Welche Kopfhörer

von Fiedl, 18.06.06.

  1. Fiedl

    Fiedl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    948
    Ort:
    Stockholm
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    1.625
    Erstellt: 18.06.06   #1
    Moin, ich will mir morgen ein paar Kopfhörer zum Gitarre spielen zu Hause holen. Kann ich da in einem Standardelektronikgeschäfft etwas richtiges finden? Auf was muss ich achten? Ich möchte möglichst guten Klang, meine Schmerzgrenze liegt bei 40€.
     
  2. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 18.06.06   #2
    Schwer, bei diesem niedrigen Budget was zu empfehlen...
    Ich find Behringer klingen nicht sooo toll, mal vorsichtig ausgedrückt.
    Hab selbst viele "B"-Geräte, also keine Aversion von vornherein, aber der HPS3000 (vor 2 Jahren 25€) ist echt nicht die Wucht in Dosen....
    Vielleicht: der ?
    Oder bei den Sonys mal schauen, da hatte ich mal einen, weiß nicht mehr die Bezeichnung, die hat sich inzwischen sicher eh geändert, der klang recht gut...
    Ansonsten gilt wie bei vielen anderen Dingen: antesten! Mit dem Händler wenn möglich reden, Preis als Kaution hinterlegen und für ein, zwei Tage mit heim nehmen. Bei Gefallen behalten, sonst zurück...
    Tests in Geschäften nutzen meist nichts, die Umgebungsbedingungen spielen bei sowas eine große Rolle.

    Ach ja, und die passende Impedanz zum Verstärker, an den der KH angeschlossen werden soll, spielt auch eine Rolle, daß geht aus der Anleitung des Verstärkers hervor (sollte es jedenfalls)...
     
  3. Fiedl

    Fiedl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    948
    Ort:
    Stockholm
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    1.625
    Erstellt: 19.06.06   #3
    Also ich hab heut die teuersten Kopförer in unserem elektrohandel geholt (30
     
  4. Fiedl

    Fiedl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    948
    Ort:
    Stockholm
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    1.625
    Erstellt: 19.06.06   #4
    Also ich hab heut die teuersten Kopförer in unserem elektrohandel geholt (30€ sennheisser HD 207). Ich bin enttäuscht verzerrt klingen die total kratzig und drucklos. Kann ich für 10-20€ mehr einen deutlichen qualitätssprung erwarten oder kann ich das vergessen?
     
  5. kizm

    kizm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    17.09.10
    Beiträge:
    405
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
    Erstellt: 19.06.06   #5
    ich befürchte fast, dass gute kopfhörer teurer als 50€ werden :/

    ich hab einige kopfhörer aus notsituationen heruas gekauft und keiner war es wert. im bereich um die 100€ gibt es allerdings schon wirklich gute.

    empfehlen könnte ich dir nur teurere :(
     
  6. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 19.06.06   #6
    das liegt dann aber wahrscheinlich nicht am kopfhörer sondern am amp, welchen haste denn? wenn du über den kopfhörer musik hörst kratzt er ja schliesslich nicht schätz ich mal.
     
  7. Fiedl

    Fiedl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    948
    Ort:
    Stockholm
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    1.625
    Erstellt: 19.06.06   #7
    nich wirklich ne, ich nutze den Hughes & kettner 60 w blue mit ner Epiphone sg 400 maestro und nem Boss OD 2
     
  8. drbasss

    drbasss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.09.11
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Tönisheide
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.06   #8
    Dann liegt es zum großteil nicht am Kopfhörer.
    Das Problem ist, dass du bei dem Verstärker keine Speakersimulation am Kopfhörerausgang hast und grade bei verzerrten sounds Verändert der Lautsprecher den Klang sehr stark (grade die Höhen verändern sich wegen der Trägheit von sonnem 12" Lautsprecher stark).
    Deshalb wird kein Kopfhörer egal wie teuer mit seien vielleicht 1" großen Membranen gut klingen.
    Damit das ganze gut klingt brauchst du ne speakersimulation die gibts einmal in vielen multiFx en oder in manchen DI - Boxen für Gitarre zB. Hughes und Kettner RedBox oder Behringer GI 100 (oder so ähnlich).
     
  9. Fiedl

    Fiedl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    948
    Ort:
    Stockholm
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    1.625
    Erstellt: 19.06.06   #9
  10. drbasss

    drbasss Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.09.11
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Tönisheide
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.06   #10
    mit der Redbox dürfte sich der Klang in etwa so anhören wie das was sonst aus der Box rauskommt, das Ding wird soweit ich weiss auch dafür eingesetzt um Live oder beim Recording direkt ins Mischpult zu spielen ohne die Box abnehmen zu müssen. Die Redbox ist für diese Zwecke auch in manche Röhrentopteile von H&K eingebaut bzw kann dort eingebaut werden.
    Hab das Ding allerdings selbst noch nicht benutzt.

    Bei den Multi FX en ist das hier http://www.musik-service.de/Behringer-X-V-Amp-prx395727962de.aspx das billigste was mir momentan einfällt mit Speakersim. Wobei ich dieses Pedal vom anspielen im Laden in nicht so toller Erinnerung hab. Das Pedal was du gepostet hast hat imo keine Speakersim.

    Edit: Ups fällt grad auf, das man an die Redbox die Kopfhörer gar nicht direkt anschließen kann....da bräuchte man dann noch was mit nem Kopfhörerverstärker zb Mischpult stereoanlage etc.
     
  11. Fiedl

    Fiedl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    948
    Ort:
    Stockholm
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    1.625
    Erstellt: 19.06.06   #11
    Wäre nicht das Problem, da ich hier auch n Mischpult stehen hab aber hat sich wohl erledigt da ich so viel nicht allein zum Kopfhörer nutzen bezahln möchte.
     
  12. Fiedl

    Fiedl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    948
    Ort:
    Stockholm
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    1.625
    Erstellt: 22.06.06   #12
    So also ich will mir jetz doch die redbox leisten :D. Wie sieht das mit der Kopfhörerverstärkung aus? geht da jedes beliebige Mischpult (hab hier n sehr einfaches rumstehen), oder brauch ich da n bestimmtes?
     
  13. da_king

    da_king Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.05
    Zuletzt hier:
    30.04.07
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 23.06.06   #13
    du gibst über 100 euro aus nur damit du mit kopfhörern spieln kannst???? warum stellste den amp nich einfach so leise das nur du den hörst da haste bessere qualität und hörn sollte das auhc kein anderer... und wenns darum geht nachts zu spielen... dann nimms halt in kauf das sich das schlecht anhört oder spiel nachts halt nur clean da sollte das nicht so große probleme geben.... es sei denn du oder deine eltern sind großunternehmer und haben so viel geld dann bitte nur zu:D aber dann solltest du dir vll überlegen dein zimmer schalldicht isolieren zu lassen is bestimmt auch nicht viel teurer:D
    nimms nciht persönlich aber ich sehe das als schwachsinnig soviel geld dafür auszugeben gibt ne menge anderer sachen die du dir kaufen kannst für das geld:great:
     
  14. Fiedl

    Fiedl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    948
    Ort:
    Stockholm
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    1.625
    Erstellt: 23.06.06   #14
    Nene ich bekomm das Teil wesentlich billiger......die Frage mit dem Mischpult steht noch ^^
     
  15. Stefan L.

    Stefan L. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.12.09
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 23.06.06   #15
    Ich habe den AKG-K55 Kopfhörer und bin sehr zufrieden damit. Ist vom Sound her zum üben definitiv gut genug. Ich hab auch noch einen Studiokopfhörer von AKG für ca. 100€(liegt im Proberaum - weiß also nicht genau welcher das is) und ich kann nicht behaupten das zum Üben der Preisunterschied gerechtfertigt wäre.
     
  16. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.458
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 23.06.06   #16
    Wenn ein Mischpult einen Kopfhörerausgang hat, und ich kenne keines ohne, dann ist es auch in der Lage einen solchen zu betreiben. Die Lautstärke hängt dann vom Wirkungsgrad des Kopfhörers ab. Aber so schlecht, dass es zu leise ist, kann wohl kaum einer sein.

    Für diesen Zweck der beste und vor allem allerpreiswerteste Kopfhörer ist dieser hier:
    Audio Technica ATHM-40 FS

    Vor allem deswegen, weil er speziell für die Abhöre gemacht ist und nicht um irgendwelche HiFi-Conserven zu verschönern.

    Er ist wirklich "extrem linear" und kann auch brutal laut sein, ohne zu verzerren.

    Ich habe schon einige Beyer-Dynamic und Sennheiser verschlissen und muss sagen für On-Head-Monitoring ist der AT mit Abstand der beste.
     
  17. kizm

    kizm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    17.09.10
    Beiträge:
    405
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
    Erstellt: 23.06.06   #17
    wie ist der denn im vergleich zum Sony MDR-7506?

    das is ein gerät, das in vielen studios verwendet wird, deswegen frage ich
     
  18. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.458
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 23.06.06   #18
    Ich hatte den Sony nie auf, aber im direkten Vergleich kann man schnell sagen, dass der Sony fast doppelt so teuer ist. ;)

    Obwohl beide den UVP in etwa derselben Klasse haben, ist der AT schon lange (schon immer?) um 79,- zu haben.

    Die technischen Details und Beschreibung sind sehr ähnlich. Der AT hat allerdings theoretisch ein breiteres Frequenzband, praktisch liegt die Erweiterung im nicht hörbaren Bereich. Obwohl es Leute gibt, die behaupten, dass dieser trotzdem eine Rolle spiele.

    Der Sony hat 230g, der AT 250g also praktisch identisch, obwohl beim Sony explizit die Leichtbauweise hervorgehoben wird.
     
  19. Fiedl

    Fiedl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    948
    Ort:
    Stockholm
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    1.625
    Erstellt: 23.06.06   #19
    Also ich hab mit meinem 30€ Sennheisser jetz 2 tage jeweils 8 stunden fürn demo eingespielt und muss sagen der sound reicht mir vollkommen.
     
  20. Fiedl

    Fiedl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.06
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    948
    Ort:
    Stockholm
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    1.625
    Erstellt: 23.06.06   #20
    Achso: reicht mir die Redbox II oder bräuchte ich schon die III?
     
Die Seite wird geladen...

mapping