Welche Celestion-Bestückung für 2x12" Cab empfehlenswert?

von NorthWalker, 18.09.05.

  1. NorthWalker

    NorthWalker Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    13.10.11
    Beiträge:
    412
    Ort:
    Schleswig
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.383
    Erstellt: 18.09.05   #1
    Moin,

    mein 2x12" Cab ist zur Zeit mit 2 Eminence (L112) bestückt. Die sind prima fürs cleane Spielen und (leicht) verzerrte Sachen. Nur leider sind sie mit dem 2. Kanal (High Gain) meines neuen Amps ein wenig überfordert. Deshalb möchte ich sie austauschen und dachte im ersten Moment daran sie mit 2 Stück Celestion G12 Vintage 30 zu ersetzen.

    Wobei ich mir nicht sicher bin ob das eine gute Idee wäre da ich zwar schon den vollen Druck des High-Gain Kanals nutzen möchte, genauso gern aber auch cleane oder nur leicht verzerrte Sachen mag.

    Die Frage ist nun: Wie klingen die V30, die ja laut Hersteller eher für kompromisslosen hard & heavy Sound konzipiert sind im cleanen bzw. leicht verzerrten Bereich?

    Oder sollte ich stattdessen eine Kombination aus 1x12" V30 und 1x12" G12H nehmen? Der G12H scheint mehr mittenorientiert als der V30 zu sein und soll clean oder verzerrt sehr "rund" klingen.

    Somit hätte ich dann eine Box die vielleicht von der Bestückung her ein wenig universeller ausgelegt ist und besser für cleane und verzerrte Sachen geeignet wäre als nur mit 2 V30, im High-Gain Kanal aber dennoch einen vernünftigen Klang hat.

    Hat jemand Erfahrungen mit dieser bzw. einer ähnlichen Kombination in einer 2x12" Box?

    Gruß,
    Mike
     
  2. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    780
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 18.09.05   #2
    hi nothwalker!
    sehr beliebt sind die kombinationen v30 + greenback oder greenback + g12h30, weil sich da die stärken + schwächen der einzelnen speaker schön ergänzen...
    2 x v30 gehen schon ganz schön "auf die 12", und die kombi mit dem greenback macht die ganze sache etwas weicher/weniger "sperrig". der g12h30 hat erheblich mehr bass als der greenback UND der v30 + ist auch insgesamt nicht so agressiv wie der v30... ich denke schon, daß g12h30 + v30 auch ´ne schöne kombination wären (hab´ich aber noch nciht gespielt). du musst aber auch an die belastbarkeit der speaker denken. in einer 2x12" kriegen beide speaker je die hälfte der amp-leistung ab - kannst du also mit den "schwächeren" celestions nur ein 50w (max. 60w) top benutzen.
    ich bin jetzt kein hi-gain freak, aber ich finde die genannten celestions sind im verzerrten bereich alle ziemlich klasse...
    cheers - 68!
     
  3. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 18.09.05   #3
    Der Vintage 30 klingt clean absolut nicht schlecht finde ich. Wenn überhaupt, dann hat der V30 viele Mitten, der G12-H klingt im Vergleich bassiger und offener. Das ergibt bestimmt eine gute Combo. Wollte die auch schon probieren aber dummerweise hab ich einen V30 und einen G12-H mit unterschiedlichen Ohmzahlen (Will jemand 'nen 8 Ohm G12-H oder einen V30 16 Ohm gegen das entsprechende Modell mit der anderen Impedanz tauschen?)

    Die Boxenkonstruktion spielt auch eine große Rolle, so ganz genau kann man das Ergebnis leider nicht vorhersagen. In meiner 2x12 fand ich zwei V30 nicht so toll, in der 1960AV auch nicht. Aber in der Bogner klingen die vier V30 sehr ausgewogen und genau richtig (ich spiele auch kaum Metal).
     
  4. Schweri

    Schweri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.04
    Zuletzt hier:
    9.01.14
    Beiträge:
    235
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 18.09.05   #4
  5. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 18.09.05   #5
    Du könntest doch auch mal die entsprechenden Speaker von Eminence in betracht ziehen. Ich hab z. B. Eminence V12er in meiner 2x12er Box und das klingt sehr geil. clean gibts auch nix zu meckern
     
  6. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 18.09.05   #6
    Ich bau mir in den nächsten paar Tagen auch ne 2x12" Box und hab mir dafür nen Celestion C30 und einen Celestion Century-Vintage gekauft.

    Auf die Kombi bin ich mal gespannt ;)
    Der Century soll sehr geil klingen, so als ob man nen satz frischer Saiten aufgezogen hat.
    Also anscheinend sehr offen.
     
  7. NorthWalker

    NorthWalker Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    13.10.11
    Beiträge:
    412
    Ort:
    Schleswig
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.383
    Erstellt: 18.09.05   #7
    Danke für eure Tips. Interessant ist ja auch das Marshall eine 2x12" Box mit dieser Bestückung anbietet, was mich nur wundert ist das sie scheinbar seriell geschaltet ist (16 Ohm).

    @LoneLobo:
    Der Celestion Century-Vintage soll ja die die moderne Version des Vintage 30, sein, knapp 3 kg leichter durch anderes Magnetmaterial, und noch mehr Wumms (klarere Bässe) als der V30 haben, selbst bei sehr hoher Verzerrung, auch bei 7-Saitern und Drop-D.

    Wie gesagt, soll, ich habs nur gelesen... Ich bin gespannt was du zu ihm sagst wenn du ihn verbaut hast.

    Gruß,
    Mike
     
  8. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 18.09.05   #8
    Wenn du das suchst, kannst Du auch noch einen Classic Lead nehmen.
     
  9. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 18.09.05   #9
    Ich auch, ja :D
    Hab noch keinen einzigen gehört, der diesen century wirklich schonmal verbaut hat. Immer nur Produktbeschreibungen o.ä...da isses mit der objektivität halt immer so ne sache.
    Aber ich hab mir gedacht, wer nicht wagt der nicht gewinnt :D

    Morgen seh ich zu, dass ich die Box zambau. Auf jeden Fall hol ich mir das Holz morgen.
    Speaker könnten noch gut 3 Tage dauern, die kommen aus Großbritannien.

    Von daher wirds vermutlich Ende der Woche, bevor ich was dazu sagen kann.

    Das TSLC is das Ergänzungs-Cabinet zum TSL 122, und der hat auch 2x8 Ohm-Speaker drin.
    Deshalb muss das TSLC ja auch die gleichen Werte nehmen, klappt ja sonst net.

    Und ich find auch ehrlich gesagt n 8er sinnvoller als n 16er.

    bei den 8ern hat man die möglichkeit sie parallel mono zu betreiben, auf 4 ohm, beide seriell mono auf 16 und beide stereo auf 2x8 (=4) Ohm.
    bei 2 16ern hat man nur beide parallel auf 8 und beide stereo auf 2x16 (=8Ohm).

    Da fällt dann also eine Möglichkeit weg...is normal nich weiter tragisch, aber wieso sollte mans machen, wenns nich sein muss? ;)
    Vielleicht isses auch besser, wenns möglichst hochohmig is (kann ja sein), dann würden die 16 Ohm seriell auch ihren Sinn machen.
     
  10. NorthWalker

    NorthWalker Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    13.10.11
    Beiträge:
    412
    Ort:
    Schleswig
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.383
    Erstellt: 19.09.05   #10
    @BF79:
    Nein, das such ich eigentlich nicht unbedingt ;).

    @LoneLobo:
    Ja, in UK wollte ich auch zuerst bestellen, aber das Porto ist schon heftig, 30 englische Pfund, das sind rund 45 Euro.

    Was die Sache mit hoch- oder niederohmig angeht ist mein Wissensstand folgender:

    Höhere Impedanzen haben nur bei sehr langen oder sehr schlechten Kabeln Vorteile. Wenn das Kabel so minderwertig ist, dass es z. B. über die gesamte Länge einen Widerstand von 1 Ohm hat, würde sich mit der Impedanz des Lautsprechers ein Spannungsteiler bilden. D. h. das Signal wird leiser (stark vereinfacht natürlich, da Impedanz ungleich Widerstand, etc.) Wenn der Lautsprecher jetzt z. B. 16 statt nur 8 Ohm hat ist der Lautstärkeverlust weniger stark.

    Aber da heute eigentlich jeder vernünftige Kabel hat ist das relativ wurst. Solange man einen Lautsprecher hat und der Amp die entsprechenden Ausgangsimpedanzen (4, 8, 16 Ohm) bietet, ist die Impedanz daher egal.

    Wenn man aber mehrere Lautsprecher anschließen will, ist es nicht mehr egal. Parallelschaltung bedeutet eine Verringerung der Induktivität der LS (bei gleichen Typen halbiert sie sich), damit ist die Dämpfung höher, was insbesondere eine straffere Baßwiedergabe bewirkt. Bei Serienschaltung addiert sich die Induktivität, damit wird insbesondere der Baß schwammiger/matschiger. Deshalb sind die meisten 2x12" Parallelschaltungen.

    Daher habe ich mich gewundert das die oben genannte 2x12" Marshall-Box seriell geschaltet zu sein scheint (16 Ohm, also 2x8 Ohm LS).

    Gruß,
    Mike
     
  11. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 19.09.05   #11
    Ich habs mir mit Dreshmaker geteilt :D
    Dem hab ich nen Hals gescalloped und von daher hätte er jetzt eh n paket von mir bekommen. Der hat auch Speaker gebraucht, also hab ich seine mitbestellt, pack sie ihm ins päkchen und jeder zahlt die hälfte vom porto. Dann gehts wieder :)

    Aaaaaha! Das mit den Soundunterschieden hab ich nicht gewusst :)
    Dann isses wirklich eher merkwürdig, dass Marshall ihre 2x12"er seriell verdrahtet.
     
  12. pharos

    pharos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 19.09.05   #12
    Wo hast du die Speaker denn in UK bestellt? Sind die da allgemein guenstiger?
     
  13. sonicwarrior

    sonicwarrior Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    2.963
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    680
    Kekse:
    8.633
    Erstellt: 30.11.07   #13
    Was ist eigentlich daraus geworden? (Ist ja schon mehr als 2 Jahre her)
     
  14. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 30.11.07   #14
    Jo, ich verwend die Box auch schon seit ca. 2 Jahren ;D

    Und was soll ich sagen...der Sound passt zu meinen Vorstellungen :)
    Ich hab halt keinen Direktvergleich...wir wollten das Ding mal gegen ne 1960 testen, allerdings is da draus nichts geworden.
    Kann also nichts im Vergleich zu anderen Boxen erzählen.

    Aber ich war natürlich in der Zwischenzeit des Öfteren mal Amps testen usw, und bisher hab ich keinen gefunden, der mir Soundtechnisch besser gefällt.
    Obs jetzt an der Box liegt oder am Amp...keine Ahnung :)
    Wohl einfach die Kombination.

    Ich spiel hauptsächlich Hardrock bis Metal...
    Deep Purple, Led Zeppelin, Iron Maiden, Refused, , Billy Talent, Offspring, Metallica usw.

    Ob dieses Totkomprimierte Zeug á la Children of Bodom, Bullet for my Valentine usw usw auch damit geht kann ich nicht beurteilen, das is nicht so meins und sowas spiel ich demnach auch nicht :)
    Kann natürlich sein, weiß ich aber nicht ^^
     
  15. jones93

    jones93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    6.02.16
    Beiträge:
    269
    Ort:
    Limburg/Lahn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 30.11.07   #15
    also ich kann goldtops meinung nur unterstreichen. diese kombinationen sind echt der hammer und ich würde (wenn es eine 4*12er mit greenbacks und v30ern von marshall geben würde) diese box für nichts hergeben da
    sich wie gesagt die stärken und schwächen der speaker abdecken so das es dem klangbild an nichts fehlt. zumindest meiner meinung nach aber das ist ja alles subjektiv:D;)


    Gruß

    /edit: ich hätte aufs datum sehen sollen:o sorry!:p
     
  16. sonicwarrior

    sonicwarrior Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    2.963
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    680
    Kekse:
    8.633
    Erstellt: 30.11.07   #16
    Das hilft doch schonmal insofern, als dass die Lautsprecher auf keinen Fall total Schrott sind. Der Rest ist dann Geschmacks- und Ampsache, ist klar.
    Muss man dann eben selber austesten. :great:
     
  17. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 30.11.07   #17
    die Kombi V30 und G12H ist auch der Hammer !
    ich hab die Kombi mit den Gegenstücken von Eminence (Governor und the Wizard)
    Soundmässig irgendwo zwischen klassisch brutal und modern heftig
    Clean genauso geil wie crunch und Lead, sehr schöne Kombi <-- Antesten


    Robi
     
  18. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 01.12.07   #18
    Ja nee du, das definitiv nicht ;)
    Ob der Preis "gerechtfertigt" ist, ist ne andere Frage, gibt sicher günstigere Speaker mit ähnlichem Sound.
    Aber 300€ für ne 2x12" fand ich ok und find ich auch immer noch.
    Die Speaker sin definitiv gut, klingen sauber, machen gscheit Lärm und bringen Sound gut rüber. Und genau das sollen sie ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping