Welche Mikrofon-Kabel?

von drum_machine, 18.02.07.

  1. drum_machine

    drum_machine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.07   #1
    Hallo,

    ich suche Mikrofonkabel. Weiß allerdings nicht, welche gut sind.
    Welche würdet ihr nehmen? GFibt ja auch welche für über 100 €.

    Danke!
     
  2. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 18.02.07   #2
    Hallo drum_machine,
    wie lange soll das Mikrofonkabel denn sein?
    Ich benutze zur Zeit das Cordial Mikrofonkabel 10m FM Pro und bin damit super zufrieden.

    MfG

    Tonfreak
     
  3. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.088
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.217
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 18.02.07   #3
    Hallo,

    namhafte Hersteller sind beispielsweise Cordial und Sommer, die stellen auch in Deutschland her, da gibt's keine Qualitätsprobleme. Ich habe fast ausschließlich Cordial im Einsatz, und zwar sowohl aus der Linie CME220 (die haben 0,20 qmm Leiter) als auch aus der Linie CMTOP222 (0,22 qmm Leiter). Speziell die letzteren sind richtig gut, wenn Du große Längen brauchst. Sommer ist, soweit ich weiß, eine Winzigkeit teurer als Cordial. Von der Qualität her genauso empfehlenswert.

    Viele Grüße
    Klaus
     
  4. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 18.02.07   #4
    Sommercable, Schulz, Klotz, früher gabs auch Zeck...
    Nicht das billigste, nicht das teuerste.
    Sry, daß ich es nicht präziser sagen kann.

    Mir sind die Stecker wichtig, ich bevorzuge Neutrik, einfachst zu montieren und ich habe in 17 Jahren noch nie einen defekten gehabt. Bei anderen (Noname) schon, Knickschutz abgebrochen..., Schrauben gelöst und das Innere entfernte sich..., Korrosion... Kalte Lötstellen, weil die Kontakte aus minderwertigem Material waren...

    Du schreibst zwar nicht, ob für Recording oder Live, aber auch da mache ich keinen Unterschied, die elektrischen Eigenschaften sind normalerweise auf normalen Anlagen unter normalen Hörbedingungen sowieso nicht wahrnehmbar.

    Eher ins Gewicht fallen da (besonders im Live-Betrieb) die Eigenschaften bezüglich Handhabbarkeit und Lebensdauer, Robustheit...
    Meine ältesten Kabel (17 Jahre) sind von Klotz und von Zeck (ich weiß gar nicht, ob die jetzt noch Kabel herstellen/vertreiben).
    Schulz MK2 ist im Studio sehr gut zu handeln, aber für den rauhen Bühnenbetrieb etwas zu empfindlich (Stuhl drauf = Riss in der Ummantelung)
     
  5. drum_machine

    drum_machine Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.07   #5
    Hallo,

    ah danke, íhr habt mir sehr weitergeholfen. Ich werde mir mir die Cordial Kabel holen. Die haben ja schließlich alles, was ein Kabel haben sollte.

    Nun ja Länge, hmm, gute Frage, 10 m müssten eigentlich reichen zur Drum-Abnahme zu Hause.
     
  6. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 18.02.07   #6
    Wenn da 10 Meter nicht reichen, solltest Du vielleicht über Funkmikrofone nachdenken...:D ;)
     
  7. drum_machine

    drum_machine Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.02.07   #7
    Naja, also oft reichts wirklich nur noch geradeso. Hab da schon oft schlechte Erfahrungen gemacht. ;) :D Deshalb lieber mehr als zu wenig.
     
  8. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.668
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 19.02.07   #8
    Was mit einzelnen langen Kabeln bei der kompletten Mikrofonierung eines Drumsets
    dann aber meistens einen netten Kabelsalat gibt.

    Die elegantere Methode ist diese hier:

    MSA Multicore Kabel 8x XLR 10m

    In Kombination mit so einem Core benutze ich dann nur noch Einzelstrippen von 1 bis 3m
    Länge, sieht ordentlich aus und macht die Sache übersichtlicher.
     
  9. DerTyp

    DerTyp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.07
    Zuletzt hier:
    4.08.08
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -19
    Erstellt: 19.02.07   #9
    ist das denn egal was für ein kabel ich für ein irgendein mic nehme (solange es xlr anschluss ist)?
    was gibt es bei den kabel für unterschiedene?
     
  10. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 19.02.07   #10
    Bei billigen Kabeln z.B. sind die Lötstellen meistens nicht so ordentlich verarbeitet oder das Kabel ist starr und lässt sich nicht so gut aufrollen.

    MfG

    Tonfreak
     
Die Seite wird geladen...

mapping