welche gitarre für libertines,babyshambles,dpt

von bobbuard, 13.06.06.

  1. bobbuard

    bobbuard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.10
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 13.06.06   #1
    hallo erstmal

    ich spiele seit 3 jahren gitarre und bin stolzer besitzer einer

    fender amerika strat (gibson dirty fingers hb, middle texas single coil, neck fender lace sensor blue)
    dann noch eine fender telecaster highway

    jetzt möchte ich als ergänzug zu meinen zwei gitarren noch eine dritte kaufen im auge habe ich
    eine jazzmaster japan oder eine gibson les paul melody maker

    ich suche einen leicht dreckigen vintage sound so wie es die libertines hatten oder jetzt die babyshambles da ich mit meiner band im moment enorm viel von denen covere und songs in ähnlicher maniere schreibe
    die jazzmaster habe ich noch nicht angespielt, die gibson aber schon fand sie nicht schlecht
    und jetzt weiss ich nicht welche der beiden gitarren ich kaufen soll
    könntet ihr mir bitte ratschläge geben
     
  2. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 13.06.06   #2
    So wie ich das sehe, darfst du gleich einem Mod einen Aussagekräftigeren Titel schicken........ :D

    Aber die erste allgemeine Frage ist immer: Wie viel Geld hast du zur Verfügung? Nur, um eine ungefähr etwas empfehlen zu können, das nicht völlig daneben liegt.
     
  3. bobbuard

    bobbuard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.10
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 13.06.06   #3
    momentan bin ich bereit 850 euro zu investieren
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 13.06.06   #4
    Hi,

    "Beratung bei Gitarrenkauf" ist in diesem Subforum ein haeufiges Thema. Bitte schicke mir oder einem anderen Mod einen aussagekraeftigeren Titel (mehr Infos, z.B. Budget, Vorauswahl, Musikrichtung etc.), dein Thread wird dann wieder eroeffnet.


    Danke.
     
  5. AintNoEddie

    AintNoEddie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    625
    Ort:
    Proberaum
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    998
    Erstellt: 13.06.06   #5
    Kenne die Fender auch nicht, aber die Gibson rotzt ohne Ende und ist echt geil. Problem ist halt irgendwo der doch hohe Preis, so um die 650 Euro für eine "very basic" (soll nicht heissen schlecht!!) Gitarre, hmm.. Ich bin auch grad am überlegen, mir so eine zu kaufen, aber wenn man genauer überlegt - um das Geld gibt's schon (fast) eine Japan Tokai/Orville Les Paul Kopie, die bzgl. Preis-/Leistung mal deutlich besser abschneidet (finde ich). Die P90 im Melody Maker sind aber echt verlockend... lassen sich aber natürlich in jede andere Gitarre nachrüsten (gibt's auch in Humbuckerform, von Gibson, Duncan usw.) :great:
     
  6. Jamahl

    Jamahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    Österreich, Steiermark- in Judenburg
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.019
    Erstellt: 13.06.06   #6
    Der Babyshambles Gitarrist spielt auf jeden fall eine Fender Jaguar, die für diese Richtung wohl sehr gut geeignet ist. Ich persönlich finde den Sound jedoch eher nervig (zuviele schmerzende Höhen).

    Es kommt dann eben drauf an, ob du mehr den "weich-dreckigen" oder den "schneidend-dreckigen" sound willst.
     
  7. Onkel Moe

    Onkel Moe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.04
    Zuletzt hier:
    10.04.11
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.06.06   #7
    hat die jazzmaster keinen "weich-dreckigen" sound??

    noch eins:
    ist der unterschied von der amerikanischen zur japanischen jazzmaster sehr groß...??

    danke moritz
     
  8. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 14.06.06   #8
    ... wir haben bereichts dem ersten post entnehmen können, dass es sich um eine jazzmaster handelt. sowas stört mich echt an diesem forum...

    bei der musikrichtung kommts eigentlich nicht auf die gitarre an, sondern eher auf den amp. aber selbst da kannst du fast alles nehmen. ich weiß nicht was so speziell sein soll, der sound besteht hauptsächlich aus ner zerre und ist höhenlastig, wie gesagt du kannst dafür eigentlich alles nehmen was dir gefällt.

    würde ich so einen sound 1:1 kopieren wollen würde ich mir wahrscheinlich auch eine jazzmaster kaufen und über nen fender-amp spielen, oder so wie patrick walden über einen marshall.
    was den sound angeht haben die babyshambles eigentlich ne ziemliche punk-attitüde ;)

    edit: ich kann es zwar nicht beurteilen aber ich glaube zumindest das der unterschied zwischen Japanischer und Amerikanischer Jazzmaster nicht so groß ist wie der bei der Fender Jaguar. Die Jazzmaster-Brücke ist standart-mäßig schon gut und auch die tonabnehmer werden nicht so schlimm sein. ich kenn einen der ne jazzmaster spielt und der hat sich bisher noch nie beklagt.
    vom sound her kann ich eigentlich auch keine persönlichen erfahrungen weitergeben. der sound kann sowohl dumpf als auch klar sein, wenn man z.b. mal incubus hört, da ist der sound extrem voll und könnte sogar von ner les paul sein, dafür klingt der sound bei den babyshambles wie aus nem radio. ich denke da ist viel möglich, je nachdem wie der amp eingestellt ist.

    edit2: außerdem... ihr macht musik wie die babyshambles, wer interessiert sich da groß für nen sound, erlaubt ist was geht und was klingt, so einfach. pete und co. werden sich auch nicht so genau um den sound schehren ;)
     
  9. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 14.06.06   #9
    Die Telecaster sollte für deinen Kram voll und ganz ausreichen, da brauch man keine Jazzmaster. Was für nen Verstärker spielst du denn?....

    Unterschied Jazzmaster American/Japan einfach mal die Suchfunktion benutzen - das Holz ist u.a. unterschiedlich.

    Gruß
     
  10. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 14.06.06   #10
    grad gelesen, stimmt. mit ner tele und ner strat sollte sich da genug machen lassen! würd bei der strat die vorderen beiden singlecoils nehmen, damit spiel ich auch sowas.
     
  11. bobbuard

    bobbuard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.10
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 14.06.06   #11
    ich spiel ein vox top und eine vox box

    mit der such funktion finde ich nichts zu den unterschieden zwischen japan und amerika modelle bei de jazzmaster
     
  12. -Sl4vE-

    -Sl4vE- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    2.893
    Ort:
    Edesheim
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.241
    Erstellt: 15.06.06   #12
    wenn du schon ne tele und ne strat hast, dann würd ich jetzt eher zu etwas paula-mäßigem greifen, denn damit erweiterst du dein soundspektrum noch um ne ecke mehr als mit ner jazzmaster (imho)!
    wenns denn jetzt UNBEDINGT ne neue klampfe sein muss.
    wenn nicht dann würde ICH noch sparen und mir ne klampfe holen bei der ich was richtig gutes in der hand habe (z.B epi elitist) und die mein spektrum noch um einiges erweitert!
     
  13. jons

    jons Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.05
    Zuletzt hier:
    24.01.10
    Beiträge:
    92
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 15.06.06   #13
    ich würde dir zu einer semiakustik ala es-335 evtl mit p90-tonabnehmern raten.
    eine les paul passt imo nicht wirklich zu dem sound, den er haben will
     
  14. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 15.06.06   #14
  15. bobbuard

    bobbuard Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.06
    Zuletzt hier:
    16.12.10
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 15.06.06   #15
    ich spiele aus prinzip keine epiphone da ich mal eine gehabt habe und die gesuckt hat

    darum nur noch fender oder gibson
     
  16. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 15.06.06   #16
    dann scheinst du ja keine geldsorgen zu haben ;)
     
  17. nello

    nello Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.07
    Zuletzt hier:
    31.07.08
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.07   #17
    erstmal muss hier was klar gestellt werden, denk ich:

    walden spielt/spielte ne jazzmaster meistens, hatte allerdings auch mehrere strats zur verfügung, ich glaub ihm gings einfach nur um den knackigen fender sound und das tremolosystem.

    so, und nun zu meiner frage, hab ne 62er jaguar japan, nen hot rod deluxe von fender und für leichte zerre benutze ich den blues driver von boss.

    trotz herumexperimentierens mit dem tremolo bin ich bisher auch noch nich so ganz durch seine spielweise durchgeblickt (scott henderson gleicht ihm da übrigens ziemlich dinf ich).
    wie krieg ich dieses kreischende, fast schräge geräusch hin dass selbst aufkommt wenn er den hebel nicht berührt bzw ihn unten lässt?

    wär super wenn mir das mal einer sagen könnte. :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping