Welche 14er Tom passt zu meinem EX825?

von Zoe Kyara, 09.03.05.

  1. Zoe Kyara

    Zoe Kyara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    16.09.12
    Beiträge:
    209
    Ort:
    in einem wunderbaren urbanen Mythos
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 09.03.05   #1
    Ich möchte mir nächsten Monat ne neue 14er Tom kaufen, die soundmäßig möglichst gut / identisch zu meinem Pearl Export Set EX825 (Holzsorte: Pappel) passt (daneben 12"/10"-, 13"/11"er Hängetoms, 16"/16"er Standtom - Standart halt)

    Könnt ihr mir da nen Tipp geben?

    Ausserdem... ich habe bislang kaum was gefunden zum Thema Pappelholz bei Drumsets... Mit welchem Holz, dass normalerweise für Sets genommen wird, kann man diese Sorte vergleichen? Gibt es überhaupt Vergleichsmöglichkeiten? Die Frage führt ja dann auch schon fast wieder zu meiner ersten Frage, da die neue Tom ja auch "holzmäßig" in mein Set passen muss, soll sich ja gut einfügen...

    Danke schonmal,

    Cheers, Z.
     
  2. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 09.03.05   #2
    Gegenfrage: Warum ausgerechnet ein 14er Tom?
    Die Abstufung 12,13,14,16 ist heutzutage relativ ungewöhnlich. Muss aber nicht schlecht sein, obwohl mir Klang und Ton-Unterschied wahrscheinlich zu gering wären. Wenn schon, dann aber auf jeden Fall ein 14 mal 14 Standtom nehmen, damit es im Vergleich zum 13er Hängetom tief genug klingt.
    Am häufigsten anzutreffen bei Sets mit 4 Toms ist wohl eher 10,12,14,16 oder 12,13,16,18 oder 10,12,13,16.
    Aber sei es drum, du wirst schon deine Gründe dafür haben, obwohl die Aufstockung um ein 10er Tom natürlich wesentlich günstiger käme und dein Set ebenfalls um eine interessante Klangfarbe erweitern könnte.
    Weiterhin halte ich es für problematisch das "Fremdtom" (sofern du KEIN baugleiches aus deiner Serie bekommst) MITTENDRIN in der Abstufung zu haben. Man kann sich durchaus ein Tom aus einer anderen in etwa vergleichbaren Serie ans Set kleben, nur würde ich so etwas allenfalls an Anfang oder am Ende der Reihe anfügen.(Also in deinem Falle ein 10er oder 18er!) Das lässt sich klanglich dann einfacher integrieren in den Gesamtsound des Sets.

    Egal was du letztendlich machst, frag doch deinen Drumhändler mal ob Einzeltrommeln aus deiner Exportserie noch erhältlich sind. Und erschrick nicht über die gepfefferten Einzeltrommel-Preise im Verhältnis zum Komplett-Set!:rolleyes:
    Selbst wenn es nicht in deiner Setfarbe verfügbar wäre, fände ich das bedeutend weniger schlimm als ein Serienfremdes Tom in der passenden Farbe aber mit wahrscheinlich differierender Klangcharakteristik.
     
  3. Zoe Kyara

    Zoe Kyara Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    16.09.12
    Beiträge:
    209
    Ort:
    in einem wunderbaren urbanen Mythos
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 10.03.05   #3
    Warum eine 14er Tom?



    Ganz einfach; weil ich mit der 12/13/14er Zusammenstellung nicht zufrieden bin und die 13er Tom aus dem Verkehr ziehen möchte. Sie gefällt mir klanglich nicht und ich habe auch Probleme, sie den von mir gewünschten Verhältnissen nach zu stimmen. Wenn ich mal den einigermaßen richtigen Punkt erwischt habe, fängt sie an zu surren (widerlich) und mitzuklingen mit der Snare etc. ... egal, ich finde, sie passt einfach nicht in das klangliche Gefüge...




    Ich möchte daher die 12/14/16er Konstellation.



    Sollte ich hierbei dann auch nach einer 14x14er Tom suchen oder gibt es da etwas passenderes?



    Die Farbe ist mir so was von egal... ;)
     
  4. Zoe Kyara

    Zoe Kyara Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    16.09.12
    Beiträge:
    209
    Ort:
    in einem wunderbaren urbanen Mythos
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 10.03.05   #4
    ... ich meine natürlich die Zus.stellung 12/13/16, die weg muss... :rolleyes:
     
  5. black metal drummer

    black metal drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    21.10.14
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    138
    Erstellt: 10.03.05   #5
    Ach so schlecht ist der Sound einer 12-13-14-16" Kombi garnicht. Die Soundabstände lassen sich durchaus unterscheiden.
     
  6. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 10.03.05   #6
    Ach soooooooooooo!
    Aus deinem Ursprungsposting konnte ich das irgendwie nicht herauslesen, dass du das 13er AUSTAUSCHEN möchtest gegen ein 14er. dachte du wolltest das 14er ZUSÄTZLICH. (also 12,13,14,16)
    Also gegen 12,14,16 ist prinzipiell nichts zu sagen, nur solltest du dann wirklich ein baugleiches Tom aus der Export-Serie nehmen.

    Neulich habe ich mal für einen Kumpel ein Tag lang aushilfsweise in einem gut sortierten Schlagzeugladen gearbeitet. da es ein seeeehr ruhiger Mittwoch war, konnte ich nach herzenslust die diversen Sets antesten und dabei gefiel mir soundmässig eines ganz besonders und zwar ein neues Sonor Force 3005 in der eher ungewöhnlichen Kesselkombination 10,12,16! Das klang einfach nur Geil.:great:
    Ich kenne ja deine Soundpräferenzen nicht und weiss auch nicht wie du dein Set zu stimmen pflegst (eher High, Low oder Medium pitched?), aber die Tomgrösse auf die ich persönlich niemals verzichten würde ist 10 Zoll.
    Gib deinem Herzen ein Ruck und teste spasseshalber mal ein Set in den Grössen an. Ich war anfangs auch skeptisch, wurde aber eines besseren belehrt. 10,12,16 lässt sich in sehr schönen grossen Intervallen untereinander abstimmen.
    Ich kenne ja deine Statur nicht, aber ein zierliches weibliches Wesen z.B., würde hinter der Kombination 12+14 AUF der Bassdrum ja komplett dahinter verschwinden.:D
     
  7. Zoe Kyara

    Zoe Kyara Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    16.09.12
    Beiträge:
    209
    Ort:
    in einem wunderbaren urbanen Mythos
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 11.03.05   #7
    Ich werd mir das Ganze (ob 10er oder 14er Tom) mal durch den Kopf gehen lassen... Eigentlich mag ich eher die tiefen, weichen Töne... keine Ahnung, welche Soundpräferenzen ich vorweisen kann... Zumindest habe ich meine Trommeln alle so ziemlich nahe am tiefsten Punkt gestimmt (die Felle sind trotzdem noch recht "fest" mit Evans G2 (Schlag) und G1 (Reso) an den Toms...) falls man hierdurch so ungefähr sagen kann, ob ich high, low oder medium spiele, immer her mit der Information!

    Gott sei Dank ist ja demnächst die Musikmesse, da hoffe ich doch mal antesten zu können... Mein Musikhandel ist zwar recht groß, aber wie ich finde nicht besonders gut ausgestattet mit Equipment...

    ... Ich kenne ja deine Statur nicht, aber ein zierliches weibliches Wesen z.B., würde hinter der Kombination 12+14 AUF der Bassdrum ja komplett dahinter verschwinden...

    tu ich auch so schon... ;) Abgesehen davon ist es im Augenblick auch noch ziemlich egal, da ich eh nur in meinem Übungsraum sitze und die Zuschauerzahl sich begrenzt auf den Hund (der ab und zu mit Gesangseinlagen mit in mein Gespiele einstimmt...)

    ... und ... kann ich den eine 14"x14"er Stand Tom auch aufhängen auf der BD? Hört sich nicht so gesund an....

    Cheers, Z.
     
  8. bece

    bece Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.025
    Ort:
    Friedrichshain
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    6.401
    Erstellt: 11.03.05   #8
    ich spiel auch eine 10",12",14" kombination,relativ tief gestimmt und auf das 10" tom würd ich auch nicht verzichten wollen...
    evt.kommt jetzt noch eine 16" tom dazu,aber einzeltrommeln sind echt teuer... :screwy:

    gruss betsches


    ps. da ich ne ungebohrte bassdrum hab,hängen die toms alle an ständern.
    kanst du doch auch machen,zoe?!
     
  9. Horschig

    Horschig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.04
    Zuletzt hier:
    28.02.06
    Beiträge:
    326
    Ort:
    Kleve
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 11.03.05   #9
    Wie der Name schon sagt, steht die Stand Tom, sie hängt nich ;)
    Gibt aber auch 14er TomToms, ich hab zB eine, die "hängt" auf meiner BD
     
  10. black metal drummer

    black metal drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    21.10.14
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    138
    Erstellt: 11.03.05   #10
    Praktische Sache. So braucht man sich garnicht anstrengen und keiner weis später wer der jenige ist, auf den er die Tomaten schmeißen soll. :D



    Ne, eigentlich sind 2er abstände wohl wirklich am besten.
    Irgendwann muss ne 8-10-12-14-16-18" Kombi her. :)
     
  11. WayneSchlegel

    WayneSchlegel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.05
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    944
    Ort:
    Daheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    753
    Erstellt: 11.03.05   #11
    Lass mich raten, du warst noch nie auf der (Frankfurter) Musikmesse, richtig??
    Wer dort am normalen Besuchertag mit dieser Intention auftaucht wird wohl ziemlich enttäuscht sein. Selbst an den sogenannten "Händler-Tagen" geht das nicht so ohne weiteres.
    Die Aussteller sind zumeist peinlichst darauf bedacht, dass nicht Hans und Franz die ausgestellten Sets antatschen oder gar probeknüppeln.
    Erstens wegen des ohnehin schon nervenden Gesamtgeräuschaufkommens in den Messehallen UND nicht zuletzt, weil die Komplette Messe-Ware i.d.R. en gros von den Musikalienhändlern unseres Landes aufgekauft und als quasi "Neu" mit geringem Messe-Abschlag weiter vertickt wird.
    Du heisst zwar weder Hans noch Franz und kannst evtl. den einen oder anderen Aussteller mit deinem weiblichem Charme bezirzen, aber mach dir keine sooo grossen Hoffnungen.
    Musikmesse = Füsse plattlatschen in überheizten Hallen, überteuerte Getränke und Snacks, Dummgebabbel irgendwelcher Prospekte-Sammler: "Ich frag noch mal kurz bei DW nach einem Endorsement!"...:screwy: ...und mit etwas Glück wenigstens ein paar aufschlussreiche Vorführungen seitens der Anwesenden Stars und Sternchen aus dem Trommel-Olymp.

    Ich wünsch dir latürnich trotzdem viel Spass.:)
    Man muss es sich halt doch wenigstens ein mal angetan haben...
     
  12. Zoe Kyara

    Zoe Kyara Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    16.09.12
    Beiträge:
    209
    Ort:
    in einem wunderbaren urbanen Mythos
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 16.03.05   #12
    @gevatter schlegel: ... doch doch, ich war schon ein paar Mal auf der Musikmesse. Auch an den Fachbesuchertagen. Also keine Bange, das mit den Füßen plattlaufen ist mir bestens bekannt. Macht jedoch fast gar nix, da ich immer sehr fasziniert bin von all dem Treiben...

    Ich wusste jedoch nicht, dass man nicht so einfach die Sets ausprobieren kann. Das letzte Mal, als ich dort war, hab ich mit Drums noch nix zu tun gehabt... ;), da hat mich das also noch nicht interessiert.

    Aber trotzdem danke für den Hinweis, sonst wäre ich sicher eweng enttäuscht gewesen...

    Cheers, Z.
     
Die Seite wird geladen...

mapping