Welche Endstufen für Bass bis 1000 € für Subs

von TrackOne, 24.05.16.

Sponsored by
QSC
  1. TrackOne

    TrackOne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.15
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.05.16   #1
    Moin,
    ich bin nun schon etwas länger auf der suche nach den richtigen Endstufen für meine neuen Bässe. Vorhanden sind 8 Bässe, jeweils mit Eighteensound 18W1000 bestückt. Nun Habe ich überlegt 2x die TSA-4 1300 anzuschaffen jedoch sollen diese ja Klanglich kein Weltwunder sein. Ich suche also eine Solide, starke Endstufen Serie die meine Bässe bespielt. Preislich allerdings wenn möglich unter 1000€ pro Endstufe. Das ganze soll mit Hilfe eines DBX Driverack PA2 mit Signal versorgt werden. Nun ist eure Meinung gefragt was wohl die beste Wahl wäre.

    lg. Jannick
     
  2. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    4.072
    Zustimmungen:
    1.103
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 25.05.16   #2
    Je nach Anforderung kann die TSA reichen. Allerdings sehe ich da Kompromisse bezgl. Headroom und Impulstreue.

    Solide, starke Endstufe wirst du auf dem Gebrauchtmarkt in Form von Eisenschweine finden. Crown Macrotech, Dynacord L-Serie (baugleich zu EV P-Serie), QSC MX oder EX Serie.

    Im Moment werden auf gebrauchte Veranstaltungstechnik 2 EV P3000 vertickt. Da kommt richtig Strom raus und wird deine 8 Bässe locker treiben.
    https://gebrauchte-veranstaltungstechnik.de/ad-134603-EV+P3000+
    Liegt aber eben über deinem Budegt.

    Ansonsten kann ich auch die M Serie von Powersoft empfehlen. Leider auch über Budget.

    Ganz aus der Reihe wäre Hoellstern. Gerade im Bassbereich unschlagbar. Leider auch sau teuer.
     
  3. TrackOne

    TrackOne Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.15
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 25.05.16   #3
    Alles klar danke für die Tipps. Nur ist mir aufgefallen dass die EVs von gebrauchte Veranstaltungstechnik nur 2* 750 Watt @8Ohm bei einem geringen Klirrfaktor schaffen. Oder ist das bei solchen Eisenschweinen eher zu Vernachlässigen?

    Lg. Jannick
     
  4. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    4.072
    Zustimmungen:
    1.103
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 25.05.16   #4
    Die EV bringt diese Leistung dauerhaft, ohne dass man befürchten muss, dass das Netzteil einknickt. Gerade im Bass ist das durchaus hörbar. Auch die sogenannte Dämpfung ist ein wichtiges Merkmal. Je höher der Dämpfungsfaktor und je besser dieser auch eingehalten wird, desto besser ist die Impulstreue was vor allem im Bass wichtig ist. Eine Endstufe mit schlechter Dämpfung klingt dann schwabbelig, da das Ein- und Aussschwingverhalten des LS nicht entsprechend unter Kontrolle ist.

    Die TSA mag nicht schlecht sein, doch was darfst du für unter 500€ erwarten, wenn andere Hersteller durchaus das 3-fache bei gleichen Leistungswerten aufrufen?!

    Hol dir die Endstufe und vergleich sie unter gleichen Bedingungen mit einer anderen Endstufe. Die kannst du ja mieten. Oder versuch die TSA und eine andere Endstufe anzumieten oder frag in einer Vermietbude an, ob die dir das probeweise an deine Bässe anschliessen. Musst halt die Bässe zur Bude schaffen.

    Man wird die Unterschiede nur im A/B Vergleich hören. Ich bin in der glücklichen Lage so etwas im Lager zu testen und glaub mir es gibt (signifikante) Unterschiede.

    Der Amp wird im Mid/High Bereich sicher nicht schlecht sein, doch für Bass.... ich sehe da eben Kompromisse. Es wird sicherlich was rauskommen, doch wie schon gesagt: nur im A/B Vergleich wird man das hören und ein guter Amp alla P3000 wird da, obwohl weniger Leistung auf dem Papier, mehr "Druck" machen und präziser klingen.
     
  5. HenrySalayne

    HenrySalayne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.13
    Zuletzt hier:
    17.08.18
    Beiträge:
    1.926
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    833
    Kekse:
    13.273
    Erstellt: 01.06.16   #5
    Ich weiß nicht warum Yamaha4711 immer alte Eisenschweine empfiehlt. Sinn macht das im mobilen Einsatz nicht - da gibt es mittlerweile preisgünstige Lösungen, die das auch problemlos bei unter 15 kg schaffen. Meine Empfehlung wäre eine MPA2002 von Maintronic (bzw. zwei). Liegt neu netto genau bei 1000 Euro und gebraucht darunter.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. yamaha4711

    yamaha4711 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.13
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    4.072
    Zustimmungen:
    1.103
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 01.06.16   #6
    Ich empfehle die Dinger deswegen, weil
    1. Wir die Dinger selbst noch haben und rumschleppen. Deswegen gibt es Cases mit Rollen.
    2. Die Dinger eben ordentlich Saft bringen und im Prinzip unkaputtbar sind. Zumindest die, die ich so empfehle da eben Langzeiterfahrungswerte dahinter stehen.
    3. Die SNT in diesem Preisbereich meist nix taugen. Zumindest nicht für mich.
    4. Die guten SNT Endstufen deutlich über 1k€ sind, z.B. Powersoft, Crown I-Tech, LAB FQxxxx, Camco, etc.
     
  7. mHs

    mHs PA-MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.07.07
    Beiträge:
    5.397
    Zustimmungen:
    2.402
    Kekse:
    46.840
    Erstellt: 01.06.16   #7
    Dein Argument 1 dürfte für den TE keine Relevanz haben, da es ihm wohl egal sein wird, was du schleppst, zu Argument 3 und 4 möchtest du bestimmt noch Erklärungen liefern. So als Behauptung ohne Begründung hilft das nicht sonderlich weiter.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. mHs

    mHs PA-MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.07.07
    Beiträge:
    5.397
    Zustimmungen:
    2.402
    Kekse:
    46.840
    Erstellt: 06.06.16   #8
    Schade! Kommt wohl keine Begründung mehr.
    Hätte mich schon interessiert.
     
Die Seite wird geladen...

mapping