welche kabeln werden benötigt

von newbie2005, 12.11.05.

  1. newbie2005

    newbie2005 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.05
    Zuletzt hier:
    21.06.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.05   #1
    neulich kam meine bestellung an, und zwar eine studio project B-1 und "Behringer MIC100 TubeUltragain - LineRöhrenverstärker".
    nun musste ich feststellen, dass bei beiden keine kabel dabei waren, und ich sie zusätzlich kaufen muss.
    das mikro soll mit dem röhrenverstärker und der röhrenverstärker mit der soundkarte (audiophile den ich mir kürzlich zusätzlich gekauft hab) verbunden werden.

    nun weiß ich nicht welche kabel-art ich benötige, und welche kompatibel mit meiner soundkarte ist - danke schon mal im voraus:)
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 12.11.05   #2
    Hallo,
    ich habe mich in einem anderen Thread mal geäußert, dass ich solche Fragen nicht ganz nachvollziehen kann. Ich muss dann wohl doch einsehen, dass ich mich einfach nicht richtig in die Anfänger hinein versetzten kann. Daher werde ich Dir jetzt auch helfen, aber nicht einfach mit Links zu den benötigten Kabeln, sondern pädagogisch wertvollerer mit "Hilfe zur Selbsthilfe" :-)
    Der Grundaufbau ist Dir ja klar. Wenn Du Dir die Anschlüsse an den Geräten anschaust, stellst Du fest, dass es unterschiedliche Arten von Buchsen gibt: XLR (am Mikro und PreAmp) Klinke (am PreAmp) und Cinch (an der Audiophile). Jetzt musst Du also eigentlich nur schauen, aus welcher Buchse Du raus gehst, und in welche Du rein willst. Mehr ist es eigentlich nicht.
    Eine Spezialität ist das XLR-Kabel. Bei anderen Verbindungen (Klinke oder Cinch) hat man normalerweise an den Geräten die Buchesn, während die Kabel ein beiden Seiten Stecker haben. Bei XLR dagegen ist die Richtung gegegen. Ein XLR-Ausgang ist i.d.R. männlich (mit 3 Stiften), ein Eingang weiblich (3 Löcher). "Normale" XLR Kabel haben folglich an einer Seite einen mänlichen, an der anderen einen weiblichen Anschluss. Das hat aber den Vorteil, dass man sich nicht mit Ein-/Ausgängen vertuen kann, außerdem kann man XLR-Kabel einfach verlängern.
    Konkret für dich heißt das für das Kabel Mikrofon-PreAmp:
    Das Mikro hat nur einen XLR-Ausgang. Der PreAmp entweder XLR oder Klinke. Sinnvollerweise holst Du Dir einfach ein XLR-Kabel ("Mikrofonkabel").
    Für die Verbindung PreAmp-Soundkarte:
    Die Soundkarte hat nur Cincheingänge. Folglich muss das Kabel an der einen Seite einen Cinchstecker haben. Aus dem PreAmp raus kannst Du allerdings mit Klinke oder XLR. Dazu muss noch gesagt werden, dass es symmetrische und unsymmetrische Verbindungen gibt. Eine symmetrische Verbindung hat neben dem Schirm zwei Leiter, und wird über XLR oder eine Stereoklinke übertragen. Eine unsymmetrische Verbindung hat einen Leiter, also z.B. Cinch oder Monoklinke. Symmetrisch ist besser, weil Störsignale auf dem Leiter ausgelöscht werden. Sobal aber eine Seite unsymmetrisch ist, ist die ganze Verbidnung unsymmetrsich. Lange Rede, kurzer Sinn: Der Behrinegr MIC100 biette einen symmetrsciehn Ausgang, die Audiophile nur einen unsymmetrischen Eingang. Folglich kannst Du eh nur eine unsymmetrscihe vebdinung aufbauen. Kauf dir also ein Kabel, welches an einer Seite einen Cinchstecker hat, an der anderen Seite eine Monoklinke.

    Für mich nochmal wichtig zu wissen: Was davon war dir vorher klar? Warst Du Dir nur unsicher? Vielleicht beim Behringer, weil der sowohl Klinken als aus XLR-Anschlüsse bietet? da kann ich es dann noch verstehen, aber ein Blick in die Anleitung hilft oft. Ich glaube, ich werde einen Artikel über Kabel/Stecker/Verbdindungen/Symmetrisch-unsymmetrisch für die FAQ verfassen, der wird sich bestimmt lohnen.
     
  3. slash83

    slash83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 13.11.05   #3
    besser heute als morgen :)

    wenn ich die delta audio 1010lt betreiben möchte und mit dem yamaha mg verbinen möchte wäre sowas hier das richtige: https://www.thomann.de/the_sssnake_sk4223_snake_chinch_prodinfo.html ?
     
  4. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    40
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 13.11.05   #4
    ja, sowas geht. Es sei denn du möchtest das Signal an den Inserts abgreifen und trotzdem noch ein Signal im Mischpult haben. Dann müsstest du auf einer Seite Stereo-Klinkenstecker haben.
    Solche Kabel habe ich mir selbst gelötet. Ein altes Gitarrenkabel auf 8x 1,5m gestutzt, Stecker von Music-Town (Schulz-Kabel, die Stecker haben eine sehr gute Qualität und sind nicht so teuer wie Neutrik).
    Warum ich Stereo-Stecker verwendet hab, könnt ihr hier nachlesen: https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=89290&highlight=inserts
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 13.11.05   #5
    ist schon in Arbeit ;-)

    Zu den Kabeln hat morry ja schon genatwortet, bei dem Sssnake 8facj kabel würdest Du auch noch zwei Adapter Cinch->XLR benötigen, weil die Eingänge 162 der 1010LT ja XLR sind.
     
  6. slash83

    slash83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 13.11.05   #6
    jo schon klar, aber 8 kanäle reichen ja erstma
     
  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 13.11.05   #7
    ähm, 8 Eingänge - 2 XLR-Eingänge = 6 Eingänge
    Aber wenn Ihr wirklich E-Drums habt, dann braucht Ihr gar nicht die 1010LT, dann reicht die Audiophile2496 (s. anderer Thread)
     
  8. slash83

    slash83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 13.11.05   #8
    okay. danke für eure geduld :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping