Welche Gitarre für Strummer?

von Ulrich, 28.11.05.

  1. Ulrich

    Ulrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.05
    Zuletzt hier:
    24.04.13
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.05   #1
    Hallo zusammen,
    trotz Nutzung der Suchfunktion bin ich nicht so recht schlauer geworden, daher mache ich mal einen neuen Beitrag auf. Also, ich bin auf der Suche nach einer guten Akustikgitarre, welche auch einen Tonabnehmer besitzt. Mein Hauptaugenmerk liegt aber bei der akustischen Nutzung, d.h. der Klang akustisch ist mir wichtiger. Ich spiele bevorzugt Strumming, weniger Picking (zur Zeit spiele ich gerne Sachen von Dido). Als Preislimit habe ich mir so 600,-Euro vorgestellt. Ich habe mal beim Store gestöbert und bei folgenden hängengeblieben:
    Takamine EG 530SC o.ä., Yamaha CPX5 oder 7
    Taylor, Martin und Lakewood käme (gebraucht) auch infrage? Von Ovation habe ich gehört, daß diese unverstärkt nicht so voll klingen sollen.
    Wie unterscheiden sich meine Favoriten rein klangmäßig und welche weiteren Modelle kämen infrage?
    Ich hoffe, daß Ihr mir da weiterhelfen könnt, damit sich meine Gedanken konkretisieren können. Leider kann man ja die Gitarren nicht überall querbeet testen.
    Übrigens habe ich eine Art & Lutherie Folk mit massiver Zederndecke, die ich recht gerne spiele.
    Danke im Voraus und viele Grüße
    Ulli
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 28.11.05   #2
    Finde ich nicht. Lautstärkemässig eh nicht. Selbst die supershallow ist lauter als ne APX. Und die deep bowls sind phätt™.

    Ich kann mich nur mit runden Rücken nicht anfreunden, die rutschen mir immer weg beim Spielen :)

    Ansonsten achte auf nen grossen Body, wenn unplugged im Vordergrund steht. Keine Minijumbos mit flacher Zarge wie APX. (die CPXe sind aber in Ordnung)

    Von der Größe her Triple 'O/Auditorium, Grand Auditorium, Dreadnought oder Jumbo. Damit kann man dann unplugged mit dicken Saiten noch ne kleine Kneipe beschallen :)
     
  3. Ulrich

    Ulrich Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.05
    Zuletzt hier:
    24.04.13
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.05   #3
    Hallo Ray, hallo Board,
    danke für die Info.
    OK, Ovation und APX fallen weg. Ich bin eher der unplugged player.
    Wie sind Gitarren wie Martin, Taylor, Takamine und Lakewood von der Soundcharakteristik
    und der Bespielbarkeit her? Wo liegen die signifikanten Unterschiede, falls es welche gibt?
    Danke und viele Grüße
    Ulli
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 29.11.05   #4
    Ausprobieren. Bei gleicher Preisklasse hat man da überall ähnliches zu erwarten. Obwohl ich bei Martin und Taylor das Gwefühl hab, auch bissel den namen zu zahlen. V.a. bei Martin.

    Die Charakteristik kommt aber eher von der Bodygröße. Ne Jumbo klingt bassiger als ne Triple'O, die für mich am perfektesten ausgewogen ist.

    Allerdings sind die Bezeichnungen nicht ganz einheitlich. Eine Auditorium von Hersteller X kann genauso groß sein wie ne Grand Auditorium von Y.

    Kannst ja mal in meiner Signatur auf "Formen und Größen bei Westerngitarren gehen"....
     
  5. balu

    balu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.05
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    186
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    158
    Erstellt: 29.11.05   #5
    Zur Takamine kann ich sagen sehr gutes Spielgefühl ,voller warmer ausgewogener Klang .Für Folk Blues und Oldies bestens geeignet .
    Die Lautstärke ist sehr hoch,Dreadnought eben, wenn du mit Plek spielst .Allerdings brauchst dann eine recht durchsetzungsfähige Stimme ,wenn dich unplugged noch einer hören soll hinter der Gitarre . Aber auch bei sanfteren Tönen macht sie eine gute Figur .Letztendlich wirst du aber ums antesten nicht herumkommen .Sie ist es auf jeden Fall wert probiert zu werden ,Preis- Leistungsverhältnis stimmt .Gutes Instrument zum erschwinglichen Preis .
     
  6. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 01.12.05   #6
    Die Gitarren, die Du aufzählst, zählen zur Oberliga. Die kauft man nicht aufgrund irgendwelcher Forumsempfehlungen, sondern spielt sie selber ausführlich an.
     
  7. Ulrich

    Ulrich Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.05
    Zuletzt hier:
    24.04.13
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.05   #7
    Hallo zusammen,
    natürlich hätte ich gerne alle meine Kandidaten schön säuberlich aufgereiht und vor Allem die Ruhe dazu, mich jeder zu widmen. Aber ich bezweifle, daß mir Musikalienhändler mehrere hochwertige Gitarren zusenden zum Testen. Außerdem überlege ich ebenfalls, mir eine hochwertige Gebrauchte zu kaufen. Und da wären mir einige Empfehlungen von erfahrenen Forumsteilnehmern schon ganz lieb. Danke für Eure Antworten.
    Viele Grüße
    Ulli
     
  8. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 02.12.05   #8
    Ich bezweifle, dass Du eine gebrauchte Martin, Lakewood oder Taylor in Deinem Preisrahmen findest.

    Aber um 600,- EUR hast Du schon eine ordentliche Auswahl. Die von Dir angesprochene Takamine EG 530SC wäre garantiert keine schlechte Wahl, bei CPX-5 / 7 wäre ich ein bisschen skeptisch. Meines Erachtens klingen die CPX'en erst ab der CPX-8 richtig gut.

    Von Yamaha gibt's in Deinem Rahmen die LJX-6C. Ist CPX-lookalike, spielt sich super und klingt wirklich gut. Hab sie selber vor ein paar Monaten in der Hand gehabt und war angetan (spiele selber eine CPX-15). Guck mal hier: https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=92501&highlight=yamaha

    Wenn Du aber die Möglichkeit hast, ein größeres Musikhaus aufzusuchen, dann mach das bitte auch unbedingt. Niemand kann Dir hier die Entscheidung abnehmen und jeder hat andere Vorlieben, was Sound, Bespielbarkeit,... einer Gitarre anbelangt.
     
  9. Dark Star

    Dark Star Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.08
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 02.12.05   #9
    ich hab ne IBANEZ AEL20 hat 300 €gekostet un ich bin echt zufrieden die hat sogar nen eingebautes stimmgerät
     
Die Seite wird geladen...

mapping