Weitsprung von Atari nach Cubase SL !

von Pitch, 14.01.05.

?

Verwendet ihr Cubase SL oder SX ?

  1. Ich bin Cubase SL-User

    28,6%
  2. Ich bin Cubase SX-User

    71,4%
  1. Pitch

    Pitch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 14.01.05   #1
    Hallo PC-Cubase-User,

    ich bin noch Atari-User mit Cubase 3.1 für Atari und möchte nun auch ein PC-Cubase-System und ich seh den Wald vor lauter Hardware nicht :-(

    Ich benötige euere Hilfe, aber vorher muß ich euch erklären, wie ich mit meinem alten Equipment (noch) arbeite. Wo/wie fang ich nur an? Also am Atari hängt ein Midex, das ist ein Midiinterface mit zusätzlichen 4out + 2in, der Atari hat von Haus aus noch 1out + 1in, ergibt zusammen 5out + 3in, und diese Midibuchsen sind alle in gebrauch. Denn sie kommunizieren mit 2 Tastensynths, 6 Soundmodulen und je nach Bedarf noch mit Multi-FX-Hardware. Die analog-outs (ca. 30-40 nach Bedarf) der gesammten Geräte hängen an den Line-ins eines Analog-Recording-Mixer (Tascam M-2524), der hat ein Monitor-out zum abhören (geht in einen Hi-fi Verstärker), ein Stereo-out (geht in einen DAT-Recorder) zum mastern. Gesang und so habe ich auf einem 8-Spur HD-Recorder (Darwin) und dieser ist per Midi-Kabel mit dem Atari verbunden (er sendet MTC also Midi-Time-Code an den Atari) also synchronisiert. Alle outputs (analog) auch die des Darwin landen im Analog-Recording-Mixer. Die Stereo-Summe vom Mixer habe ich immer in den DAT-Recorder reingemastert* - *was isn das für Wort :-)
    So weit so gut, ich hoffe ihr könnt meinem Chaos bis hierher folgen! Nun werdet ihr Cubase-Experten aber noch mehr gefordert - tut mir leid - aber ich kenne sonst niemanden der hierüber etwas weis.
    Wenn ich nun ein PC mit Cubase SL habe, möchte ich auch weiterhin den Analog-Mixer miteinbeziehen (den brauch ich ja wegen den ca. 30- 40 analog-outs der Synths und Soundmodule usw. - auf die ich nicht verzichten will). Nur den HD-Recorder (Darwin) werde ich erst mal einmotten und den Atari. VST-Synths sind mir erstmal nicht so wichtig, aber VST-Effekte/Werkzeuge um so mehr. Ich möchte ja die Gesangsaufnahmen zukünftig mit Cubase SL aufnehmen - denke mal so bis zu 8 Gesangsspuren eine nach der anderen (also per overdub).Die Midi-Soundmodule laufen ja dann auch über Cubase SL synchron mit den Gesangstakes. Die Midi-Sequencen in Cubase werden ja - synchron mit den Gesangsspuren in Cubase - von meinen Soundmodulen wiedergegeben, dessen outs ja in meinem Analog-Pult landen. Fragen: Wie mache ich das nun mit dem mastern, hinsichtlich meines MIDI-Arrangements? Vorher hatte ich ja alles, Midi-Arrangement + Gesang, über den Analog-Mixer in den DAT-Recorder reingemastert. Muß ich auch weiterhin alles in den DAT mastern oder kann / soll ich das MIDI-Arrangement vom Analog-Pult erst per Stereo-out in den PC überspielen (dass das dann halt ein wav-file wird). Dann wäre aber alles ein wav-file (ich meine, dann kann man hinterher MIDI-mässig nix mehr ändern). Welcher Weg ist in meinem Fall der richtige? Brauche ich zum mastern auch Wavelab von Steinberg? Mein Ziel wäre ein Pre-Master auf CD und auch mal einfach eine Audio-CD als Demo. Hier liest man leider nix oder wenig über Cubase SL, muß ich deshalb unbedingt SX nehmen? Kann einer der SX hat auch jemanden mit SL Tipps und Hilfe vermitteln?

    Jetzt raucht erst mal mein Kopf, und euch wird er - leider - auch qualmen falls ihr mir helfen könnt / wollt!

    LG Pitch das Nervenbündel

    Wegen der vielen MIDI-Buchsen dachte ich an Midex-8 von Steinberg oder MIDISport 8x8 von Midiman. Siehe dazu auch mein Thema unter:

    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=45457

    Wenn ihr Cubase nicht verwendet, schreibt doch mal welchen Sequencer ihr verwendet (einen der MIDI + Audio kann) und wie ihr so damit klar kommt.
     
  2. mika

    mika HCA - Raumakustik HCA

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.029
    Ort:
    Mexico, Queretaro
    Zustimmungen:
    148
    Kekse:
    3.924
    Erstellt: 15.01.05   #2
    Ob du nun die Stereosumme mit dem DAT oder dem PC aufnimmst macht doch keinen unterschied, außer das du mit dem PC später wesentlich besser nachbearbeiten kannst. :rolleyes:
    Wenn du dir für deinen PC noch ein nettes Recordinginterface kaufst zB. Das RME Multiface könntest du dann auch die Synths auf einzelne Spuren aufnehmen was dich jedes Instrument dann nochmal einzeln bearbeiten lassen würde. Allerdings ist dieser Weg auch ein wenig teuer, aber wenn du nicht unmasen von effektgeräten bei dir rumstehen hast wäre es auf jedenfall ratsam, da du dann jeden Synth auf einer einzelnen Spur mit Plugins veredeln könntest :great:
    In sachen Midiinterface kann ich dir leider nichts emplfehlen da ich nur ein Masterkyboard verwende und das ja nur einen Midiport benötigt. :confused:
    Ich kenne Cubase SL jetzt nicht aber Mit Cubase SX wist du sicher deine freude haben :) Die möglichkeiten die du jetzt von deiner version kennst sind nur ein kleiner teil des jetzt möglichen :great:
    also viel erfolg beim umstieg
    peace
     
Die Seite wird geladen...

mapping