Welche Größen sind besser

von ce_band, 05.09.04.

  1. ce_band

    ce_band Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    2.09.08
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.04   #1
    Hallo!

    Ich mal eine Frage:
    Welche Größen findet ihr besser:

    Ein Set mit:
    22" Bass
    12" / 13" / 16" Tom
    14" * 5,5" Snare

    oder:
    20" Bass
    10" / 12" / 14" Tom
    14" * 5,5" Snare

    Ist die Wahl eine Frage des Könnens oder nur des Geschmacks?
    Danke
    mfg, ce_band
     
  2. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 05.09.04   #2
    Ich würde sagen: Keins von beiden.
    Wenn das zweite, aber wo es vorallem drauf ankommt, welche Musikrichtung du spielst!
     
  3. Max_Paul_Hans

    Max_Paul_Hans Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    6.08.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.04   #3
    Ich würde ein Drumset mit einer 20 Zoll Bassdrum kaufen, da dies im Proberaum besser ist und auch das Set besser aussieht.

    Ich habe mit gerade das Tama Swingstar Set (20") gekauft und mit einem Tom/Cymbal-Ständer, 20" Ride Cymbal und kleines Tom ergänzt.

    Bin total begeistert.
     
  4. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 05.09.04   #4
    Also Aussehen ist jawohl GEschmackssache. Viele finden ne 22" bestimmt schöner.

    Und warum ist eine 20" Bassdrum im Proberaum besser?
     
  5. Simon

    Simon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.09.15
    Beiträge:
    2.446
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.388
    Erstellt: 05.09.04   #5
    na weil sie im proberaum besser aussieht und die andern bandmitglieder staunen, weil eine 20" BD nunmal besser aussieht und mehr eindruck schindet!
     
  6. UtchyMata

    UtchyMata Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.04
    Zuletzt hier:
    16.09.11
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.04   #6
    kein kommentar...
     
  7. downwards

    downwards Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.03
    Zuletzt hier:
    14.07.06
    Beiträge:
    251
    Ort:
    nahe Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 05.09.04   #7
    Echt? :eek:
    Ich bin so uncool! :( :p

    Ich bevorzuge das erste Set. Außer die Snare fällt bei mir so aus: 14"x3,5"
     
  8. C~H

    C~H Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    61
    Erstellt: 05.09.04   #8
    Soso, das ist ja eine äußerst interessante These. Wie es aussieht, handelt es sich bei dem Autor dieses erhabenen Zweizeilers um einen echten Fachmann, der weiß, auf was es wirklich ankommt.

    Achja: Mit dem Können hat das schonmal rein gar nichts zu tun. Es kommt darauf, an, was mit dem Set gemacht wird. 20/10/12/14 ist (je nach Befellung und Stimmung) was für moderate Fusion-Musik, Pop, Schlager und auch jazzige Sachen. Sobald es etwas rockiger wird, stößt man bei diesem Set auf akustische Grenzen.

    Mit 22/12/13/16 hat man zwar geringfügig mehr zu schleppen, ist dafür aber um einiges flexibler.
     
  9. bambula

    bambula Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    950
    Ort:
    RuhrgeBEAT !!!
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    408
    Erstellt: 05.09.04   #9
    gut zum rocken wäre auch: 24bd 12/13 tormmeln 16 bodentrommel und eine 14ner "schnattertrommel". :)

    ich spiele zwar kleinere trommeln (22/14/10/12/14), aber spiele auch experimentelles mit einem hang zum ruhigerem. damit kann man aber auch rocken (finde ich)... aber größere trommeln haben eben mehr schwarzbrot gegessen :great:
     
  10. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 05.09.04   #10
    Wenn man Rock spielt ist es wichtig, dass man Trommeln mit einer größeren Tiefe kauft. Für Jazz eigenen sich wiederum Toms mit einer kleineren Tiefe.
     
  11. C~H

    C~H Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    61
    Erstellt: 05.09.04   #11
    Das ist zwar nicht ganz falsch - jedoch ist, wenn es um Klangfülle, Volumen und Dynamik geht, der Durchmesser des Kessels wesentlich wichtiger. Eine 24"x16" Bass Drum klingt beispielsweise zigmal fetter als eine 20"x18".

    Womit du recht hast: Jazzer lieben den singenden, offen Ton, welcher am besten mit geringer Kesseltiefe hinzubekommen ist. Für amtliche Metal-Sounds sind natürlich tiefe Trommeln geeigneter, weil sie einfach drückender klingen. Dadurch verliert der Sound allerdings auch an Fülle, Ton und Offenheit.
    Wenn man jedoch den klassischen Rocksound á la Bonham will, braucht man wiederum flache, aber große Kessel.
     
  12. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 05.09.04   #12
    Danke C~H. :)
     
  13. drum_machine

    drum_machine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.09.04   #13
    Hi,

    wo ist das Problem?

    Am besten in Musikladen gehen, und die 2 Sets miteinander vergleichen, dann kannst du dir ausmalen, was besser ist.
     
  14. Max_Paul_Hans

    Max_Paul_Hans Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    6.08.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.04   #14
    Wollen wir ein bisschen philosophieren:

    Wieso ist Dieter Bohlen mit seiner Musik steinreich geworden:

    (A) Weil er der beste Gitarrist der Welt ist und die schwierigsten Sachen spielt?

    Auf das Ausehen kommt es an ! Sonst könnt ihr nichts verdienen !!! Das gilt auch bei einem Schlagzeug !!!



     
  15. C~H

    C~H Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    61
    Erstellt: 07.09.04   #15
    Am geilsten sind sowieso Drumcomputer. :great:
     
  16. disillusion

    disillusion Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    05.12.03
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    Gleisdorf
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    605
    Erstellt: 07.09.04   #16
    ich bin noch unschlüssig ob ich lachen oder weinen soll...

    @c~h: natürlich sind drumcomputer das beste, da kann man voll kewle effekte damit machen... und supergeile blastbeats!!!!11!!! oder kannst du etwa so schnell spielen wie LARS ULRICH?????? wer das kann ist ein gott!!!!! er ist der beste drummist der welt!! ;)





    mist, jetzt ist doch glatt der sarkasmus mit mir durchgegangen... :eek:
     
  17. Metal Drummer

    Metal Drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.04
    Zuletzt hier:
    17.09.04
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.04   #17
    Hi
    also eins kann ich dir mit sicherheit sagen. Lars Ulrich ist mit sicherheit nicht der beste drummer der welt. Es gibt auf alle fälle bessere, wie der Drummer von Slayer oder Slipknot. :D
     
  18. Root

    Root Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.04
    Zuletzt hier:
    6.11.04
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.09.04   #18
    Lars Ulrich ist OK, aber bei weitem nicht der Beste.
    Also vom Tempo her mitzuhalten, ist echt zu machen.
     
  19. Meister Ede

    Meister Ede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    10.06.07
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 11.09.04   #19
    Sag mal Max Paul Hans was laberst du für nen Ranz?
     
  20. ruficus

    ruficus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.03
    Zuletzt hier:
    29.06.06
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 11.09.04   #20
    Welchen der 3 Herren meinst du? Dusillusion? Am anfang wollte ich auch so spielen können wie Ulrich, jetzt ist es Dave McLian, oder wie der heißt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping