Welche Fender Strat?

von mauri, 04.03.04.

  1. mauri

    mauri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.04
    Zuletzt hier:
    19.08.04
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.04   #1
    Hi

    Ich möchte mir eine Strat kaufen.Preis spielt keine Rolle.Was muss ich beachten und welche würdet ihr mir raten?
    Musikstil:Rock/Pop

    thanks
    gruss
    mauri
     
  2. StompBoxLover

    StompBoxLover Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    11.05.04
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    11
    Erstellt: 04.03.04   #2
    http://namm.harmony-central.com/WNAMM04/Content/Fender/PR/SRV-Tribute-Limited.html

    :rolleyes:

    SBL
     
  3. Erik B.

    Erik B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.02.05
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    11
    Erstellt: 04.03.04   #3
    Au weia.
    Es gibt 1001 Strat. Allerdings ist, auch wenn's nicht so aussieht, ein bisschen System dahinter.
    Im Prinzip gibt's jede Serie aus den USA (teurer) und aus Mexiko (günstiger). In Japan werden derzeit nur Sonderserien gefertigt.
    Bsp. (Preise aus der Preisliste, natürlich kriegste die im Laden günstiger): Standard Strat (Mex) für 450 Dollar, American Series 1200 Dollar.
    Classic Strat (Mex) 850, US-Vintage 1400.
    Die Unterschiede der Serien:
    Standard/American Series: "normale" Strat mit mehr oder weniger modernen Features.
    Classic/Vintage: Mit Features der 50er, 60er, 70er Jahre bzw. aus bestimmten Jahrgängen (die US-Modelle) - 57er, 62er, 69er. Heißt: andere Halsform, andere (ein bisschen dünner klingende) PU's. Wie früher halt.
    Deluxe/US-Deluxe: Getunte Strats, andere, meist heißere Pickups.
    Bei Standard/American/Deluxe/US-Deluxe gibt's außerdem Modelle mit Humbuckern - Fat Strats. Interessant, wenn du richtig Gas geben willst.
    Ein kleiner Ausreißer aus dieser Systematik ist die Highway 1 Serie, die als Einsteiger-Modelle aus USA konzipiert sind und laut Liste so um die 880 Dollar kosten. Die gibt's auch mit 3 SC, als Fat oder Double-Fat (HH).
    Und neben diesen "normalen" Serien hast du den Custom Shop und die Artist/Signature-Modelle.
    Letztlich hilft nur eins: Auf www.fender.com gehen und alle mal angucken (sind nach den Serien sortiert). Und im Laden alles was geht in die Hand nehmen und hören.
    By the way: Ne gute Mexican Strat ist dichter an der jeweiligen US-Serie dran, als der Preisunterschied vermuten lässt.
     
  4. STRAT

    STRAT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    9.02.14
    Beiträge:
    388
    Ort:
    Herne (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.04   #4
    Ich würd dir zu einer fat strat also mit hb am steg raten, ist vielseitiger einsetzbar!




    STRAT
     
  5. Julien

    Julien Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    7.02.05
    Beiträge:
    725
    Ort:
    Hanau
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.04   #5
    nimm ne usa fat strat
     
  6. Lord6String

    Lord6String Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    9.03.06
    Beiträge:
    2.012
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    127
    Erstellt: 04.03.04   #6
    Also für Rock und Pop reicht auch ne Strat mit Singlecoil bestückung
     
  7. StompBoxLover

    StompBoxLover Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    11.05.04
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    11
    Erstellt: 04.03.04   #7
    ich bevorzuge auch den Sound eines schräg eingebauten Singlecoil-sized Humbuckers (Seymour Duncan lil'59) gegenüber den eines 'normalen' HB.

    und rocken tun die auch ohne Ende

    just my 2 cents

    SBL
     
  8. Lord6String

    Lord6String Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    9.03.06
    Beiträge:
    2.012
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    127
    Erstellt: 04.03.04   #8
    Naja.Allerdings ist das dann kein ganz originaler Vintagesound mehr.Etwas dicker aber nicht mehr so characteristisch wie bei den alten Strats mit nem Singlecoil am Steg.Das ist übrigends auch der Grund,warum Ygwie Malmsteen Metal auf einer ganz normalen Strat mit Singlecoils spielt
     
  9. delpozzo

    delpozzo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    35
    Erstellt: 04.03.04   #9
    ähm YJM spielt humbucker von dimarzio HS3..sowohl am steg als auch am hals..
    also keine richtigen single coil..

    mein ich doch auch immer... ;)
     
  10. Lord6String

    Lord6String Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    9.03.06
    Beiträge:
    2.012
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    127
    Erstellt: 04.03.04   #10
    Ui,das wusst ich garnicht,sorry :)
     
  11. BAZ

    BAZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    223
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    128
    Erstellt: 04.03.04   #11
    Hi!

    Also wenn klassische Strat dann würd ich die hier http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/EGitarren/Fender_Stratocaster_Jeff_Beck.htm
    nehmen, weil die noch relativ vielseitig ist und auch modernen Spielcomfort wie medium-jumbo Bünde bietet!
    Ich finde aber auch, dass jemand, der ankommt und noch nciht mal mehr nen finanziellen Rahmen nennt, für die Klampfe die er haben will, es nicht nötig haben sollte so allgemeine (Anfänger-) Fragen zu stellen. Man sollte sich bei so viel Geld schon was Gedanken machen...

    BAZ
     
  12. ZiggyAngelDust

    ZiggyAngelDust Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    23.09.04
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.04   #12
    Kauf Dir lieber ne Telecaster :D
     
  13. STRAT

    STRAT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    9.02.14
    Beiträge:
    388
    Ort:
    Herne (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.04   #13
    Igitt! :D



    STRAT
     
  14. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 05.03.04   #14
    Er spielt HS3 und YJM. Die Signature Strat hat die YJMs Hals und Mitte, den HS3 am Steg.

    Son HS3 ist aber nicht stärker als Fender Standard SCs. Eher schwächer. Ist nämlich kein Minihumbucker, sondern ein gestackter.

    ca 90mV hat der...lol...soviel zum Klischee :-)

    Der YJM ist auch nicht stärker

    Vergleichbar mit den Vintage Noiseless von fender, allerdings bei weitem weniger Höhen.
     
  15. Lord6String

    Lord6String Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    9.03.06
    Beiträge:
    2.012
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    127
    Erstellt: 05.03.04   #15
    Also spielt er sozusagen doch eine ganz normale Strat :rolleyes: ?
     
  16. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 05.03.04   #16
    Wäre ich sarkastisch, würde ich sagen: er spielt ne Strat mit brummfreien muffeligen schwachen Pick Ups :-)

    90 mV bei 23 kOhm Widerstand, das sagt eigentlich alles aus :-)

    Eins ist aber klar: Metal-PUs sind das definitv NICHT. es sind die schwächsten im gesamten DiMarzio Sortiment, schwächer als die anderen echten SCs oder auch die Virtual Vintages etc.

    Wenn jemand deren Sound mag, ok. Wer die aber nur tauscht, um mehr Stoff für Metal zu haben, der ist imho etwas schräg drauf.

    Allerdings spielt Malmsteen auch keinen brachialen Metal. Und für einen kräftigen Lead-Gitarre Sound tuts seine Klampfe allemal. Das liegt wohl eher am Amp, was da rauskommt.
     
  17. Lord6String

    Lord6String Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    9.03.06
    Beiträge:
    2.012
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    127
    Erstellt: 05.03.04   #17

    Schon,ausserdem kann ein Entsprechendes Pedal ja auch einiges reissen :twisted: :)
     
  18. Modok

    Modok Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    16.03.04
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.04   #18
    Fender hat ja leider nix mehr mit Leo Fender zu tun, und ich habe einige gute
    Testberichte gelesen, wonach G&L-Gitarren *wirklich* gut sein sollen, und ich
    habe auch den Eindruck, dass der Konzern, zu dem "Fender" gehört, "böse"
    ist, also eine G&L, zumindest die Bässe sind laut einem mir bekannten
    Bassisten allererste Sahne, die Strats sind jedoch keine Bässe.

    Bleibt nur noch die Frage, ob es, wenn G&L (L steht für Leo Fender!), eine
    Legacy, Comanche, S500 oder Invader sein soll, die haben die Strat-Form,
    Invader eher schlank und ohne Pickguard, die anderen sind mit Pickguard.
    ASAT ist die G&L-Version der Telecaster.

    http://www.glguitars.com/frameset.htm für näheres, aber Herstellerseiten
    sind leider grundsätzlich unkritisch.

    Ach ja, vor Jahren sagte mir mal jemand, der sich damit beschäftigt hat, dass
    Fender Strat nur noch Schrott wäre, aber das kann sich ja längst
    gebessert haben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping