Wechen AMP soll ich mir kaufen?

von Jose89, 15.04.08.

  1. Jose89

    Jose89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.08
    Zuletzt hier:
    25.04.08
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.08   #1
    Hey leute, ich kenn mich echt null mit AMP's aus aber ich will jetz endlich mal einen guten AMP aber auch nicht so teuren soll schon was kosten aber möglichst max. so 500 am besten so 300 Euro, kann mir jemand erfahrenes bitte empfehlungen mal posten?
    Auserdem meinte ein Freund ein 15W Vollröhre von H&K würde reichen, und da ich sicher auch ein effekt gerät will/brauche das gut is soll ich einen mit effekten und pedels nehmen wo eben schon alles dran is, was meint ihr dazu?:confused:
     
  2. Aceface

    Aceface Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.08
    Zuletzt hier:
    20.03.14
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 15.04.08   #2
    was spielst Du denn für Musik? Wäre vielleicht noch wichtig zu erfahren.

    Bei 300 - 500 € würd ich einfach mal nach nem guten Gebrauchten gucken.
     
  3. rustbucket

    rustbucket Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.06
    Zuletzt hier:
    21.01.16
    Beiträge:
    476
    Ort:
    Rottenburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    742
    Erstellt: 15.04.08   #3
    Welch ein Satz - alle Achtung... :rolleyes:

    Zunächst mal solltest du uns wissen lassen, welche Mucke du mit dem Amp machen möchtest.
     
  4. *moshing joe*

    *moshing joe* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.07
    Zuletzt hier:
    3.07.09
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.08   #4
    Um eine vernünftige Antwort zu erhalten solltest du folgende Dinge ergänzen:

    1. Was für Musik willst du damit machen.
    2. Welche Anforderungen stellst du an den Amp
    und 3. Wo soll er eingesetzt werden (Proberaum, Zuhause etc.)

    mfg

    Edit: Mist zu langsam...
     
  5. Jose89

    Jose89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.08
    Zuletzt hier:
    25.04.08
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.08   #5
    k ^^ also musikrichtung is unsere "eigene", degressive noise , das is schon alles recht hart und sehr viel drop d tunning aber auch sehr viele solo's und häufig cleane intro's aber auch nicht so viel ...
    dan vollröhre 15w hab ich viel gutes gehört, der soll für zu hause hauptsächlich herhalten oder für bandproben irgendwo und evtl kleine konzerte auch noch vor so max 200 leute oder so ... ^^
    dan leistung, wie gesagt häte gerne effekte schon eingebaut und ein pedal dazu, vll auch meherere effekte, dan könnte der preis auch ein bsischen steigen dan spar ich mir zumindest das effektgerät und ein externes kommt warscheinlich sowieso an kein internes ran...
     
  6. Purist

    Purist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    CH, D
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.085
    Erstellt: 15.04.08   #6
    also das mit deiner musikrichtung habe ich mir schon so vorgestellt..wieso nur :-)

    dan spar ich mir zumindest das effektgerät und ein externes kommt warscheinlich sowieso an kein internes ran...

    woher nimmst du diese "weisheit" - ich kenne eigentlich kein externes effektgerät, das schlechter ist als ein internes.

    aber welchen effekt hättest du denn gerne?

    und zu deinen 15 watt röhre und "auch für zuhause": ein 15 watt röhrenamp pustet dir zuhause das hirn aus dem kopf und die nachbarn rufen bei maximal 5 watt die polizei!
    du hast zwar jetzt einige infos mehr rausgelassen, aber irgendwie weiß ich überhaupt nicht, wie dir mit deiner frage jemand helfen soll.
    sag doch einfach mal klipp und klar, um was es dir geht - also welche effekte schweben dir vor..muß der amp einen lauten schlagzeuger übertönen ( vermutlich schon..)

    und etwas rumsuchen hier im forum könnte dir auch schon einiges an klarheit verschaffen und gleichzeitig helfen, deine fragestellung zu konkretisieren.

    also..nur mut und raus mit dem problem ;-)
     
  7. ElRodeo

    ElRodeo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.08
    Zuletzt hier:
    7.10.09
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    662
    Erstellt: 15.04.08   #7
    Hi, das ist ja schon irgendwie wiedersprüchlich. Du willst einen guten Amp, aber nicht so teuer soll aber schon was kosten, max 500 aber am besten 300 € :gruebel:

    Kann mich da nur meinen Vorrednern anschließen das man mehr Infos brauch um dir brauchbare Tips zu geben.
     
  8. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 15.04.08   #8
    ein 15 Watt (Röhren)Amp wäre die absolute falsche Entscheidung. Dein Freund der dir das geraten hat, hat entweder keine Ahnung oder ist einer von der Sorte, bei denen man keine Feinde mehr braucht.

    Vielleicht hast du ihm auch mal das Bier weggetrunken oder die Freundin angegraben :eek::p

    Für zu Hause wären die 15 Watt überdimensioniert, und für den Proberaum und Konzerte für deine Musikrichtung hoffnungslos unterdimensioniert. Für härtere Musik und Dropped-/Down-Tunings brauchst Du entsprechende Leistung, damit sauber übertragen werden kann.

    Ich würde dir raten das ganze erst einmal zu trennen. Effekte brauchst Du wohl fürs Erste nicht zwingend, also investier die 500 Euro in einen guten Amp. Auf dem Gebrauchtmarkt wäre da einiges Interessantes zu haben.

    Bevor Du dir jetzt Schrott zusammenkaufst, hol lieber nach und nach etwas mit Wert.

    Im Allgemeinen solltest Du vielleicht dein Anliegen erst einmal klar und strukturiert zusammenfassen. Ich zumindestens habe keine Lust dir die Informationen Stückchenweise aus der Nase zu ziehen, die wir benötigen würden um deine Frage zu beantworten.

    Geb dir mehr Mühe und formuliere deine Ansprüche klar und deutlich, und Du wirst dich vor guten Ratschlägen kaum retten können. Ich zumindestens habe sonst kein Interesse an der weiteren Beantwortung...
     
  9. Aceface

    Aceface Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.08
    Zuletzt hier:
    20.03.14
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 16.04.08   #9
    Ich würd mich mal nach diesen Marshall-Transen umschauen mit eingebauten Effekten, die sind gut und günstig. Hab mit so einem mal in ner Band gespielt, wo wir auch viel Drop-D gespielt haben. Hat auch für kleine Live-Gigs noch gereicht und klang auch mit Mikro abgenommen gut.
     
  10. dave1

    dave1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    1.186
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    257
    Erstellt: 16.04.08   #10
    von wegen ich spiel den fireball in meienr mietwohnung....
    und der klingt leise auch ganz gut : )
     
  11. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.365
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 16.04.08   #11
    Hi
    mir kommt das im moment so vor als hättest du keine Vorstellung davon was du haben möchtest.
    Das ist absolut nicht böse gemeint. Bei einer solchen Spannweite an Verstärkermodellen ist das verständlich.

    Aber dieses Problem können wir dir hier nicht abnehmen. Das erfährst du nur selbst durch eigene Spielerfahrung.

    Einige wissen jetzt was ich sagen will
    ==> Ab in den nächsten Musikladen und die Finger an allen möglichen Amps wundspielen!

    Zu deinem Budget: Versuch noch was draufzupacken. Wenn du noch etwas drauflegst kommst du näher zu dem was dich langfristig glücklicher machen kann.
    Bei den Budget locken Kandidaten wie Bugera oder ValveKing die meiner Erfahrung nach zuerst den "booah ey!" effekt liefern und nach nem halben jahr "hmm also irgendwie klingts doch nich so wie ich will" zum vorschein bringen.
    Folge wären Versuche das Ding durch externe Treter soundtechnisch aufzuwerten und so weiter...

    Daher ist der Punkt des Gebrauchtkaufs wirklich gut!

    Ebenfalls finde ich, dass 15 Watt für einen Gig (200 leute ist nicht wenig)bzw für den Proberaum schon leise sein können.
    Wenn ich mir vorstelle mit meinem alten 15 watt amp bei ner Probe anzutanzen oder sogar bei nem Gig würde er das nicht lang überleben und irgendwann den Geist aufgeben.
    Da muss man dann halt beim Gig abnehmen, bei der Probe den Amp höher stellen und so weiter. Clean wär dann immer schwer weils bei Röhre dann schon anzerrt...Da will ne ganze Palette an Faktoren beachtet werden!

    30 watt aufwärts wäre da schon angebracht finde ich.
    also ab in den Musikladen und einen Eindruck verschaffen. Vor Ort Beratung ist auch wirklich angebracht! :great:

    mfg KG
     
  12. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 16.04.08   #12
    @ Jose89: Für Bandproben und Kneipengigs reicht der hier völlig.

    Die eingebaute Pappe (der Lautsprecher) ist wahrlich nicht die Créme de la Créme, was aber dem verhältnismäßig kleinen Preis geschuldet ist. Auf jeden Fall hinterläßt der CS-60 einen relativ soliden Eindruck und kann bis zu einem gewissen Grad auch 'clean' bei größerer Lautstärke.
     
  13. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 16.04.08   #13
    das mit dem abklingen des boa ey effektes kann ich bestätigen aber du hast ja noch dei möglichkeit deinen sound über zerrpedale zu holen und auch mal was neus diesbezüglich auszuzprobieren. wenn du dir sofort nen teureren amp holst kann es passieren, dass du nach nem halben jahr genauso unzufrieden mitm sound bist weil du ja nciht wissen konntest welcher sound dir langfristi gefällt. ich den man ist bei dem budget besser beratensich nen amp zu holen, der clean gut klingt und einstellmöglichkeiten bietet, als optimale basis für tretmienen. der valveking kann sowas, bugera vielleicht auch aber da das nen 6505-nachbau sein soll und ich deinen clean kenne, könnte der vom bugera genauso grauenhaft sein. also testen.
    alles testen was dir vor die flinte kommt ,wie schon angedeutet wurde.

    ob irgendwelche amps zum proben reichen oder gar völlig reichen hängt vom rest der band und vor allem vom drummer und seinem schlagwerk ab, das kann sich deutlich von band zu band unterscheiden. mir reichte nichmtla ein 100W peavey bandit, der ja nun besonders laut sein soll. es wurde zwar laut aber es war vor allem lärm.

    (jajaja... mitten rein-bass raus-gain raus.. kenn ich alles , hab ich alles gemacht, half alles nciht)
     
  14. Jose89

    Jose89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.08
    Zuletzt hier:
    25.04.08
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.08   #14
    also ich will nicht ins profi geschäft einsteigen, also auf alle fälle keinen turm weil ein topteil für 600 euro würd ich gern mal sehen, und ein amp der so teuer ist ist doch auch nur scheisse... ich bin gerade mal im 1. lehrjahr....
    und 15w sollen nicht für ein kleines konzi oder bandproben reichen wenn 100 w für ein stadion reichen? vollröhre natürlich...
    ich versteh das nich so ganz aber na ja...


    ich dachte vll an den mit dem fußschalter dazu:
    https://www.thomann.de/de/fender_super_champ_xd.htm
    https://www.thomann.de/de/fender_fussschalter_fsuper_champ_xd.htm

    Was haltet ihr davon oder wüsstet ihr einen bessern so in der liga, oder könnt ihr mir vor und nachteile an dem aufzählen?
     
  15. Lordii

    Lordii Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    7.11.13
    Beiträge:
    177
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    570
    Erstellt: 16.04.08   #15
    100W für ein Stadion? Abgenommen und mit PA, ja natürlich. Da kann man aber auch einen 5 Watt Amp abnehmen und genau so laut werden, das hat doch mit dem Gitarrenamp nichts mehr zu tun wenn die PA deinen Sound für das Publikum laut macht.

    Außerdem gibt es sicherlich Topteile mit Vollröhre für weniger als 600 Euro, wie die Qualität ist und ob sie dir gefallen lassen wir mal dahingestellt.

    15 Watt sind je nach Musikrichtung für eine Bandprobe ausreichend oder auch nicht ausreichend, das kommt eher auf eure Gesamtlautstärke an und was ihr spielt.
     
  16. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 16.04.08   #16
    ohohoh bevor hier der sturm losgeht:

    wie viel watt man braucht wird in anderen threads besprochen.

    je nach dem welche musikrichtung du spielst und was für amps du nimmst reichen die 15 watt oder es sind 100W fast schon zu wenig.

    15 watt kannste spielen wenn du die zerre aus der endstufe holst, als den amp praktisch voll aufgedreht spielst. da ist es günstiger wenig leistung zu haben, da du sonst viel zu laut bist.
    sowas benutzt man vorwiegen für crunchige sounds.

    für nen fetteren sound braucht man mehr bässe, und damit mehr leistung und jenachdem wie laut der rest der band ist braucht man manchmal auch 100W oder sogar mehr. man will dabei vermeiden, dass die endstufe anfängt zu verzerren. für ein größeres publikum wird der am eh über ein mikro abgenommen umd über die pa verstärkt, sosnt hört nur die erste reihe was und hinten hörste nur noch ein wummern.

    ob röhre oder nicht ist weider ein anderes paar schuhe, dazu gibt es wieder unzählige diskussionen, kannste hier im forum alles nachlesen.
     
  17. KeinGerede

    KeinGerede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.365
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    5.415
    Erstellt: 16.04.08   #17
    Ich denke im FAQ-Bereich kannst du noch ne ganze Menge zu dem Thema lernen.
    Wie schon erwähnt sind 15 watt nicht nur lautstärke sondern auch Headroom heißt das ganze bleibt zB länger Clean.
    Was nützt dir ein Cleansound wenn du nicht abgenommen wirst und ihn keiner hört?
    Topteile um 600€ gibt es sehr wohl und auch welche die wirklich hammer klingen.
    100 watt reichen nicht für ein stadion...bei gigs in nem stadion kannst du davon ausgehen dass du abgenommen wirst. da kommen dann noch endstufen hinterher die dir dein signal auf gewünschte lautstärker verstärken.
    heißt mit passender abnahme kannst du auch mit nem 15 watt amp im stadion spielen.
    equipment hängt auch nicht damit zusammen ob man profi ist oder nicht...
    und über das thema "Vollröhre /\ Transe" kann man sich streiten. Ich für meinen Teil habe von beiden Gute und Schlechte Ergebnisse gehört und unterstütze keine Aussagen wie "nur vollröhre klingt gut! transe ist trocken kallt und krazt"
    wie schon erwähnt in den laden und antesten.

    mfg KG
     
  18. Jose89

    Jose89 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.08
    Zuletzt hier:
    25.04.08
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.08   #18
    ich finde den amp hier ganz gut eigendlich wenn ich mir vorallem das preis leistungssverhältnis anschaue und da is auch gleich ne trettmine dabei...
    anderer seits denkt ihr mit dem kann man "harte sachen" und vorallem viel drop d spielen?
    oder is der echt nur für blues jazz gut?
    den kann man doch sicher auch für Led Zeppelin, AC/DC, Black Sabbath und so gebrauchen, oder? BITTE um ehrliche antworten... :confused:
     
  19. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
  20. LeonSon

    LeonSon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    848
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    3.211
    Erstellt: 16.04.08   #20
    Unter Tretmine versteht man was anderes, was du da hast, ist ein normaler A/B Switch für den Amp mit eingebauten FX Ein/Auschalter.

    Wenn du ehrliche Antworten haben willst, lies vor allem erstmal die letzen Posts durch, da steht eigentlich alles drin.

    Für zuhause würde der Amp reichen, ich spiele zu Hause auch über 10 Watt, das ist kein problem.

    ABER: Mit 15 Watt hat er eindeutig zu WENIG Headroom für Bandaktivitäten, das heißt, du kannst das Teil natürlich voll aufrehen, aber der Sound wird dann dermaßen Scheiße sein, dass du dich am liebsten mit dem Teil erschlagen würdest, weil du nichts besserers gekauft hats.

    Guck dir mal lieber den an, der hat recht ordenlich was zu bieten, kostet n Appel und n Ei und hat auch Rocksounds drauf. Auf Effekte kannst du am Anfang getrost verzichten, du wirst niemals 16 verschiedene Digital-Effekte aus dem Amp brauchen, kauf dir später lieber einzelne Tretminen oder ein Multi FX.
     
Die Seite wird geladen...

mapping