07   #10
    Kenne das Gallien Krueger Top nicht, aber ein Bekannter von mir hat das ProFet 3.2, und ist nach langer Zeit immer noch zufrieden. Klanglich ist es halt nicht das flexibelste, wenn der Grundsound nicht gefällt ist es auf jeden Fall nicht zu empfehlen. Allerdings war ich mal bei einem Kneipengig, wo (außer Gesang) nichts über die "PA" lief, würde mal auf gute 100 Personen schätzen die da waren. Der Bass lief über ein ProFet 3.2 und eine Hartke 1x15" Box, und dank eines vorher geduldig gemachten Soundchecks konnte man in dem zu beschallenden Bereich alle Instrumente wunderbar hören(bis auf den Gesang, der über ziemlich billige Peavey-Topteile lief), besonders der Bass kam für meinen Geschmack hervorragend durch, trotz des immer unterstellten "Mumpf" des ProFet in Kombination mit einer 15er Box...

    Mein Fazit: Nicht immer auf generelle Stimmungsmache gegen irgendetwas vertrauen, sondern einfach selbst mal mit gesundem, kritisch eingestellten Gehör antesten gehen! ;)
     
  11. Klotz_der_Barbar

    Klotz_der_Barbar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.07
    Zuletzt hier:
    29.11.12
    Beiträge:
    306
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    448
    Erstellt: 24.08.07   #11
    naja mann kann sich doch durchaus meinungen anhören worauf man achten soll was andere sagen, denn andere wolln es ja auch hören desshalb ist finde ich kann mian sich doch schon umhören, denn dazu ist doch daBoard da...oder?
    Es ist natürlich klar, dass man selbst am ende entscheidet, doch andere blickwinkel kennenzulernen ist auch wichtig
     
  12. 3yeless

    3yeless Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.06
    Zuletzt hier:
    17.02.08
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.08.07   #12
    das hab ich schon gelesen aber ich kann mich das nich vorstellen... :D nja aufjedenfall thx für alle posts... hab einiges (als gitarrist) dazugelernt ;) aber man lernt ja bekanntlich niemals aus

    also zeih ich an dieser stelle mal ein fazit
    *fazit zieh*

    Das G-K top teil mit 300W
    Die 410HB box für die mitten 4 ohm
    Die 115HB box für die bässe 8 ohm
    :great::great::great:


    sind die ohm zahlen richtig?
     
  13. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 24.08.07   #13
    NEIN
    Beide Boxen mit 8 (in Worten Acht) Ohm
     
  14. 3yeless

    3yeless Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.06
    Zuletzt hier:
    17.02.08
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.08.07   #14
    aber sonst is alles richtig? :)
     
  15. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.687
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.484
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 25.08.07   #15
    Hallo 3yeless,

    wenn Du das so möchtest, kannst Du dir kaufen:

    Das G-K top teil mit 300W (an 4 Ohm)
    Die 410HB box mit 8 ohm (hat fullrange mehr Höhen und Mitten)
    Die 115HB box mit 8 ohm (hat fullrange mehr Bässe)
    Dazu zwei Kabel von Klinke auf Speakon (oder ein Klinke-Speakon + ein Speakon-Speakon).

    Da die 115er HB derzeit nicht lieferbar ist wäre es die beste Lösung erstmal das Bundle aus 410er + GK Top (inkl. Kabel) zu kaufen: https://www.thomann.de/de/gallien_kruegerharley_benton_backline_600b410h_set.htm
    Damit kannst Du bereits in jeder Band gut abrocken. Auch die 200 Watt dürften laut genug sein.

    Wenn die 115er wieder lieferbar ist, käufst Du dir zu dem Bundle das Du bereits hast die 115er https://www.thomann.de/de/harley_benton_b115h.htm plus einem Kabel https://www.thomann.de/de/pro_snake_bassamp_speakercable_15_m.htm (wenn Du beide ans Top hängst) oder https://www.thomann.de/de/the_sssnake_sll21502_lautsprecherkabel.htm (wenn Du von der 410er in die 115er gehen willst).

    Alles zusammen kostet dieses Fullstack dann ca. 610 Euro.

    Gruß
    Andreas
     
  16. Timmey_the_P

    Timmey_the_P Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    16.03.11
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 25.08.07   #16
    Natürlich, stimme da voll und ganz mit überein, und sonst wäre dieses Forum ja insgesamt für die Katz'! aber da der ProFet hier schon richtig viel Fett weggekriegt hat, wollte ich eben mal den anderen Blickwinkel etwas stärker betonen. Ich hab mir ja auch meinen Hartke geholt, weil ich etwas mehr Definition und mehr Flexibilität haben wollte als das beim ProFet der Fall ist, sonst hätte ich mir da ja noch mal einiges an Geld sparen können! Es KANN aber eben sein dass einem ein ProFet 3.2 durchaus reicht zur klanglichen Entfaltung, darauf wollte ich hinweisen, auf nicht mehr und nicht weniger. ;)

    So oder so: Blindkauf ist immer mit großem Risiko verbunden, also entweder gehst du vorher antesten und bestellst/kaufst dann das, was dir am besten gefällt, oder du bestellst online alles, was in Frage kommt, und schickst das zurück, was dir nicht gefällt (wenn du das nötige Startkapital hast).

    Viel Glück bei der weiteren Suche! ;)
     
  17. 3yeless

    3yeless Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.06
    Zuletzt hier:
    17.02.08
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.07   #17
    danke ersteinmal für den ausfürhlichen post ;)
    aber das is ja von dir cadfael immer zu erwarten ;) (HFU)

    das mit der Verfügbarkeit is nicht das problem da ich bzw der bassist das erst in 6 monaten kauft ;) also geht schon


    greez

    ps alles verstanden höhö
     
Die Seite wird geladen...

mapping