Welche besondere Techniken gibt es ? und wie funktionieren sie ?

von -ERAZOR-, 26.05.06.

  1. -ERAZOR-

    -ERAZOR- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    27.03.07
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.05.06   #1
    Hi!

    Es gibt ja immer sehr tolle besondere Techniken die man auf der Gitarre ausüben kann, ich möchte von euch wissen welche ihr kennt und wie sie funktionieren, unter besonders finde ich z.B. das man mit dem Floyd Rose Hebel ein Motorrad nachmachen kann, am besten wenn ihr es wie in so einer Liste aufschreibt, ich fang mal an z.B.

    Pinch Harmonic: Saite zum Quitschen bringen = Man nimmt das Plek weg und berüht die Saite mit dem Fingernagel ganz leicht und man vibriert mit der linken Hand die Saite damit es sich ein wenig cooler anhört xD

    jetzt ihr schreibt eure "besonderen" Techniken auf, vielleicht gibt es eine Technik mit der man "sprechen" kann auf der Klampfe :D
     
  2. Ferlisch d Cat

    Ferlisch d Cat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    23.08.06
    Beiträge:
    18
    Ort:
    Lindenberg im Allgäu
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.05.06   #2

    du meinst damit künstliche Flageolettöne oder ?!
     
  3. banino

    banino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    17.01.16
    Beiträge:
    875
    Ort:
    FfM
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    794
    Erstellt: 26.05.06   #3
    Tapping: Man erzeugt Töne mit der eigentlichen Anschlaghand
    Das funktioniert in erster Linie mit Hammering und kann von da aus
    auch anders benutzt werden z.B. mit Slides
    Man kann auch Akkorde tappen, indem man mehrere Finger der
    Anschlaghand benutzt oder Barrés mit einem Finger tappt

    Hier einige Beispiel
    http://media.putfile.com/Stanley-Jordan
    http://youtube.com/watch?v=LZBuzbe9x...nifer batten
    Muss leider grad wieder weg, sonst hätte ich gerne noch mehr Beispiele reingetan
     
  4. Phantom_Lord

    Phantom_Lord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    5.04.09
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    104
    Erstellt: 26.05.06   #4
    ansonsten gibt es

    - sweeping und noch tausend andere sachen.
    - man kann auch sweeping mit tapping kombinieren.
    - 8-finger tapping ist auch eine lustige sache mit der man sehr viel anstellen kann.
    - mit dem tremolo kannst du auch tausende sachen machen, ausprobieren.


    insgesamt gibt es noch viel mehr techniken
     
  5. GibsonFreak

    GibsonFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.06
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    279
    Ort:
    Pfronten i. Allgäu
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    2.765
    Erstellt: 27.05.06   #5
    gute frage schlagt mich bitte nicht aber was ist sweeping eigentlich genau??

    *-mich schäm*
     
  6. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 27.05.06   #6
    sweeping ist, wenn du einen akkord zerlegt spielst. also alle töne nacheinander.
    dabei streichst du über die saioten, und lässt den grade erklungenen ton sofort wieder los, damit er wenn der nächste ton erklingt, die töne nicht matschen.
     
  7. Rammkopf

    Rammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.04
    Zuletzt hier:
    3.03.09
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 30.05.06   #7
    Ich glaub du meinst arpeggieren oder? nunja im grunde ist's fast das gleiche nur dass sweeping die technik ist, dass man nur ein ton pro saite anspielt(!). kann dabei natürlich noch mit hammer on oder pull off mehrere töne spielen, aber sweepen is einfach nur ein ton pro saite anspielen. arpeggios wären dann eben die wie schon beschrieben zerlegten akkorde die man eben zum beispiel sweepen kann. :D .. hoffe das war verständlich :great:
     
  8. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.977
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 30.05.06   #8
    Dimebag-Style-gequietsche:

    Eine Saite anspielen, Vibrato entspannen, die Saite mit der Greifhand leicht an einem Flageolett-Punkt berühren und dann Vibrato wieder hochreißen und wie wild dran wackeln.
    Soundbeispiel

    Tremolopicking-Tapping:
    Keine Ahnung wie's wirklich heißt, aufjedenfall greift man einen Ton und macht einen schnellen Wechselschlag, wobei man das Plektrum über einen anderen Bund hält und so fest anschlägt, dass bei jedem Anschlag die Saite auf das Bundstäbchen dieses Bundes schlägt.

    Soundbeispiel
     
  9. Punkt

    Punkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.674
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    971
    Erstellt: 30.05.06   #9
    Pickslide:
    Man fährt mit dem Plek eine Saite hoch. Des quietscht dann so toll...
     
  10. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
  11. -ERAZOR-

    -ERAZOR- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    27.03.07
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.06   #11
    Das nenn ich mal besondere Technik :great:

    Leute schneidet euch eine Scheibe von diesem User hier ab.

    Nur das mit dem Dimebag Quitsche klappt bei mir nicht :(


    @die anderen

    sweepen, oder ganz normales Tapping ist keine besondere "ausgefallene" Technik, ich glaube ihr habt die Frage falsch verstanden.
     
  12. banino

    banino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    17.01.16
    Beiträge:
    875
    Ort:
    FfM
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    794
    Erstellt: 31.05.06   #12
    Könntest du sie dann etwas konkretisieren?
     
  13. steve69

    steve69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.15
    Beiträge:
    545
    Ort:
    Buxtehude
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.201
    Erstellt: 31.05.06   #13
    Bend Vibrato ist recht ausgefallen.
    Krieg ich nach 20 Jahren nicht jedesmal zu meiner Zufriedenheit hin.

    Die Schwierigkeit besteht da im Treffen des Tones und der richtigen Geschwindigkeit.
     
  14. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.977
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 31.05.06   #14
    Er will Gitarren-Tricks.;)
     
  15. banino

    banino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    17.01.16
    Beiträge:
    875
    Ort:
    FfM
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    794
    Erstellt: 31.05.06   #15
    Und der Pinch? Das ist doch auch nicht anders zu bewerten als Sweeping oder Tapping
    Wenn man das kann, hat man auch noch nix geschafft
    beim seinem Motorradvergleich ist das anders, aber wenn das einzige echte Beispiel,
    dass der Threadersteller am Anfang beschreibt selbst nicht eindeutig seiner Vorstellung entspricht...
    Seine Frage war " Welche besondere Techniken gibt es und wie funktionieren sie ?"
    und darauf wurde doch eingegangen
     
  16. Dr. Ibanez

    Dr. Ibanez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    792
    Erstellt: 31.05.06   #16
    Weiss net wie mans nennt:

    Einen Ton auf der hohen e-Saite spielen (am besten so irgendwo um den 12. Bund herum) und dann praktisch so nach unten benden, dass man vom Griffbrett runterrutscht. Klingt ganz cool wenn mans schnell hintereinander macht.
    Hoffe es ist verständlich^^
     
  17. -ERAZOR-

    -ERAZOR- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    27.03.07
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.05.06   #17
    mach doch mal ein hörbeispiel :)
     
  18. Dr. Ibanez

    Dr. Ibanez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    792
    Erstellt: 07.06.06   #18
    So hier is etwas verspätet das Hörbeispiel. Habs bisschen schlampig gemacht, sry ^^
     

    Anhänge:

  19. Flower King

    Flower King Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    22.12.13
    Beiträge:
    371
    Ort:
    Nähe Münster
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    284
    Erstellt: 07.06.06   #19
    @mr. ibanez: Jau bei meiner billigen collins sg (ich weiß nicht ob die töne bei anderen gitarren andere sind die produziert werden) klingen bei den hohen bünden (zwischen 15. und 22. bund) bei der technik, exakt die richtigen töne... klingt piepsiger als tapping und ist jedenfalls bei meiner gitarre ne lustige solotechnik... *gg*


    Ich benutz manchmal noch nen Drumstick und slide damit über die Saiten, wenn ich das auf höhe der Pickups auf der hohen E Saite mache, krieg ich schönes vogelgezwitscher hin... Schön bei manchen songs einsetzbar...
     
  20. ?rzte-Fan

    ?rzte-Fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    26.03.12
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.06   #20
    Two-Hand-Tapping
    Vereinfacht gesagt: Man macht mit der rechten Hand ein Hammer-on und danach gleich ein pull-off. Damit kann man schnell große intervalle spielen.

    Beispiel:
    http://www.animalic.com/music/solotap.mp3
     
Die Seite wird geladen...

mapping