Welche Fingerübungen ?

von Catweazle, 24.01.05.

  1. Catweazle

    Catweazle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.105
    Ort:
    Down on the bayou...
    Zustimmungen:
    1.145
    Kekse:
    28.249
    Erstellt: 24.01.05   #1
    Ja Servus !

    der dritte Tag mit meiner neuen Gitte, die Finger schmerzen aber ich hab immernoch ungebremsten Spass und bin mit Euphorie bei der Sache.

    Ich hab derzeit ein Lehrbuch von Bernd Brümmer "Garantiert Gitarre lernen" und dort dreht sich alles eigentlich nur um Akkorde greifen, Anschlagtechniken mit Fingern usw.

    Klappt alles ganz gut nach drei Tagen...

    Nun wollte ich gerne ein paar Fingerübungen, Pentatoniken etc. machen (mit Plektrum) denn nur Akkorde strummen wird mir ein weig zu langweilig und ich wollte mein "Ein-Mann-Kurs" :)gerne etwas abwechslungsreicher gestalten.

    Kennt jemand auf den hier genannten Seiten ein paar gute Übungen oder hat wer ne .txt-File mit Tabs die er mir schicken könnte ?
    Eignet sich vielleicht auch das Intro von "Behind Blue eyes" für nen Anfänger (gesichtet auf olga.net..und ich hörs gerade im Hintergrund)

    Danke

    Markus
     
  2. HellBilly

    HellBilly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.03
    Zuletzt hier:
    24.04.12
    Beiträge:
    330
    Ort:
    Ketsch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.05   #2
    geh ma ins tabs board da is ein topic mit vielen seiten ^^
    die oberste da sind nur txt files
    bei den anderen brauchst du ein proggie
    ich hab mit nirvana angefangen is eigentlich fast alles leicht bis middel ^^
    smels like then sprit is leicht das war mein erstes nightwish wurde mir gesagt sei auch nich so schwer nur namchen riffs sind sehr schnell
    guck einfach welche lieder dir gefallen aba fang eher wehniger mit metallica an ich hab one mal vorner weille angeangen das wird am ende beim solo richtig hart :)
    nothing else methers is auch net sooo schwer
     
  3. Freelander

    Freelander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    14.06.08
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 24.01.05   #3
    ALso was du über das Buch berichtest schreckt mich erlich gesagt ein bischen ab.
    Man lernt kein Gitarre spielen mit E C F A und was weiß ich akkorden.
    Sorry, ist nichts gegen dich, aber das ist kein richiges ernstzunehmendes Gitarre spielen, finde ich. Das kann echt jeder.
    Du musst erst einzelne Noten spielen und dir erstma' eine vernünftige Technik draufschaffen.
    Am Anfang ganz einfache sachen wie:

    E - - - 3 1 0 - - - - - - - - - -
    B 1 3 1 - - - - - 1 3 1 - - - - -
    G - - - - - - 2 - - - - 2 - - - -
    D - - - - - - - - - - - - -3 2 - -
    A - - - - - - - - - - - - - - - 3 -
    E - - - - - - - - - - - - - - - - -

    SPäter kommst du dann zu so sachen wie Bach( prima und sau geil für die Technik finde ich ( und ja gerade auch für die E-Gitarre))

    Lade dir doch mal Guitar Pro runter!

    http://www.mysongbook.com/

    Hier findest du auch gute Übungen. GIb einfach mal "Exercise" ein.
    Dann findest du dich auch in die verschiedenen kleinen Sachen gut ein, wie Tapping oder so.

    wenn du was klasisches machen willst, dann mail mir mal, hab Tonnen von Noten bei mir rumfliegen die ich nicht mehr brauche.
    Und noch was; Ganz wichtig! :
    Achte auf deine Haltung, gerade bei der Akkustik. Du musst nicht wie ien Profi oder sonst was dasitzen, aber achte auf deine armhaltung.
    Ich nehme mal an du bist Rechtshänder.
    Guck das dein Linkerellbogen nicht zu nah am Körper ist, schön weg damit.
    Den DAumen nicht überstehen lassen und Die Greifhand schön rund machen, damit die greifenden Finger schön senkrecht auf dem Griffbrett stehen.


    Jaja hab ich alles in meiner Klassikausbildung gelernt und spiel jetzt Flammenco. :-)

    Hoffe hab dich jetzt net zu gemüllt.
    Wenn ihr meint ich habe was flasches gesagt, dann bitte beschweren und net lästern *g*
     
  4. Catweazle

    Catweazle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.105
    Ort:
    Down on the bayou...
    Zustimmungen:
    1.145
    Kekse:
    28.249
    Erstellt: 24.01.05   #4
    Schön das du so gut spielen kannst, aber meiner einer hat seit 13 Jahren (werd nächsten Monat 30) nur ne Gitarre meistens im Schaufenster gesehen und nun möchte halt wieder anfangen.

    Ich dachte mir, so ein Buch scheint ja nicht schlecht zu sein für den Anfang um ein Paar Akkorde aufzufrischen und das Finger beweglicher werden.

    Um Unterricht in einer Musikschule oder bei einem privaten Lehrer werd ich nicht drum rumkommen. Das leuchtet mir ein.

    Ich habe auch nicht den Anspruch, ein so guter Gitarrist wie Du zu werden. Ich möchte nur selbst meine Lieblingssongs nachspielen wenn ich mal Lust dazu habe oder wenns mir mies geht. Und nur Akkorde strummen ist mir ein wenig zu öde..das ein oder andere Lick/Intro sollte schon drin sein.
    That's all...mehr nicht, weniger auch nicht....

    @Hellbilly
    Danke für den Hinweis....ich gugg mcih da mal um


    Gruss
    Markus
     
  5. HellBilly

    HellBilly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.03
    Zuletzt hier:
    24.04.12
    Beiträge:
    330
    Ort:
    Ketsch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.05   #5
    np
    ich bin ja auch ma ein heidelberger gewesen ( leimen)
    ^^
     
  6. Catweazle

    Catweazle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.105
    Ort:
    Down on the bayou...
    Zustimmungen:
    1.145
    Kekse:
    28.249
    Erstellt: 24.01.05   #6
    Bin ein Nusslocher !!!
    Aber als ich zur Welt kam, da haben wir in Leimen gewohnt, Rohrbacher Strasse. Gegenüber vom jetztigen Reisebüro (??), ehemals Drogerie Jundt :-))

    Die Welt ist echt ein Kuhdorf :-)
     
  7. HellBilly

    HellBilly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.03
    Zuletzt hier:
    24.04.12
    Beiträge:
    330
    Ort:
    Ketsch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.05   #7
    hehe
    ich hab einmal im st.ilgener industriegebiet gewohnt direkt an der brücke nach nußloch bei der feuerwehr
    und einmal in leimen beim peny da wo die ammis drin gewohnt haben
    tjo und jetzt bei gladbach ^^
    bis vor 2 monaten war ich noch an der wieslocher barufsschule
    und hab meine ausbildung gemacht
     
  8. MrFair

    MrFair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    817
    Erstellt: 24.01.05   #8
    Mein Gitarren-Lehrer hat mir letztens ne Fingerübung zum Kräftigen der Unterarme gegeben, da du nach Fingerübungen fragst post ichs mal hier, hört sich leider nicht sehr musikalisch an, aber ist recht hilfreich, ich geh mal davon aus, dass du weist wie man Tabs liest, hier nun die Übung:

    1-2-3-4
    1-2-4-3
    1-3-2-4
    1-3-4-2
    1-4-2-3
    1-4-3-2
    --------
    2-1-3-4
    2-1-4-3
    2-3-1-4
    2-3-4-1
    2-4-1-3
    2-4-3-1
    --------
    3-1-2-4
    3-1-4-2
    3-2-1-4
    3-2-4-1
    3-4-1-2
    3-4-2-1
    --------
    4-1-2-3
    4-1-3-2
    4-2-1-3
    4-2-3-1
    4-3-1-2
    4-3-2-1

    Du spielst diese jeweiligen Reihenfolgen auf jeder Saite (wenn du willst auch 2 mal pro Saite), schön langsam üben und darauf konzentrieren möglichst entspannt zu greifen. Als Beispiel nehm ich mal das 1-2-3-4:
    Du spielst zuerst den 1. Bund, dann den 2., den 3. und als letztes den 4., wobei du die Bünde jeweils mit einem bestimmten Finger greifst (1.=Zeigefinger, 2.=Mittelfinger, 3.=Ringfinger, 4.=Kleiner Finger), diese Reihenfolge gehst du bei jeder Saite durch bis du entweder bei der oberen oder bei der unteren E-Saite angelangt bist (je nachdem auf welcher Saite du angefangen hast), danach gehst du zur nächsten Reihenfolgen (hier also 1-2-4-3). Es ist wichtig das du auch wirklich alle Reihenfolgen durchgehst und nicht nur an einem Tag mal die, die mit Bund 1 beginnen und am nächsten die am Bund 2, sondern immer alle (dauert zwar lange, ca. 15 Minuten, aber es lohnt sich), wenn du willst kannst du anfangs ja den kleinen Finger komplett weglassen, da man damit ja besonders am Anfang enorme Probleme beim Greifen haben kann, aber die Übung wird dir auf jedenfall helfen. Ich wiederhol mich zwar ungern, aber unbedingt langsam und entspannt üben wenn du keine Verletzung riskieren willst, die Übung eignet sich im Übrigen auch besonders gut zum aufwärmen der Hände!
     
  9. Catweazle

    Catweazle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.105
    Ort:
    Down on the bayou...
    Zustimmungen:
    1.145
    Kekse:
    28.249
    Erstellt: 24.01.05   #9
    Hey !

    Das schaut mal gut aus...genso was hab ich gesucht...nen kleinen fingerwärmer.

    Kann man ja auch auf höhere Bünde adaptieren.

    Danke !!
     
  10. MrFair

    MrFair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    817
    Erstellt: 24.01.05   #10
    Natürlich, wenn du zuviel Zeit hast kannst du da übers gesamte Griffbrett spielen, beim Üben lässt du den Amp aber am Besten aus, da es sich wirklich bescheuert anhört.
     
  11. Catweazle

    Catweazle Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.105
    Ort:
    Down on the bayou...
    Zustimmungen:
    1.145
    Kekse:
    28.249
    Erstellt: 24.01.05   #11
    Hab doch nur ne Westerngitarre...*gg*
    Keine E-Gitte
     
  12. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 25.01.05   #12
    Westernklampfen sind imho für Fingerübungen am besten, weil sie die größte Saitenspannung haben, also wenn man auf ner Western nen Barré sauber greifen kann, kann man das auch auf ner Klassischen oder ne E-gitarre.
     
  13. silent

    silent Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    922
    Erstellt: 29.01.05   #13
    Hi Catweazle,
    das Buch das du da hast ist der Beschreibung nach eher für anspruchslosere Zeitgenossen gedacht. Es ist allerdings auch nicht falsch dieses Buch dennoch durchzuarbeiten. Wenn du allerdings der Meinung bist, dass die Übungen von MrFair das ist was du suchst dann kann ich dir das Buch Total Guitar Technique empfehlen. Hier stehen lauter solche technischen Tricks für Fortgeschrittene drin, auch die obigen Übungen.

    Als wiedereinsteiger und bei dem Anspruch den du scheinbar hegst empfehle ich dir allerdigns das Buch Rock Guitar Basics, da ist alles drin und ein 60 Wochen Übungsplan zum Strukturiertem und effektiven Selbstudium ist auch dabei. Ich benutze das Buch auch bei einigen meiner Schüler.

    Wenn du allerdings eher bekannte Songs lernen möchtest, dann währe auch das neue Gitarrenbuch zu empfehlen, dieses gehtl allerdings nicht so in die Tiefe wie Rock Guitar Basics.

    Ansonsten sind auch Songboocks und natürlich die Web-Adressen hier im Forum eine gute Ergänzung.

    lg silent
     
Die Seite wird geladen...

mapping