Welche Gitarreneinstellarbeiten sollte man können abgesehen vom stimmen natürlich

von DerLetzteDude, 08.10.05.

  1. DerLetzteDude

    DerLetzteDude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    31.05.08
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 08.10.05   #1
    Hi Leute,

    Ich spiel zwar schon seit 9 Jahren Gitarre hab aber noch nie den Drang verspürt selber an der Gitarre rumzuschrauben und was einzustellen außer dem Stimmen natürlich da kommt man ja nicht drumherum

    Aber in letzter Zeit hab ich das Gefühl der Sound meiner E-Gitarre hat in den letzten 2 Jahren stark nachgelassen letztens hatte ich ein Problem mit dem Kippschalter und die Humbucker klingen zunehmend unsauber

    und da hab ich mir überlegt das sich irgendwas verstellt haben könnte

    ich hab Mal gesehen das einige die Pinne in ihren Tonabnehmern justiert haben andere Saiten sollen auch was bringen und dann die Pflege und Wartung der Potis erst

    Ich wollte daher Mal wissen was man als E-Gitarrist an Einstellarbeiten so können sollte und was nicht
     
  2. Fliege

    Fliege Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 08.10.05   #2
    HI

    Können sollen:
    - Einstellen der Saitenlage
    - Einstellen des Halses
    - Rudimentäre Lötarbeiten (Einbau eines neuen Pickups oder Potis zum Beispiel)
    - Austausch von Standard-Teilen (also halt PUs, Bridge wechseln, Mechaniken, Pickguard)

    Das sind halt so die Grundsachen die man können müsste, neben Stimmen und sowas. Dinge wie Bünde abrichten oder Sattel kerben würde ich nicht zwingend dazu zählen, Bünde selbst machen ist eher was für Profis, Sattel tauschen würd ich ejtzt auch nicht selbst machen, aber wenn er schon fertig gekerbt ist würde ich den schon selbst montieren können. Eine Gitarre komplett selbst bauen ist auch eher Profiangelegenheit und gehört nicht zu den Dingen die jeder gitarrist eigentlich können müsste.

    Wenn deine Gitarre kacke klingt und die Schalter unsauber gehen, dann tausch sie aus. Ich hab neulich selbst den PU ausgetaucht, und hatte keine Ahnung von Löten und so weiter, habs dabei gelernt und ich würd weitere Pus oder Schalter jetzt auch selbst tauschen ohne Probleme, das sollte man schon können, denn wen man so für jeden "Mist" zum Techniker rennt, dann zahlt man sich ja dumm und dusselig ;)

    edit: logische ungereimtheiten können hoffentlich mit gesunden Menschenverstand rekonstruiert werden und sind alkoholischen Ursprungs
     
  3. no-future-man

    no-future-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    28.01.10
    Beiträge:
    128
    Ort:
    Peißenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 09.10.05   #3
    ´Wie wärs mit schlichtem einfachem seitenwechsel..

    Finde das gehört zu den dingen die jeder beherschen sollte.

    Und seiten die seit 9 Jahren auf ner klampfe sind können sich ja nimma gut anhören....
     
  4. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 09.10.05   #4
    da schliess ich mich an. desweiteren sollte man eigene schaltungsmöglichkeiten entwickeln können um seine bedürfnisse bestmöglich erfüllen zu können. ganz wichtig is auch ne perfekte einstellung des gegebenenfalls vorhandenen tremolosystems (beim floyd rose is das ja immer so ne sache). dann wär da noch einstellen der bundreinheit und sicher irgendwas das ich jetz vergessen hab. :D
     
  5. Loomis

    Loomis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.868
    Ort:
    Mountains of Madness
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    1.818
    Erstellt: 09.10.05   #5
    Hm, wie muss ich das denn dann machen? Bei meiner Gitarre kann man die Seiten doch nicht so einfach tauschen, die sind ja aus Holz und alle an einem (zusammengeleimten) Stück? Muss ich die Seiten jetzt einfach absägen und neue ranleimen? Und dann auch neu lackieren oder wie?

    Aber die Seiten sind doch noch gar nicht abgenutzt, obwohl die Gitarre schon älter als 9 Jahre ist...:confused:




    Ach ja, falls du doch Saiten meintest, dann schreibt man die mit A!!:great:

    ;)
     
  6. hatsni

    hatsni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.05
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Plaidt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 09.10.05   #6
    :D:D:D

    @no-future-man: ich glaube nicht, dass es wirklich gitarristen gibt, die 9-jahre mit dem gleichen satz saiten spielen. in 9 jahren MUSS mal eine saite reißen oder sonstiges, es sei denn man spielt nicht. aber sogar dann mit sicherheit. :screwy:
     
Die Seite wird geladen...

mapping