welche einstellungen würdet ihr nehmen?

von slapjack, 02.11.05.

  1. slapjack

    slapjack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    12.05.14
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Eferding/OÖ
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.05   #1
    Hi

    Ich spiele demnächst auf nem Bandkontest mit einem Trace Elliot series 6 Topteil gepaart mit einer 8 10er von Trace Elliot und natürlich meinem Fame Baphomet 4 Bass. Da natürlich während des Bühnenumbaus recht viel Stress herrscht und ich praktische null Erfahrung mit der Komination habe, würde ich um eure Empfehlungen bitten bezügl den Einstellungen am Top.

    Ich suche stets einen charakteristischen tiefmittigen Metalsound, der dennoch beim Slappen die Höhen noch einigermaßen rüberbringt. Eure Empfehlungen wären hier sehr hilfreich.
     
  2. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 02.11.05   #2
    Am Besten verdrehst Du so wenig wie möglich. Der Tace hat einen 12-fach EQ, dazu einen Shape Schalter und einen in Summe regelbaren EQ. Wenn Du alles ausprobieren willst, kommst Du nicht zum spielen.

    Üblicherweise wird über DI abgenommen und Deine Einstellung sollte nicht das Ausgangssignal beeinflussen (schaltbar). Dann ist es eh wurscht, was Du an der Anlage drehst. Vorne kommt immer das Gleiche raus.

    Sollte der Pre-/Post EQ Schalter dennoch auf Post (=PA bekommt den eingeregelten Sound) stehen, hätte der Mixermann alle Hände voll zu tun.

    Falls Dein Vorgänger jedoch den EQ verdreht hat, würde ich Dir einen weitgehend flach eingestellten EQ empfehlen. Probier dann den Contur Shape Schalter aus. Oftmals reicht das völlig aus.

    Der EQ hat satte 15 db und sollte wirklich mit Vorsicht behandelt werden. Du kannst schneller was am Sound kaputt machen als Dir lieb ist.
     
  3. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 02.11.05   #3
    Oha, damit das nicht in die Hose geht hier mal 2 meiner gängisten EQ-Einstellungen meiner Trace-Elliot-Kisten (auch wenn das bei mir meist etwas anders aussieht sind diese EQ-Settings gut)

    Bild 1 (von links nach rechts):

    Könnte man als Universal-Einstellung bezeichnen, mit der man nicht viel falsch machen kann:

    Aktiver Input: is klar... ;)

    Input-Gain: 12-13 Uhr, nicht höher (beim spielen darauf achten das die PEAK-LED (overload) nicht ständig anspringt, da die Endstufe sonst anfängt zu clippen. (am besten lässt sich das mit einem kurzen Slap herausfinden während der Output-Level auf 0 ist)

    Pre-Shape: Da ich nicht genau weiss welches Top das ist hast Du u.U. die Wahl zwischen Pre-Shape 1 und Pre-Shape 2. Ton anschlagen und stehen lassen, mehrmals zwischen beiden wechseln und kurz hören was Dir mehr zusagt: Wenn das Top "nur" die Möglichkeit bietet Pre-Shape ein- oder auszuschalten: Pre-Shape on.

    EQ-Einstellungen: Wird wahrscheinlich ein 7-Band EQ sein, der erste Regler auf dem Foto ist der 50Hz-Regler, der sollte ungefähr bei 0 db stehen. Alles andere danach etwa wie auf dem Foto anpassen. Keinen Badewannen-EQ einstellen \_/ ! Ist es ein 12-Band-EQ: Bitte den 30Hz-Regler mit etwas Vorsicht benutzen, diesen fast voll nach unten, so das der EQ diesen Frequenzbereich nur sehr wenig anhebt.

    Graphic-Level/EQ-Balance? Hat das Top diese beiden Regler: Beide neutral (bei 0, also in der Mitte) einstellen, EQ-Balance vielleicht auf 3 Uhr, das gibt dem ganzen Bass-Signal etwas mehr "Präsenz".

    DI-Out: gaaanz wichtig, den bitte auf "Post-EQ". Damit der Sound, den Du Dir einstellst, auch an der PA ankommt, bei "Pre-EQ" geht das Bass-Signal vor dem EQ an die PA, bei "Post-EQ" nach dem EQ.

    Output-Level: Je nachdem wie laut das Teil ist: Auch ungefähr 12-14 Uhr. Für die Bühnenlautstärke sollte das reichen.

    Slap: Trace-Elliot reagiert auf Veränderungen im Höhenbereich am EQ recht empfindlich, also nicht zuviele Höhen dazuregeln. Die beiden Fotos sind "nur" als ungefähr zu betrachten, aber damit sollte ein guter Sound machbar sein.

    Bei Fragen fragen.
     
  4. Uwe B.

    Uwe B. HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    2.11.14
    Beiträge:
    1.037
    Ort:
    Arzbach
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    968
    Erstellt: 02.11.05   #4
    @DaFunkBrother

    Du hast die gleiche Vorstufe wie ich ;)

    Der TE Series 6 hat den 12er EQ und nur einen Preshape. Die LED zeigt übrigens die Übersteuerung der Vorstufe an, nicht die der Endstufe. Die sollte gar nicht angehen. Der Trace hat einen ordentlichen Sound ganz in der Nähe des Clipping, also bei recht weit aufgerissener Vorstufe. Sie sollte nur nicht zu weit ins Clippen gefahren werden, da der Sound dann doch recht stark komprimiert.

    Der DI Output sollte unbedingt auf Pre stehen. Klar bekommt dann der Mann am Mischer nicht Deine Einstellung mit, aber glaube mir, bei einem Contest mit mehreren Bands kommt der dann mit dem Nachregeln nicht nach. Seine Boxen klingen einfach völlig anders als die der Bassanlage.

    Den EQ-Level am besten aufdrehen, nicht auf neutral. So erhält man einfachere Kontrolle.

    Viel Spaß beim Bassen, Uwe
     
  5. Paul Denman

    Paul Denman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.04
    Zuletzt hier:
    6.07.16
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.209
    Erstellt: 02.11.05   #5
    Jau, habe ich mich doch glatt vertan.

    Sag ich ja. :D Aber "weit aufreissen" (z.B. 15:00 Uhr) würde ich trotzdem nie machen.
    Zu heftig.

    Darüber könnte man jetzt diskutieren ohne Ende. ;) Was nützt mir der auf der Bühne eingestellte gute Sound wenn die Leute den nicht hören? Ich möchte ja, das die Leute mich hören und nicht den Sound, den sich irgendein mir unbekannter Mischer zurechtlegt. Bei einem Bandcontest sollte der Mischer schon darauf achten, finde ich, also flexibel sein.

    Auch das sehe ich anders, sorry: Neutral deshalb, weil die ganze Kiste dann nicht so empfindlich ist.....aber das kommt drauf an wie man's haben möchte.


    Jau, Dir auch.
     
Die Seite wird geladen...

mapping