Welche Kesselgröße für Rock/Oldies

von Korg, 07.12.05.

  1. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 07.12.05   #1
    Moin,
    welche Kesselgrößen sind eher für Rock geeignet?


    22-12-13-16-14

    oder

    22-10-12-14-14
     
  2. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 07.12.05   #2
    ich denke, Du kannst mit beiden Varianten Druck machen, ist mehr eine Frage der Stimmung, und ob man hellere/knackigere sounds mag oder eben tiefere/vollere. Ich selber spiele Kesselgrößen von 8" - 16", stelle aber immer wieder fest, daß ich die kleineren Toms mehr nutze!

    BumTac
     
  3. Korg

    Korg Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 07.12.05   #3
    Hmm....
    bin anfänger ... hab also noch garkeine ahnung :D
    Was is denn für diese musikrichtung der "standart"?
     
  4. Atomfrosch

    Atomfrosch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    13.05.06
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    247
    Erstellt: 07.12.05   #4
    Standard gibt's nicht, aber: Große Kessel sind lauter und tiefer! Und da Rock nunmal keine leise Musikrichtung ist, sollte die Tendenz klar sein. ;)
     
  5. mb20

    mb20 HCA Samba & Percussion Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    31.12.11
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.907
    Erstellt: 07.12.05   #5
    Stimmt fast. :p
    Es gibt viele Drummer im "Heavy" Bereich, die 10", 12" und 14" Toms haben. Theoretisch macht das bei guten Mikrophonen und gutem Mischpult/Mischer keinen großen Unterschied. Klar, mit einem 14" TomTom erreichst du nie ganz den tiefen, druckvollen Sound eines 16" Standtoms. Ist außerdem noch Geschmackssache...
    Die Tiefe der Toms ist auch nicht außer Acht zu lassen. Je tiefer ein Tom ist, desto mehr Volumen hat es (sollte klar sein). Ferner spielen auch noch Felle eine Rolle.
     
  6. Atomfrosch

    Atomfrosch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    13.05.06
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    247
    Erstellt: 07.12.05   #6
    Das seh ich anders! Welche "großen" Drummer die wirklich Rockmusik machen, spielen denn solche Mini-Größen?
    Außerdem, wer will denn nur mit Mikroabnahme richtig Alarm machen? Ist doch viel geiler, wenn so ein fetter Rumms direkt aus den Kesseln kommt und nicht durch Technik.
     
  7. Korg

    Korg Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 07.12.05   #7

    Also
    22-12-13-16-14??
     
  8. Atomfrosch

    Atomfrosch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    13.05.06
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    247
    Erstellt: 07.12.05   #8
    Ja.
    Das ist ne ganz gute Allroundkonfiguration, mit der Du ein ziemlich breites Spektrum an Stilen ganz gut bedienen kannst. Ich würd die für den Anfang empfehlen. Deinen persönlichen Geschmack, was Trommeln angeht musst Du sowieso selber entwickeln. Das kommt mit der Zeit und wird sich sicher auch immer mal wieder ändern.
     
  9. BumTac

    BumTac Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.091
    Ort:
    Whoopa Valley
    Zustimmungen:
    434
    Kekse:
    21.722
    Erstellt: 08.12.05   #9
    ich denke auch, daß DU damit vermutlich glücklicher wirst. wenngleich ich persönlich eher zu den kleineren Größen tendiere.
     
  10. Korg

    Korg Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 08.12.05   #10
    Okay, vielen Dank.
    Hab mir jetzt en Set mit diesen Größen bestellt
     
  11. hippiejim

    hippiejim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    621
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    780
    Erstellt: 08.12.05   #11
    Ich würde sogar sagen greife lieber zu 22 (oder 20)- 12 (Tom) und dann 14 und 16, ist meine Meinung, aber ich mag die Fusion Sets (10-12-14) eh nicht so.
     
  12. mb20

    mb20 HCA Samba & Percussion Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.02.05
    Zuletzt hier:
    31.12.11
    Beiträge:
    2.264
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.907
    Erstellt: 08.12.05   #12
    Kommt darauf an was "Rock" ist! :p
    Der Drummer von System Of A Down zum Beispiel.

    Edit:"What, System spielt doch Metal", "Ist doch auch Rock" :D
     
  13. Atomfrosch

    Atomfrosch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    13.05.06
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    247
    Erstellt: 08.12.05   #13
    John Dolmayan spielt soweit ich weiss 10/12/14/16/18. Das ist eine ganz andere Geschichte.
     
  14. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.710
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 08.12.05   #14
    Mike Terrana.

    Nicko McBrain hat sogar ne 6er Tom, und Portnoy hat auch kleine Trommeln im Set. Die zählen aber nicht.

    Das ist jetzt mal ne Diskussionsgrundlage für nen eigenen Thread.

    Was ist mit kleinen Gigs in Miniclubs? 2tes Set mit Kindertommeln? Oder Rods? Oder Spieltechnik? "Rockt" das dann noch?


    Grüße

    Bob
     
  15. Atomfrosch

    Atomfrosch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    13.05.06
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    247
    Erstellt: 08.12.05   #15

    Ich hab mich schlecht ausgedrück. Was ich meinte war, dass es kaum "große" Rockdrummer gibt, die nur 10/12/14 spielen und nicht noch was größeres dabei haben.
     
  16. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.710
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 08.12.05   #16
    Ich hab das schon verstanden ....

    Die "großen" Rockdrummer spielen meistens in Locations, die auch ne große Trommel vertragen können.
    Auf OpenAir-Bühnen oder irgendwelchen Stadthallen ist es kein Problem, große Trommeln zu spielen. Und "die" packen dann noch Mikros dran.
    Nebenbei die Optik der großen Trommel auch noch positiv zu sehen, da sie besser wargenommen werden.

    Aber wie ist das bei Euch bei Gigs?
    Mit meinen 22er BDs bin ich oft schon zu laut und muss etwas das Gas rausnehmen. Meine 14*9er Messingsnare lasse ich auch nur in größeren Räumen raus.


    Grüße

    Bob
     
  17. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 08.12.05   #17
    Gibts davon ein Bild? Erzähl mal, ...woher ... wohin - oder so ähnlich! Gibts vergleichbare Sounds?
     
  18. Stick Seavers

    Stick Seavers Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    29.05.06
    Beiträge:
    1.386
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    477
    Erstellt: 09.12.05   #18
    Dies wäre die richtige Kesselgröße für Oldies!

    Oder:

    Skandal! In deutschen Kurorten wird seit Jahren Gammelfleisch gekocht!

    :D
     
  19. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.710
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 09.12.05   #19
    Bilder hab ich keine, kann ich aber mal machen .... dann muss mir nur noch jemand erklären, wie ich die ins Netz bekomme (und so was ist Mod ...)

    Das ganze ist eine Premier Heavy Rock Nine in 14*9, Messing, Gußspannreifen und normaler Abhebung. Die Abhebung scheint nicht Original zu sein, weil ich bisher nur Bilder mit Parallelabhebung gefunden habe, unter anderem http://www.vintprem.moonfruit.com/, auf 1980 klicken und etwas nach unten blättern.

    Der Sound ist LAUT, bei hoher Stimmung hell, agressiv, aber immer noch mit genug Bass und nem "ring" , ähnlich einem Stahlkessel, aber nicht so penetrant. Rimshots sind Waffenscheinpflichtig und es muss vorher ne Prüfung der Gebäudestatik vorgenommen werden ;). Ernsthaft, sie ist nicht ganz so laut wie eine Glockenbronzesnare, aber hat sich bisher immer und überall durchgesetzt. Ganz hoch gepitcht bekommt man schon in Regionen von Marchingsnares, dieser prasselnde, spitze "Krck"sound.

    In tiefer Stimmung hat man ne prima Baladensnare, tief, viel Bässe, nicht so warm wie ein tiefer Holzkessel, und auch hier mit nem leichten "ring".

    Die Teppichansprache ist nicht sooooo fein, es will halt etwas Luft bewegt werden.

    Am ehesten kann man die Snare mit den tiefen Sonorkesseln vergleichen.

    Grüße

    Bob
     
  20. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 09.12.05   #20
    @bob
    Danke sehr! Hab von dieser Snare noch nie gehört - klingt sehr interessant.
    ...und mit tiefen Sonor-Kesseln kenn ich mich aus, spiel u.a. eine 14x8 Signature in Metall...dann kann ich in etwas erahnen, wie die Snare klingen könnte.
     
Die Seite wird geladen...

mapping