Welche günstigen mixer reichen vollig aus?

von Sansire, 16.07.04.

  1. Sansire

    Sansire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.04
    Zuletzt hier:
    24.11.05
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.04   #1
  2. silverbeat

    silverbeat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.04
    Zuletzt hier:
    24.05.08
    Beiträge:
    308
    Ort:
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 16.07.04   #2
    naja... dieses "reicht völlig aus" gibt's glaub ich nicht. es kommt immer ganz drauf an.

    mein erstes mischpult war das omnitronic fx120. das ist genau das gleiche, nur dass für jeden kanal noch 3 kill-tasten dabei waren.
    ich benötige auf jeden fall einen equalizer, mit dem ich die bassfrequenzen zurückdrehen kann, um bei übergängen das typische lauter- und leiserwerden der bass drum zu verhindern. auch brauch ich einen gain-regler. nämlich, wenn zwei scheiben nicht gleich laut sind, kann ich das mit hilfe eines solchen gain-reglers wieder ausgleichen.

    naja, die speziellen funktionen, ... das kommt eben ganz darauf an, WIE du mixen willst. mit welcher musikrichtung hättest du's denn vor?



    (übrigens... JUBILÄUM - das ist mein 100ster post!)
     
  3. Sansire

    Sansire Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.04
    Zuletzt hier:
    24.11.05
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.04   #3
    trance/techno, house und hiphop

    glückwunsch zu deinem jubiläum! :rolleyes:
     
  4. silverbeat

    silverbeat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.04
    Zuletzt hier:
    24.05.08
    Beiträge:
    308
    Ort:
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 16.07.04   #4
    danke, danke. naja, du scheinst mir ein wenig unentschlossen, was das auflegen angeht. damit meine ich, du bist dir nicht sicher, was du mal machen willst, in welche richtung du tendierst. du kannst ja mal klein anfangen, so wie ich das gemacht habe. ich würde dir empfehlen, mal das billigste equipment zu kaufen, damit eine zeit lang auszukommen und dann zu überlegen, ob dir DJing gefällt oder nicht und ob du es weiter machen willst. dann kannst du nämlich auch überlegen, was du an zusätzlichen features so haben willst.

    du könntest dir den omnitronic kaufen und mal ein wenig mit allen musikstilen herumexperimentieren. (hast ja deinen multitracker wo du jede musikrichtung aufnehmen kannst...) wenn du dann weitermachen willst, kannst du dir - sofern es dir das geld wert ist - besseres equipment mit mehr features zulegen. dazu solltest du dann schon ein wenig dj-erfahrungen gesammelt haben, um zu wissen, worauf du dich spezialisierst.

    ein wichtiger tip für das omnitronic: das teil hat null qualität. am anfang wirds spaß machen, aber irgendwann beginnen die fader zu kratzen und am linken und rechten ende des crossfaders kommen immer öfter wackelkontakte zustande. das teil wäre also wirklich NUR eine einsteigerlösung. (im normalfall spielt das keine rolle, entweder wird dir das auflegen langweilig und du kommst drauf dass es doch nix für dich ist, oder es gefällt dir und du willst besseres equipment.)


    lg
     
  5. Sansire

    Sansire Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.04
    Zuletzt hier:
    24.11.05
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.07.04   #5
    tx für den tip.

    . . . . .

    das einzige was mir eigentlich fehlt um mal n bisschen anfangen zu können, ist ein mixer der funktioniert. fertig. n bisschen modernere platten wären auch nicht schlecht. :rolleyes:
     
  6. Sansire

    Sansire Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.04
    Zuletzt hier:
    24.11.05
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.04   #6
    ist dieserhier gut?

    [​IMG]
     
  7. R J-M D

    R J-M D Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    181
    Erstellt: 18.07.04   #7
    Wie schon so oft, ist es eine Frage des Geldes. Wieviel Geld willst du für den Mixer ausgeben?

    Und so nebenbei, der Mixer ist auch (Nice Mode On) für Anfänger nicht grad so super (Nice Mode Off). Der hat nicht mal ne Klangregelung. Wie will man denn da vernünftig mixen lernen?
     
  8. Sansire

    Sansire Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.04
    Zuletzt hier:
    24.11.05
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.04   #8
    in diesem fall überhaupt nicht empfehlenswert für einsteiger?
     
  9. R J-M D

    R J-M D Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    181
    Erstellt: 18.07.04   #9
    Nein ist er nicht. Denn auch als Anfänger sollte man mindestens die Klangregelung kennenlernen. Es kommt dabei immer noch aufs geld an. Aber Klangregelung sollte schon dabei sein, sonst macht es keinen Sinn.
     
  10. silverbeat

    silverbeat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.04
    Zuletzt hier:
    24.05.08
    Beiträge:
    308
    Ort:
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 18.07.04   #10
    wenn du bereit bist, ca. 100€ für einen mixer hinzulegen, würd ich dir den behringer vmx 100 empfehlen. behringer hat zwar, was die qualität angeht, keinen guten status. bei diesem mixer allerdings ist das etwas anders. ich habe das teil selbst zuhause stehen, meiner ist jetzt ca. 2 jahre alt. die beatcounter sind total umsonst, die sollten eigentlich die taktschläge zählen, aber was die wirklich zählen ist mir bis heute ein rätsel. beatcounter würd ich zum mixen sowieso nie verwenden.
    von den beatcountern abgesehen, ist der crossfader ein verschleißteil. ich verwende den so gut wie nie und er kracht trotzdem schon. aber zum mixen braucht man den genau so wenig wie die beatcounter.
    der mixer hat klangregelung, jedoch nur einen 2-band-equalizer (höhen und bässe), standard ist normalerweise ein 3-band-equalizer (höhen, mitten + bässe). für anfänger reicht das jedoch einstweilen. (@rjmd: ich weiß ganz genau dass du diesen satz wieder kritisierst, aber für anfänger reicht wirklich ein 2-b-eq)
    das teil hat einen gain-regler, und genau den würd ich jedem ans herz legen.
    die led-lautstärkepegel-anzeige lässt sich umschalten: entweder du siehst die lautstärke von dem, was du hörst (main-signal), oder du siehst (pfl-signal) im linken balken die lautstärke des linken turntables (oder cd oder was auch immer), und im rechten balken die rechte tonquelle.

    der einzige qualitäts-nachteil, der mich betrifft, ist, dass der kopfhörer-kanal-drehregler beim drehen kracht. vielleicht lässt sich sowas aber auch durch aufmachen und reinigen wieder hinkriegen. sowas tritt allerdings erst nach langer verwendung auf.


    tja, das sind mal so die wichtigsten features, die ein anfänger braucht. alle qualitätsverluste treten erst nach längerer, intensiver verwendung auf, also du wirst mindestens ein jahr mit dem teil zufrieden sein. wie gesagt, wenn es dir 100€ wert ist, würd ich es empfehlen.
     
  11. Sansire

    Sansire Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.04
    Zuletzt hier:
    24.11.05
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.04   #11
  12. R J-M D

    R J-M D Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.01.04
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    181
    Erstellt: 18.07.04   #12
    Ich hab bisher nur gemeint, das man mit einem 3-b-eq bessere ergebnisse erzielt als mit einer 2-b-eq. Dafür hat der 2-b-eq eine art effekt für die regelung, die wie ein ungewollter filter klingt. Es ist geschmackssache. Für klang-enthusiasten können so viel Bänder wie möglich gar nicht zuviel sein. Siehe Xone:62 und 92 mit dem 4-b-eq. Kritisieren tue ich nur konstruktiv, das hoffe ich mal.

    Der Reloop ist allemal besser als dieser "sparx" mixer. Warum der reloop aber eine kill funktion hat, dafür keine klangregelung, das versteh ich nicht so wirklich.
     
  13. Alca

    Alca Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    1.022
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 19.07.04   #13
    @sansire

    du solltest uns mal mitteilen, wieviel geld du ausgeben willst und was du mit dem mixer anstellen willst, dann können wir vorschläge machen.
     
  14. silverbeat

    silverbeat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.04
    Zuletzt hier:
    24.05.08
    Beiträge:
    308
    Ort:
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 19.07.04   #14
    @sansire: auf jeden fall is der reloop besser. der sparx hat gerade mal das nötigste, das mindeste was ein dj-mixer überhaupt haben muss, das absolute minimum. aber, wie veto sagt, informier uns mal über deine finanzen, dann tun wir uns leichter, dich zu beraten.

    @rjmd: ungefähr so eine kritik, wie du sie eben abgegeben hast, hab ich mir auch erwartet. :D und mein erster mixer namens "omnitronic fx-120" (wie cool... :rock:) hatte auch keinen eq, dafür aber kill-funktion. und das mittels eines "drücken-und-einrasten-und-nochmal-drücken-und-taste-kommt-wieder-raus"-prinzips, anstatt mit kippschaltern. es war mehr als kompliziert, die zu bedienen, ich frag mich wie ich mit sowas jemals zurecht gekommen bin...
     
  15. Sansire

    Sansire Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.04
    Zuletzt hier:
    24.11.05
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.04   #15
    höchstens 200 schweizer franken.

    ist denn dieser gemini besser als den reloop?

    [​IMG]
     
  16. silverbeat

    silverbeat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.04
    Zuletzt hier:
    24.05.08
    Beiträge:
    308
    Ort:
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 21.07.04   #16
    200 sfr sind so ca. 120 oder 130 euro, oder? dafür würd ich dir schon was besseres empfehlen, auf jeden fall was mit klangregelung pro kanal. der gemini hat zwar klangregelung, aber das sieht so aus als ob das nur fürs mic wäre. ich kenn mich mit gemini nicht so aus, kann daher nicht sagen, ob das besser is als der reloop-mixer. aber ich würd an deiner stelle nach etwas anspruchsvollerem suchen. ich würd dir - wie gesagt - das behringer vmx100 ans herz legen, vielleicht auch um etwas mehr geld das behringer djx 400.
     
  17. Sansire

    Sansire Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.04
    Zuletzt hier:
    24.11.05
    Beiträge:
    65
    Ort:
    Zürich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.07.04   #17
    ok vielen dank
     
  18. usp

    usp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.04
    Zuletzt hier:
    20.02.05
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.09.04   #18
    also ich kann dir den reloop rmx 2 kill ans herz legen!!!also den 2 nich den 1 wie du ihn oben da hattest!! hab ihn hie rzu ahuse und bin sehr zu frieden damit!!! kostet bei elevator im momewnt 111€
     
  19. Bobi

    Bobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    11.12.04
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Ebersdorf/Ludw.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.04   #19
    so hoffe bin richtig :p

    bei diesem Reloop was bringt diese Kill-Funktion is diese nötig?!
     
  20. DJ OD

    DJ OD Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.04
    Zuletzt hier:
    1.03.06
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.04   #20
    hi
    damit kannst du die hoch/mittel/tieftöne seperat mit einem knopf komplett ein/ausblenden. fürs mixing zwar nützlich aber nicht unbedingt nötig würd ich mal so sagen :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping