Welche Gitarre?

von mira, 13.02.06.

?

Fender oder Gibson?

  1. Fender

    8 Stimme(n)
    14,5%
  2. Gibson

    15 Stimme(n)
    27,3%
  3. andere

    32 Stimme(n)
    58,2%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. mira

    mira Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    20.01.07
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.06   #1
    Hallo,

    Ich spiele nun seit etwa 5 Jahren E-gitarre und möchte mir eine neue kaufen.
    Die Frage ist nun:
    Welche E-gitarre bei einem Budget von 3000€ könnt ihr mir empfehlen?

    Ich spiele überwiegend Pop/Rock.

    Ich denke, dass Fender und Gibson die besten E-gitarren Hersteller sind, kann mich aber nicht entscheiden.

    Wenn ihr auch denkt, das Fender und Gibson die besten E-gitarren Hersteller sind, beanwortet mir bitte diese Frage:

    Fender oder Gibson?

    wenn nicht, die Frage, die ich oben erwähnte.
     
  2. GI Peter Pan

    GI Peter Pan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.995
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.276
    Erstellt: 13.02.06   #2
    was heißt die besten. es gibt einen riesigen haufen guter gitarrenhersteller, die auch gitarren bauen die in deine preisklasse und deine musikvorstellungen rein passen. des weiteren kann man ne normale fender strat mit ner gibson les paul absolut garnich vergleichen... dieser thread hängt ganz schön *g

    und speziell gibson gitarren empfinde ich aufgrund es namens als extrem überteuert
     
  3. SpeedyMcS

    SpeedyMcS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.05
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    507
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    211
    Erstellt: 13.02.06   #3
    Damit hat Gibson 100% der Stimmen, kauf dir eine! :D
    Ne also mal im Ernst, wenn du echt so viel Geld ausgeben willst, kannst du doch nich einfach in einem Forum zwischen zwei bekannten Marken entscheiden lassen :O Bei dem Budget stehen die eine Menge Möglichkeiten offen, wie wär es mal mit einem Besuch in einem Musicstore, um ein bisschen zu hören und zu fühlen und zu gucken? Qualitative Unterschiede dürften bei 2000€+ Gitarren wirklich eher gering ausfallen, daher würde es wirklich Sinn machen, sich auch mit anderen Marken zu beschäftigen, auch wenn du die noch nicht bei einem Star gesehen hast ;) PRS, ESP, Ibanez etc.
     
  4. braindarnoc

    braindarnoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    22.09.06
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.06   #4
    Ich finde Fender wie Gibson in den oberen Preisklassen recht ordentlich. Ich hab meine Gibson LP Std. bei nem Gitarrenbauer in Berlin gekauft http://www.guitardoc.de Der verkauft Gibson und Epiphone (z.T. Ausstellungsstücke), bei denen man richtig sparen kann, obwohl die Dinger nie angespielt wurden und nur rumstanden. Ich hab da knapp 400 Euro gespart.

    Der Guitar Doc hat aber auch seine eigene Serie, die sich Luk Guitars nennt. Die gehen eher in Richtung Fender-Style. Der ist Gitarrenbaumeister und baut und lackiert alles selbst. Benutzt dazu aber schön langsam wachsendes europäisches Holz für die Gitarren. Das soll sie wohl etwas besser klingen lassen, als die Fender-Gitarren, die nur aus kanadischem Holz bestehen, das ziemlich schnell wächst und dadurch etwas poröser und leichter ist.

    Der Mensch hat auf jeden Fall unglaublich Ahnung und kann dir bei deinem Budget sicher eine wesentlich geilere Gitarre hinzaubern, als die großen Namen Gibson und Fender, die zur Namenspflege viel viel Geld benötigen.

    Trotzdem liebe ich meine Paula.:cool:

    Anspielen und das Feeling für die Gitarre kriegen und den Sound vor Ort hören ist aber wahrscheinlich wichtiger, als jede Label-Entscheidung. Ich fühle mich als Fenderspieler, bin aber ein Gibsonbesitzer. ;-)

    Keep on rocking.
     
  5. pras?tyo

    pras?tyo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    25.07.09
    Beiträge:
    147
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 13.02.06   #5
    willst du dir nicht lieber für das geld eine gitarre aussuchen, auf der du super spielen kannst und die quasi eine gitarre fürs leben ist? oder kaufst du die gitarre nur weil da ein toller name draufsteht? ich spiele auch seit 5 jahren, meine nächste investition wäre aber für eine gitarre für lange zeit und da ich eine in prs form möchte tendiere ich gerade zu "fame froum III" (nix doller markenname aber gute qualität, je nach ausfall), die werde ich aber auch vorher anspielen wollen...
     
  6. D4rrelL

    D4rrelL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    702
    Erstellt: 13.02.06   #6
    Also wirklich.....bei 3000€ würd ich nicht in nem Forum entscheiden. geh in alle musikhäuser die du kennst un spiel jede gitarre an (oda nur die zwischen 2000-3000€:twisted:)
    Aber die gitarren machen ab 1800€ wirklich keine sprünge mehr bezüglich der qualität. Denk lieber mal nach ob du nicht das ganze geld für eine klampfe ausgibst sondern noch was für nen geilen amp zurücklegst. Ich mein mit 3000€ kannste viel anstellen.
    Und die frage Gibson oda Fender wird dir hier bestimmt niemand beantworten, das sin 2 paar grundverschiedene schuhe, un vergleichen kann man die auch nich wirklich. Trotzdem viel spaß bem Geld verprassen :great:

    Greetz D4rrelL*
    rock on´
     
  7. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 13.02.06   #7
    Mal PRS angetestet?
     
  8. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 13.02.06   #8
    Bei dem Preislimit ganz klar PRS z.B. die Single-Cut. Die sind meiner Meinung nach noch ein Quentchen besser als ne richtig gute Les Paul wie die Custom.
    Nicht umsonst hat Gibson um die Single-Cut nen Lizenzstreit vom Zaun gebrochen. Die hatten Angst das PRS ihnen das Wasser abgräbt.
    In der Preisregion ist die Qualität einer Gitarre schon wieder Geschmackssache und du wirst testen müssen bis zum Umfallen. Das Geld soll ja schließlich gut investiert sein.

    Wenn du auf nen bekannten Schriftzug am Kopf verzichten kannst, sollte bei 3000€sogar schon ne günstige custom-build drin sein. Da musste aber schon sehr genau wissen, was du willst.

    Was willst du eigentlich mit der Klampfe so spielen?
     
  9. Phil_Kill

    Phil_Kill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.06
    Zuletzt hier:
    9.09.06
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.06   #9
    jepp muss hier mal meinen Vorgängern recht geben ... kommt einafch drauf an was du damit spielen möchtest .. was z.b im bereiche des hard rock /metal hammer is sind die USA Modelle von Jackson Rhandy Roads z.b hammer teil di eklampfe.. und liegt auch so bei knapp über 2000€!
     
  10. Groofus

    Groofus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.04
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    727
    Ort:
    on the dark side of the moon.
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.153
    Erstellt: 13.02.06   #10
    Und du bist dir sicher, dass du 3000 Euro in eine Gitarre investieren willst, wenn du noch nichtmal genaue Vorstellungen von Sound und Handling hast?
     
  11. SteveVai

    SteveVai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    16.11.14
    Beiträge:
    1.295
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    3.061
    Erstellt: 13.02.06   #11
    Mann, da haste ja ein richtig fettes Budget.

    In der Preisklasse kann ich dir PRS, Charvel oder (natürlich :D) zu ner Ibanez JEM raten. Guck dir mal die Jem 77 mit RockMirror Lackierung an:great: . :eek: Extrem Geil!:eek:
     
  12. zuzuk

    zuzuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    766
    Erstellt: 13.02.06   #12
    sinnloseste poll ever
     
  13. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 13.02.06   #13
    ein vernünftiger Vorschlag:great:
    Fender und Gibson repräsentieren die "Leitsounds" (sind jeweils das Gegenteil des Anderen)
    PRS ist die erste Firma, die es geschafft hat, daß Beste aus beiden Welten zu vereinen (ist ein alter Werbeslogan;) )
    ...und gehört mittlerweile auch zu den Klassikern, deren Werterhalt am Besten gewährleistet ist.

    Alternativ könntest Du ja auch versuchen jeweils eine gebrauchte Fender und Gibson zu erwerben:)
     
  14. hansi_guitar

    hansi_guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    17.11.15
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Bernbach bei Kaufbeuren (Allgäu)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    603
    Erstellt: 13.02.06   #14
    ich würd mir ne gitarre nach meinen wünschen, zb hier www.tausch-guitars.com bauen lassen!

    da hast dann was du willst:great:
     
  15. darkdude

    darkdude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.06   #15
    nabend,

    mach dir doch einfach erstmal gedanken, was für spezifikationen deine neue axt haben soll. du spielst schon 5 jahre, also wirst du ja wissen, was du brauchst, bzw nicht brauchst.


    stell dir doch mal folgende fragen:

    welche mensur willst du?
    wieviele pickups?
    welche pickups?
    welches holz?
    welchen generellen sound?
    vibrato oder feste bridge?
    - wenn vibrato: floyd rose, klassisch oder bigsby?
    - wenn feste brücke: stoptail, einteiler, telecastermäßig, ... ?
    welche schaltung?
    irgendwelche extras? (d-tuner, off-switch, ...)
    welche optik? (schöne decke, single- oder double cut, heavyshaping,...)

    wenn du dir bei all diesen fragen sicher bist, wird sich sicher eine passende gitarre finden. auf den namen auf dem headstock solltest du aber als allerletztes achten. vielleicht gehst du mit deinem geld auch zu einem gitarrenbauer und lässt dir dein perfektes trauminstrument anfertigen...

    aber: willst du wirklich so viel geld für eine gitarre ausgeben? sicher hast du dann auf jeden fall was ordentliches, und protzen kann man damit auch gut ;) , aber ist es nötig? wie schon gesagt, gibts ab ner gewissen summe keine wirklich relevanten qualitätssprünge mehr, du bekommst schon für die hälfte deines budgets (oder sogar für noch weniger) eine gitarre, die keinen störenden makel besitzt und die du dein leben lang spielen kannst. und wie auch schon vorgeschlagen: verwende einen teil deines budgets doch für nen neuen amp, oder stocke deine effektpalette auf, oder gönn dir etwas ganz anderes :) . möglichkeiten gibts genug!


    also mach dir mal gedanken, und berichte uns bitte :) .


    darkdude
     
  16. hansi_guitar

    hansi_guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    17.11.15
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Bernbach bei Kaufbeuren (Allgäu)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    603
    Erstellt: 13.02.06   #16
    da is au was wahres dran^^

    aber ich find zum beispiel das meine gitarre fürs leben, perfekt passen muss :)
    und da werd i mir eine bauen lassen, das is sicher... einmal im leben kann man a bissel mehr geld für ne gitarre ausgeben (als ottonormalverbraucher)

    wenn ich natürlich geld wie scheiße hab, dann is das was anderes, aber i find da bedeutet einem ein instrument vielleicht nicht soviel, wie wenn man lange darauf gespart hat.


    aber wenn natürlich eine gitarre super passt, wo billiger is 1500 oder so, dann kauf dir die und mach mit dem gelda was anderes^^

    (zb mir schenken^^ :D
    falls interesse besteht pn an mich, ich geb dann die bankverbindung durch ^^ )
     
  17. D4rrelL

    D4rrelL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    702
    Erstellt: 13.02.06   #17
    Also ganz ehrlich, ich würd höchstens 1800-2000€ für ne gitarre ausgeben(keine Custom), wenn ich mir vorstell wie viel geld das überhaupt is :eek:... Bei ner Custom is das wieder was anderes, da würd ich dann schon noch tiefer in die taschen greifen, wenn ich mir auch selbst sicher bin das es die richitge ist. Aber ich glaub du bist dir selbst nicht ganz sicher was du willst. Un ich glaub auch nicht das du dir hiermit einen gefallen tun wirst. Ich mein, du sagst du ahst 3000€ zu verfügung, un willst ne fender oda ne gibson. Das ist irgendwie quatsch. Mir kommt das so vor als ob du selber nicht so genau weißt was für eine musikrichtung du wirklcih spielst, aber halt ne fette gitarre haben willst, was auch verständlcih ist, aber nicht in dieser preisklasse. Fender & gibson sind total verschieden. Post bitte mal in welche richtung du gehen willst.
    Greetz
    rock on´
     
  18. Fishguts

    Fishguts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.05
    Zuletzt hier:
    11.11.11
    Beiträge:
    101
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.06   #18
    was spielste überhaupt für nen verstärker? die tollste gitarre nützt dir wenig, wenn der verstärker über den du spielst nicht auch ein gewisses niveau hat.

    ich würde mir bei dem budget nen bestimmten sound suchen, den ich hauptsächlich spiele und dann gitarren/amp kombinationen testen... ne amercian fat strat und en guter vollröhren amp machen ja mehr sinn als irgendne gibson custom watweissch und en billig amp
     
  19. D4rrelL

    D4rrelL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    13.12.15
    Beiträge:
    534
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    702
    Erstellt: 13.02.06   #19
    Bin ich total deiner Meinung. Ich würd auch vorschlagen nicht das ganze Geld für ne Gitarre auszugeben, sondern noch en teil für nen fetten amp zur seite legen. Haste echt mehr davon wie ne 3000€ gitarre un dann ne billige 50W transe
     
  20. wogawi

    wogawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.05
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.668
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    624
    Erstellt: 13.02.06   #20
    wer so einen "äpfel-und-birnen-thread" aufmacht sollte sich glaub ich nochmal gut überlegen, ob die 3000€ sinnvoll angelegt sind. Hast du dich denn überhaupt schonmal informiert was denn in der "besseren Mittelklasse" also was weiß ich bis 2000€ alles geboten wird??
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping